Minnesota, einer der nördlichsten Bundesstaaten der USA, ist ebenso reich an unberührter Natur und vielfältiger Tierwelt wie an urbaner Architektur und Kultur.

Minnesota ist für seine atemberaubende Wildnis bekannt und ist von Wanderwegen durchzogen. Von den Ufern des Lake Superior bis zum Oberlauf des mächtigen Mississippi River bietet der „North Star State“ mehr als 12.000 Seen, Flüsse, Bäche und Wälder. Im Voyageurs Nationalpark und der Boundary Waters Canoe Area Wilderness sowie in über 60 State Parks und mehr als 50 staatlichen Wäldern gibt es unzählige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten.

Im „Land der zehntausend Seen“ entspringt der Mississippi. Außerdem kann man das ganze Jahr über etwas am Wasser oder in Wassernähe unternehmen. Die Seen Minnesotas lassen sich mit dem Kanu, Kajak oder Paddleboard erkunden. Oder auch mit dem Boot: Angler finden reiche Fischgründe vor und vielerorts werden organisierte Bootstouren mit ortskundigen Angelführern angeboten. Viele der Binnenseen in Minnesotas unter Naturschutz stehenden State Parks haben Sandstrände, die zum Entspannen einladen.

In den Naturschutzgebieten kann man Schwarzbären, Wölfe, Elche, Wapitis und Weißkopfseeadler beobachten. Eine einzigartig fesselnde Begegnung mit wilden Tieren kann bei einem Besuch des International Wolf Center in der Nähe der Kleinstadt Ely im Norden des Bundesstaates stattfinden. Die Forschungseinrichtung, auf deren Gelände ein Wolfsrudel lebt, widmet sich dem Schutz und Überleben der Wölfe, bietet unter anderem pädagogische Programme und Ausstellungen oder zeigt Methoden zum Fährtenlesen.

Neben dem International Wolf Center gibt es noch zwei weitere große Einrichtungen für Wildtiere: Das North American Bear Center in Ely and das National Eagle Center in Wabasha.

Das Grand Portage National Monument und das Pipestone National Monument bewahren das reiche indianische Erbe des Staates und erinnern auch an den Pelzhandel.

Auf den mehr als zehn Millionen Hektar Ackerland in Minnesota produzieren 75.000 Farmen Mais, Sojabohnen und Milchprodukte. Seit dem 19. Jahrhundert, als norwegische und frankokanadische Einwanderer mit dem Ackerbau begannen und ihre eigenen Rezepte, ihre Volkskunst und ihre Musik mitbrachten, wird Minnesota landwirtschaftlich genutzt.

Die Pop-Ikone Prince wurde in Minnesota geboren und ist dort aufgewachsen. Seine Musik, die von zahlreichen unterschiedlichen Stilrichtungen geprägt ist, ist aufgrund ihrer stilistischen Vielfalt einzigartig. Bob Dylan, die Songwriter-Legende des Folkrock, stammt ebenfalls aus Minnesota.

Minneapolis und Saint Paul

Die Twin Cities Minneapolis und Saint Paul, die direkt nebeneinander liegen, bieten eine außergeöhnliche Kunst- und Kulturszene mit zahlreiche Theatern, Galerien und Museen. Hier kann man den größten Skulpturengarten des Landes besuchen, auf der Grand Avenue flanieren, in erstklassigen Restaurants dinieren, Opern- und Theatervorstellungen sowie die jüngsten Ausstellungen am Walker Art Center oder im Minneapolis Institute of Art besuchen.

Zwei professionelle Orchester und eine lebendige Popmusik machen diese Gegend zu eine bemerkenswerten Oase der Kunst. Ein reichhaltiges Nachtleben und eine Vielzahl von Geschäften bieten Abwechslung.

Städteliebhaber finden im Riverfront District in Minneapolis ein urbanes Paradies, in dem man in schicken Cafés neue Energie tanken oder in eleganten Geschäften und von Einheimischen geführten Boutiqueneinkaufen kann.

Leseratten werden sich im Open Book Center wohlfühlen: Hier kann man zusehen, wie Bücher gedruckt und gebunden werden. Die Theaterszene der Stadt pulsiert am State Theatre, das sich in einem dem italienischen Renaissance-Stil nachempfundenen Gebäude befindet, und am das Guthrie Theater, das über seine eigene Schauspieltruppe verfügt.

Minneapolis Skyline, Minnesota, USA. Foto: StockSnap, CC0
Minneapolis Skyline. Foto: StockSnap

Mall of America® – Shoppen bis zum Umfallen

Ein Abstecher in die Mall of America® in Bloomington gehört zum absoluten Muss bei einem Besuch der Twin Cities Minneapolis/St. Paul. Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt werden in den 520 erstklassigen Designerläden für Kleidung, Schuhe, Elektronik und vielem mehr Shoppingträume wahr.

Mall of America® in Bloomington, Minnesota, USA. Foto: Mall of America®
Mall of America® in Bloomington. Foto: Mall of America®

Die Mall of America® ist das Reiseziel von jährlich über 42 Millionen Besuchern aus der ganzen Welt. Neben den erstklassigen Einkaufsmöglichkeiten und modernen Gastronomieangeboten bietet der größte Einkaufs- und Entertainment-Komplex in den USA mit seinen Attraktionen Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie.

Auf einer Fläche von mehr als 45 Hektar beheimatet die Mall neben den Läden den landesgrößten Indoor-Familienfreizeitpark Nickelodeon Universe, das EMS Entertainment Exhibit Center, das SEA Life Minnesota Aquarium, ein Hard Rock Café, Moose Mountain Adventure Golf, das Theatre at Mall of America, ein Kino mit 14 Leinwänden sowie das Radisson Blu Mall of America, ein 500 Zimmer-Hotel, das über eine Fußgängerbrücke mit der Mall of America verbunden ist.

FlyOver America ist eine Flugsimulationsattraktion, die ihre Gäste dank virtueller Flugtechnologie auf eine atemberaubende Tour zu einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten und Regionen der Vereinigten Staaten mitnimmt. Die Attraktion wird durch Wind, Nebel und sogar Gerüchen zu einem umfassenden, interaktiven Erlebnis. Die Attraktion ist ab einem Alter von 4 Jahren für jeden geeignet. Während der Fahrt sitzen die Besucher vor einem kuppelförmigen Bildschirm mit frei baumelnden Füßen in einer Höhe von 3 bis 8 Metern über dem Boden in einem speziellen Gefährt und werden durch den FlyOver America Film und die Spezialeffekte Teil eines tollen Flugerlebnisses. FlyOver America befindet sich in der südwestlichen Ecke des Nickelodeon Universe in der Mall of America.

Die Mall eröffnete im August 1992 und befindet sich in Bloomington, Minnesota, nur wenige Minuten vom Zentrum Minneapolis‘ und St. Pauls entfernt.

Mall of America® in Bloomington, Minnesota, USA. Foto: Mall of America®
Die Mall of America® bietet erstklassige Einkaufsmöglichkeiten. Foto: Mall of America®

Über 50 Hotels befinden sich innerhalb eines 10-Minuten-Radius von der Mall of America® entfernt, die alle einen kostenlosen Shuttle Service zur Mall und zum Minneapolis/St. Paul International Airport anbieten.

Die Albertville Premium Outlets beherbegen ein weiteres großes Einkaufszentrum.

Treffen wir uns beim Volksfest!

Die Minnesota State Fair in Saint Paul ist das größte Volksfest der Vereinigten Staaten mit dem höchsten täglichen Besucherdurchschnitt. Sie ist auch eine der größten und am besten besuchten Ausstellungen weltweit und zieht jährlich rund 2 Millionen Besucher an. Unter den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der State Fair zählt das Erschaffen einer Butterskulptur zur Förderung der Milchwirtschaft von Minnesota zu den bekanntesten. Mit Fahrgeschäften, Ausstellungen von preisgekröntem Vieh, Musikdarbietungen, Kunstausstellungen und vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten bietet das Volksfest Vergnügen und Unterhaltung für Besucher aller Altersgruppen.

Die kulturelle Vielfalt feiern

Das Festival of Nations wurde 1932 gegründet und ist eine weitere beliebte Veranstaltung, die jedes Jahr in Minnesota stattfindet. Mit Musik und Tanz, internationalen Spezialitäten und Handarbeiten aus aller Welt ist das Festival eines von mehreren, die Minnesotas kulturelle Vielfalt und die Traditionen unterschiedlicher Volksgruppen aus allen Teilen der Welt in ihrer Diaspora zeigen.

Great Lakes Aquarium in Duluth

Das Great Lakes Aquarium in Duluth liegt direkt an den Ufern des Lake Superior, ein Mekka für Wracktaucher, um die Geschichten zu erzählen, die unter den Wellen warten. Es sind Geschichten, die jedes Alter faszinieren. In der Ausstellung „Shipwrecks Alive!“ haben Besucher die Möglichkeit interaktiv in die Welt der Schiffswracks und deren diversen Wildtier-Ökosysteme einzutauchen. Die Ausstellung konzentriert sich auf drei Schiffswracks, die seit ihrem Untergang als Unterwasserlebensraum in drei sehr individuellen und verschiedenen Teilen der Welt dienen: dem Lake Superior, dem Südpazifik und dem Mittelmeer. (glaquarium.org)

Der Winter in Minnesota hat viel zu bieten

Ein Winterurlaub in Minnesota kann warm und gemütlich sein. Er kann aber auch aufregende Abenteuer mit Skiern, Schneeschuhen, Hundeschlitten und Schneemobilen bieten. Ideal ist eine Kombination aus Outdoor- und Indoor-Aktivitäten, bei der sich Minnesotas schneebedeckte Wälder und elegante Lodges genießen lassen.

Im Winter liegen die Tiefsttemperaturen durchschnittlich bei minus 25 Grad, sodass man im Dezember, Januar und Februar die Landschaft mit dem Pferdeschlitten erkunden kann.

Resorts

Minnesota hat mehr als 350 Winterresorts zu bieten und die meisten liegen idyllisch an Flüssen oder Seen. Ungefähr ein Drittel dieser Resorts hat Zugang zu Langlaufski-Strecken. Urlauber müssen kein eigenes Ski-Zubehör mitbringen, denn in den meisten Resorts gibt es eine große Auswahl an Skiern, Schneeschuhen und sogar Schneemobilen zum Ausleihen.

Andere Resorts bieten mit Wellnessbereichen, Innenpools, Saunas, Whirlpools oder Kaminen auf den Zimmern viele Möglichkeiten zu Relaxen. Als Abschluß eines entspannten Tages, können die Gäste den Abend in einer der feinen Hotelrestaurants, manchmal sogar mit Ausblick auf einen See, ausklingen lassen.

Einer der eindrucksvollsten Orte ist die Naniboujou Lodge und das dazugehörige Restaurant in Grand Marais an der Nordküste des Lake Superior. Die gewölbte Decke im Speiseraum erweckt mit buntem indischem Design eine außergewöhnliche Atmosphäre. Zudem gibt es einen großen Kamin, welcher der größter dieser Art in Minnesota ist.

Viele der am See gelegenen Resorts vermieten geheizte Eishäuser und bieten wichtige Ausrüstung zum Eisfischen an. Wenn Sie schon immer mal Eisfischen wollten oder dies einer Ihrer Lieblingsaktivitäten ist, dann besuchen Sie die „Sleeper Fish Houses“, an einem der größeren Seen des Staates.

Winter Camping

Es gibt Möglichkeiten, auch im Winter warm und gemütlich zu campen, wie zum Beispiel, die in Parks gelegenen Camper Kabinen/Hütten mit Heizungen und Elektrizität oder mongolisch designte Jurten, mit gewölbtem Zelttuch, Holzboden, Feldbetten oder normalen Betten.

Das Fenske Lake Cabin Resort, in der Nähe von Ely, hat eine luxuriöse Jurte, gelegen an den Boundary Waters, mit der Möglichkeit zum Skier- und Schneemobilfahren. Von dort aus kann man mit White Wilderness Sled Dog Adventures verschieden lange Touren mit Hundeschlitten machen.

Unterkunft

Für einen eher gemütlichen Ausflug probieren Sie eines von fast 150 Bed & Breakfasts in Minnesota aus. Viele von ihnen sind große, elegante Häuser oder Villen mit verschieden eingerichteten Räumen. Oft gibt es sogar einen Whirlpool und einen Kamin.

Mit 149 Zimmern bringt das „Hyatt Place Saint Paul Downtown“ frisches Leben in das Gebäude der ehemaligen Saint Paul Post Office, welches im National Register of Historic Places gelistet ist. Der Ausblick über den Mississippi River und die zentrale Lage machen das Hotel zum idealen Ausgangspunkt für eine Stadterkundung oder den Messebesuch.

Minnesota
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...