Die Stadt Mobile wurde 1702 als erste Hauptstadt der damaligen französischen Kolonie Louisiana an der Meeresbucht Mobile Bay gegründet, schon 16 Jahre vor New Orleans und lange vor der Gründung des Staates Alabama 1819. Mobile strahlt internationales Flair aus, das über Jahrhunderte in die Geschichte zurückreicht.

Mardi Gras und Mobile Carnival Museum

Seinen ersten Mardi Gras feierte die Stadt Mobile anno 1703, der älteste Mardi Gras der USA. Rund ums Jahr zeigt das Mobile Carnival Museum die bunte Welt des Mardi Gras in der Stadt und ihrem Umland.

Zu sehen sind auch Masken und die langen Schleppen der Karnevalskönige und ihrer Gemahlinnen. Die werden kunstvoll handgenäht und kosten die Gekrönten oftmals so viel wie ein ganzes Haus.

Ausstellung im Mobile Carnival Museum in Mobile, Alabama. Foto: Alabama Tourism
Ausstellung im Mobile Carnival Museum. Foto: Alabama Tourism
Ausstellung im Mobile Carnival Museum in Mobile, Alabama. Foto: Alabama Tourism
Ausstellung im Mobile Carnival Museum. Foto: Alabama Tourism

GulfQuest/National Maritime Museum

Zu den Attraktionen der Stadt zählt auch das Meeresmuseum GulfQuest/National Maritime Museum of the Gulf of Mexico über das Leben der Menschen am Golf von Mexiko und dessen Biologie.

Ausstellung im GulfQuest/National Maritime Museum of the Gulf of Mexico in Mobile, Alabama, USA. Foto: GulfQuest
Ausstellung im GulfQuest/National Maritime Museum of the Gulf of Mexico in Mobile, Alabama. Foto: GulfQuest
GulfQuest Theater im GulfQuest/National Maritime Museum of the Gulf of Mexico in Mobile, Alabama, USA. Foto: GulfQuest
GulfQuest Theater im GulfQuest/National Maritime Museum of the Gulf of Mexico in Mobile, Alabama. Foto: GulfQuest

Bellingrath Gardens and Home

Die nahe gelegenen Bellingrath Gardens and Home in Theodore zählen zu den schönsten Beispielen für die Gartenkunst in den Südstaaten.

Gartenkunst in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore, Alabama, USA. Foto: Bellingrath Gardens and Home
Gartenkunst in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore. Foto: Bellingrath Gardens and Home
Frühling in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore, Alabama, USA. Foto: Bellingrath Gardens and Home
Frühling in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore. Foto: Bellingrath Gardens and Home
Frühling in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore, Alabama, USA. Foto: Bellingrath Gardens and Home
Frühling in den Bellingrath Gardens and Home in Theodore. Foto: Bellingrath Gardens and Home

Weitere Attraktionen

Zu den weiteren Attraktionen der Stadt gehören auch das Schlachtschiff USS Alabama aus dem Zweiten Weltkrieg im gleichnamigen Battleship Memorial Park und das 5 Rivers – Alabama’s Delta Resource Center, das eine artenreiche Sumpflandschaft voller Alligatoren auf Bootstouren zugänglich macht.

Französisches Erbe

Mobile hat sich das französische Erbe auch in der Aussprache seines Namens bewahrt. Die Betonung liegt, ganz anders als es in den USA zu erwarten wäre, auf der zweiten Silbe – mit einem „i“, und nicht einem „ei“, ähnlich wie im deutschen „Automobil“.

Mobile
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*