Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika und besticht mit ihrer Lage zwischen den Blue Ridge Mountains, der Chesapeake Bay und dem Atlantik.

Die Hauptstadtregion ist abwechslungsreich und heißt Besucher aus aller Welt willkommen. Besonderer Anziehungspunkt sind die internationalen und kosmopolitischen Metropolen Washington DC, Baltimore und Richmond.

Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können.

Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah Nationalpark und den langen Stränden in Virginia Beach.

Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe.

Insgesamt 16 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 170.000 Deutsche die Capital Region USA.

Land of the Free – kostenfreie Attraktionen

Die Capital Region USA offeriert zahlreiche Attraktionen, die kostenfrei zu besuchen sind und somit die Urlaubskasse schonen, so etwa freier Eintritt in alle 17 Museen und Galerien der Smithonian Institution in Washington DC oder die kostenlose Besichtigung zahlreicher historischer Schiffe im Hafen von Baltimore.

Pulsierendes Nachtleben und LGBT-Szene

Das Nachtleben in den Städten der US-Hauptstadtregion hat viel zu bieten. Neben Live-Musik und den berühmten Rooftop Bars mit Blick über Washington DC gibt es viele klassisch-amerikanische Bars und Lounges in der Region, um einem erlebnisreichen Tag gemeinsam mit den „Locals“ entspannt ausklingen zu lassen. Mit einer lebendigen LGBT-Szene und interessanten Festivals in den Großstädten Washington DC, Baltimore und Richmond wird es in der Hauptstadtregion nie langweilig.

Grandiose Naturerlebnisse in den Bergen und am Meer

In der Capital Region USA mit der amerikanischen Hauptstadt Washington DC und den angrenzenden Bundesstaaten Maryland und Virginia liegen zahlreiche Naturparks, die neben artenreicher Flora und Fauna eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten bieten. Für Badeurlauber und Wassersportler erstreckt sich im Osten die Chesapeake Bay mit mehr als 320 Kilometern vom Süden Virginias bis in den Norden Marylands – der Potomac River verbindet die Bay mit der amerikanischen Hauptstadt, die Besucher mit Wasserwegen und großzügigen Parkanlagen als grüne Metropole überrascht.

Nationalparks sind die Schätze der Capital Region

In der Capital Region befinden sich faszinierende Nationalparks, darunter der Shenandoah National Park, zu dem 120 Kilometer des Bergkamms der Blue Ridge Mountains gehören. Park Ranger gestalten geführte Touren unterschiedlicher Länge, und wer auf eigene Faust unterwegs sein möchte, findet entsprechende Unterkünfte, moderne Campingplätze und Restaurants.

Auf dem Terrain von Virginia erstrecken sich die Wanderwege über 800 Kilometer. Nicht zu vergessen der Great Falls Park in Virginia und Maryland mit den Stromschnellen Great Falls of the Potomac River, der C&O Canal National Historical Park in Washington DC & Maryland, der bekannt ist für die alten Lokomotiven, die Schleusenhäuser und Aquädukte, die die Rolle des Kanals als Transportweg des 18. Jahrhunderts dokumentieren. Die ehemaligen Treidelpfade des Kanals sind ideale Wanderwege. Wer sich in Orten, die Naturgeschichte schrieben, erholen möchte, ist im Rock Creek Park bestens aufgehoben. Ein Nationalpark der besonderen Art ist der National Mall & Memorial Park inmitten der US-Hauptstadt. Er lädt ein, zu Fuß die beeindruckenden Denkmäler zu Ehren früherer US-Präsidenten wie George Washington, Thomas Jefferson Abraham Lincoln und Franklin D. Roosevelt zu erkunden.

Unterwegs auf Trails

Der Appalachian Trail ist der längste Fernwanderweg der Welt. Ein Großteil – 900 Kilometer – führt durch die Berge von Virginia und Maryland. Sein Markenzeichen sind spektakuläre Aussichten, Wildtiere auf Tuchfühlung und eine atemberaubende Landschaft. Rund 1.300 Kilometer umfassen die Wege und Routen, die auf beiden Seiten des Potomac Flusses von der Mündung in die Chesapeake Bay bis zu den Allegheny Highlands den Potomac Heritage National Scenic Trail bilden. Seine Orte erzählen den Wanderern Geschichten zur Country-Musik, Industriegeschichte und lädt gleichzeitig ein, die Gedenkstätten des Bürgerkriegs zu besichtigen.

Civil War Trails

Gelebte Geschichte wird auf den so genannten Bürgerkriegspfaden (Civil war Trails) geboten. An vielen Orten in Virginia und Maryland, die in irgendeiner Weise an die militärische Auseinandersetzung zwischen Nord- und Südstaaten erinnern, wurden Hinweistafeln angebracht, die mit viel Liebe zum Detail berichten, was dort einst geschah. Zusammengestellt wurden so ganze „Bürgerkriegspfade“, die jeweils unter einem speziellen Thema stehen und den Reisenden von Bürgerkriegsstätte zu Bürgerkriegsstätte führen. Interessierte können beispielsweise der Fluchtroute von Abraham Lincolns Mörder John Wilkes Booth folgen oder die Ereignisse rund um die Schlacht am Antietam rekapitulieren lassen. Weitere Informationen zu diesen und weiteren Bürgerkriegspfaden finden sich unter www.civilwartrails.org.

Herbst in der Hauptstadtregion

Der Herbst ist die ideale Reisezeit für einen Besuch in der Hauptstadtregion der USA. Das Landschaftsbild der malerischen Berge und Täler der Blue Ridge Mountains lockt mit einem eindrucksvollen Farbenspiel, während die Erntezeit und die Weinlese in den charmanten Kleinstädten der Region mit verschiedenen Festivals gefeiert werden – hier lässt sich die authentisch-amerikanische Kultur hautnah erleben. Wer hingegen die Herbstmonate ganz klassisch für eine Städtereise in eine internationale Metropole nutzen möchte, findet in Washington DC, Richmond und Baltimore ein breites Angebot an Kunst, Kultur, Shoppingmöglichkeiten und Unterhaltung.

Quelle: Capital Region USA

Capital Region USA
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...