Boise ist die Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho. Die Stadt liegt im südwestlichen Idaho, etwa 65 km östlich der Staatsgrenze zu Oregon und etwa 175 km nördlich der Staatsgrenze zu Nevada.

Idahos Hauptstadt, die früher vor allem als Kongressziel bekannt war, zieht immer mehr auch die Aufmerksamkeit von Touristen auf sich. Boise ist bekannt für seine vielfältigen Erholungs- und Sportmöglichkeiten wie den Boise Greenbelt, ein ausgedehntes Erholungsgebiet, das sich entlang des Boise River erstreckt, und das Rock Climbing Center, das unter Felskletterern als eines der besten im Westen der USA gilt.

Boise ist die Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho. Foto: Idaho Tourism
Boise ist die Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho. Foto: Idaho Tourism
Idaho State Capitol in Downtown Boise, Idaho, USA. Foto: Idaho Tourism
Idaho State Capitol in Downtown Boise. Foto: Idaho Tourism
Blick auf Downtown Boise in Idaho. Foto: Idaho Tourism
Blick auf Downtown Boise in Idaho. Foto: Idaho Tourism

Old Idaho Penitentiary

Idahos Jack the Ripper spukt noch im Staatsgefängnis:
Richtstätten lassen Besucher immer erschaudern, aber im alten Staatsgefängnis von Idaho hört man sogar noch die Schritte und Stimmen der Verurteilten auf dem Weg zum Galgen. Manche Besucher berichten gar, dass sie von den unfreundlichen Geistern gestoßen wurden. Touristen in der Todeszelle? Ja, das Old Idaho Penitentiary ist seit 1973 geschlossen, heute ein Museum und kann – an bestimmten Tagen sogar nachts – besichtigt werden.

Die alte Strafvollzugsanstalt in Boise wird häufig als unheimlichster Ort in Idaho bezeichnet. Im 1872 eröffneten Gefängnis waren einst einige der schlimmsten Verbrecher des Wilden Westens inhaftiert. Sein berüchtigter Ruf rührt von der düsteren Vergangenheit her, die von Aufständen, Ausbrüchen und Exekutionen geprägt war – heute ist das Gelände Ausstellungsort von rund 100 Jahren Gefängnisgeschichte und bietet Besuchern 30 historische Gebäude und spezielle Ausstellungen.

Angeblich wird das Gelände von ehemaligen Häftlingen heimgesucht. Besucher melden Berührungen von unsichtbaren Personen, starke Gefühle von Furcht und Verzweiflung sowie unheimliches Flüstern in den Gängen.

Insgesamt zehn Verbrecher wurden in den hundert Jahren seit 1870 hier hingerichtet, von denen Idahos Jack the Ripper – Raymond Allen Snowden – mit Sicherheit immer noch umherspukt. Bei seiner Exekution 1957 versagte der Galgen und statt sich das Genick zu brechen, kämpfte er eine Viertelstunde mit dem Tod bevor er langsam erstickte.

Auch sonst war das Gefängnis für seine Brutalität bekannt – der Sandstein machte es im Sommer zu einem Backofen und im Winter zum Eisfach. Nach mehreren Gefangenenunruhen und 110 Toten wurde es geschlossen. Wer sich daran nicht stört, kann sich zur jährlichen Halloween-Kostümparty im Zellenblock einfinden.

Egyptian Theatre – Das ägyptische Theater

Das Alte Ägypten steckt voller Mythen. Nicht zuletzt fürchteten sich die Ägypter der Antike schon vor Spukgeistern, für ihre mumifizierten Pharaonen wurden monumentale Grabstätten erschaffen. 1927 öffnete das Egyptian Theatre in Boise erstmals seine Tore. Im gesamten Treasure Valley ist das Theater als historisches Gebäude und als Geisterstätte bekannt.

Die alte Seele des ehemaligen Filmvorführers Joe soll sich noch immer im Theater umtreiben. Er arbeitete ab Ende der 1920er Jahren im Theater, bis er in den 1950ern auf dem Weg zur Projektionskammer einen Herzinfarkt erlitt. Besucher melden seltsame Geräusche, sich öffnende und schließende Türen und flackernde Lichter.

8th Street in Downtown Boise, Idaho, USA. Foto: Idaho Tourism
8th Street in Downtown Boise. Foto: Idaho Tourism

Hotellerie und Gastronomie

Neue sowie renovierte Hotels, aufstrebende Restaurants für kulinarische Genüsse und eine florierende Weinindustrie stehen den Besuchern zum Entdecken zur Verfügung.

In Boises lebendiger Innenstadt wartet beispielsweise das Hotel Inn at 500 Capitol auf seine Gäste. In diesem Boutique-Hotel befindet sich das Restaurant Richard’s, das von Richard Langston geleitet wird. Der Küchenchef wurde für den James Beard Award als bester Koch nominiert. Außerdem gehören die Hotels The Grove und Hotel 43 zu den beliebtesten in der Stadt.

Boise für Bierkenner

2017 öffnete die Brauerei White Dog Brewing mit seinem langen rustikal gestalteten Schankraum für Boise seine Türen (705 W Fulton St). Das Besondere hierbei ist die über sieben Meter lange gekühlte Theke, welche das Bier kalt hält. Idaho gehört zu den Top 10 der Pro-Kopf-Bierbrauereien in den Vereinigten Staaten. Zudem ist der Bundesstaat der zweitgrößte Erzeuger von Gerste und der drittgrößte Hopfenproduzent in den USA. Dies gibt den Brauereien die Möglichkeit, eine Vielzahl von Biersorten zu brauen.

Florierende Weinkultur

Neben den Bierbrauereien ist auch die Weinindustrie in Idaho stark gewachsen – von elf im Jahre 2002 auf mehr als 50 Weingüter im Jahre 2017. Daher hat sich Boise mit seinen vielen Weinbergen in der Umgebung zu einem der wichtigsten Anlaufstellen für Weinkenner entwickelt. Empfehlenswert ist eine Weinprobe im Coiled Wines. Inhaberin Leslie Preston, die im bekannten Clos du Bois and Stags’ Leap in Kalifornien die Fähigkeiten des Weinkelterns erlernt hat, serviert einen vorzüglichen trockenen Riesling (3408 West Chinden Blvd).

Boise
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...