Haunted Happenings in Salem, der Stadt der Hexenverfolgung

Gruselige Veranstaltungen in Massachusetts

Kein anderer Ort in Neuengland ist so geeignet einen das Fürchten zu lehren wie Salem. Die kleine Stadt in der Nähe von Boston, Massachusetts ist wegen ihrer berüchtigten Hexenprozesse im 17. Jahrhundert bekannt.

Vom 1. Oktober bis 1. November 2018 wird Salem einen Monat lang zu einem verhexten Ort mit vielerlei unheimlichen Ereignissen. Es finden eine Reihe gruseliger Veranstaltungen, die Haunted Happenings, statt, die an eben diese finstere Zeit in Salems Geschichte erinnern und auch Halloween und das Ende der Erntezeit feiern.

Halloween in Salem. Foto: Massachusetts Office of Travel and Tourism
Halloween in Salem. Foto: Massachusetts Office of Travel and Tourism

Rund 250.000 Besucher kommen in die Stadt, die durch die Hexenprozesse von 1692 zu Ruhm gelangte, um schaurige Veranstaltungen wie Séancen, literarische Geistertouren bei Kerzenschein, Maskenbälle und eine große Parade zu erleben.

Besucher können an geführten Nacht- oder Grabsteintouren teilnehmen, während einer Séance Verbindung mit dem Totenreich aufnehmen, sich von einer Wahrsagerin die Zukunft vorhersagen lassen oder im Salem Witch Museum mehr über jene Zeit erfahren, als in Salem Frauen als Hexen angeklagt wurden.

Halloween in Salem, Massachusetts, USA. Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism
Halloween in Salem. Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism

Für besonders furchtlose Gruselfans lohnt sich ein Besuch in Frankensteins Schloss oder dem Witch Dungeon Museum.

Weitere Informationen

Haunted Happenings in Salem, der Stadt der Hexenverfolgung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen