Die Stadt San Diego am Pazifischen Ozean im südlichen Kalifornien ist bekannt für sein ideales Klima, tolle Strände und mehrere touristische Attraktionen, wie der San Diego Zoo oder der Themenpark SeaWorld.

Der entspannte südkalifornische Lebensstil und die lockere Atmosphäre unterscheiden San Diego von anderen großen US-Städten, was auch am mexikanischen Einfluss liegt – die Stadt Tijuana in Mexico befindet sich unweit von San Diego. Als Heimat der Pazifikflotte der United States Navy wird San Diego von einer starken Militärpräsenz geprägt.

San Diego bietet weltbekannte Attraktionen für die ganze Familie, eine renommierte Kunstszene und elegante Gastronomie, ein aufregendes Nachtleben, hippe Stadtviertel, beliebte Shopping-Adressen sowie unendliche Outdoor-Aktivitäten. Hier wurde Kalifornien im Jahr 1542 erstmals entdeckt. Die Stadt blickt außerdem auf eine lange hispanische Geschichte zurück, die sich noch heute in wunderschönen Missionen, zahlreichen Museen und historischen Stadtteilen, wie der Old Town San Diego widerspiegelt.

Dusk view of San Diego Skyline, Kalifornien, USA. Foto: Visit California/Carol Highsmith
San Diego Skyline. Foto: Visit California/Carol Highsmith

Strände so weit das Auge reicht und das ganze Jahr hindurch ein nahezu perfektes Klima: Etwa 300 Sonnentage locken Surfer, Segler und Badeurlauber an die langen Sandstrände der ältesten Stadt Kaliforniens. Zu den schönsten Badeorten von San Diego zählen der Pacific Beach in der Mission Bay, Black’s Beach und Windansea Beach in La Jolla, wo viele Akademiker, Künstler und Schriftsteller leben, sowie die Gartenstadt Coronado auf der vorgelagerten Halbinsel mit dem Silver Strand Beach.

Highlights

  • Cabrillo National Monument
    San Diego zeugt von der spannenden Vergangenheit Kaliforniens. Der portugiesische Entdecker Juan Rodriguez Cabrillo, der unter spanischer Flagge segelte, entdeckte Kalifornien 1542 als er zuerst in San Diego landete. Das Denkmal von Cabrillo auf dem Point Loma (auf einer Halbinsel südlich der Stadt) erinnert an diese denkwürdige Begebenheit. (nps.gov/cabr)
     
  • Mission Basilica San Diego de Alcalá
    Die darauf folgend gebauten Missionen können heute noch in der Region um San Diego besichtigt werden. Die Mission „Basilica San Diego de Alcalá“ ist die „Mutter“ der kalifornischen Missionskirchen und wurde 1769 gegründet. (missionsandiego.com)
Mission Basilica San Diego de Alcalá, San Diego, Kalifornien, USA. Foto: Visit California/Carol Highsmith
Mission Basilica San Diego de Alcalá. Foto: Visit California/Carol Highsmith
  • Old Town San Diego State Historic Park
    Die erste spanische Siedlung der Westküste brachte 1821-1872 Leben in das Örtchen San Diego, zu besichtigen im Old Town State Historic Park (oldtownsandiego.org).
     
  • Gaslamp Quarter
    Das historische Gaslamp Quarter im Zentrum San Diegos war ein inoffizieller Rotlichtbezirk in den Tagen des Wilden Westens, als hier der berühmte Wyatt Earp logierte. (gaslamp.org)
Gaslamp Quarter, San Diego, Kalifornien, USA. Foto: California Travel and Tourism Commission/Andreas Hub
Gaslamp Quarter in San Diego. Foto: California Travel and Tourism Commission/Andreas Hub
  • Hotel Del Coronado
    Eine historische Sehenswürdigkeit in Coronado ist das 1888 erbaute Hotel Del Coronado, auch „The Del“ genannt. In dem weltberühmten Hotel wurden zahlreiche Filme gedreht, wie etwa „Manche mögen‘s heiß“ mit Marilyn Monroe. (hoteldel.com)
Hotel del Coronado, San Diego, California, USA. Foto:  Pixabay #74079, CC0
Hotel del Coronado. Foto: Pixabay, CC0
  • Balboa Park
    Die umwerfende Architektur der spanischen Kolonialzeit kann man im Balboa Park besichtigen , ebenso wie üppige Gärten, 15 Museen und das The Old Globe Theater. Dieser Park wurde einst für die Panama-Kalifornien-Ausstellung 1915 entworfen. (balboapark.org)
Balboa Park, San Diego, Kalifornien, USA. Foto: California Travel and Tourism Commission/Andreas Hub
Balboa Park in San Diego. Foto: California Travel and Tourism Commission/Andreas Hub

Museen

Rund 90 Museen im San Diego County bewahren die reiche Vergangenheit und unterschiedlichen Kulturen der Region.

  • Das Marston House zeugt von historischer Handwerkskunst. (sohosandiego.org)
  • Das Centro Cultural de la Raza stellt die Kunst und Kultur der Mexikaner und indigenen Bevölkerung aus. (centroculturaldelaraza.com)
  • Das Maritime Museum of San Diego hat eine der weltweit schönsten Sammlungen historischer Schiffe, inklusive der Star of India, dem ältesten noch fahrtüchtigen Schiff der Welt. (sdmaritime.org)
  • Das USS Midway Museum ehrt auf einem ausgedienten Flugzeugträger die Erinnerung an das US-Militär. (midway.org)
  • Das California Surf Museum in Oceanside bewahrt das Andenken an die legendären Pioniere der Surfwelt. (surfmuseum.org)

Freizeitparks

Big Surf Shores, Aquatica San Diego, California, USA. Foto: Mike Aguilera/SeaWorld® San Diego

Aquatica San Diego

Wasserspaß der Superlative
Aquatica™, SeaWorld’s Waterpark, ist ein von der Südsee inspirierter Wasserpark. Der Park liegt am südlichen Stadtrand von San Diego in Chula Vista, nur wenige Minuten ... mehr +

Foto: Mike Aguilera/SeaWorld® San Diego

Dolphin Days in SeaWorld San Diego. Foto: Mike Aguilera/SeaWorld® San Diego

SeaWorld San Diego

Meerestier-Abenteuerpark in Southern California
SeaWorld® San Diego umfasst mehr als 750.000 Quadratmeter an der Mission Bay von San Diego. Besucher erleben eine Vielzahl an Shows und Attraktionen. Dabei begegnen ... mehr +

Foto: Mike Aguilera/SeaWorld® San Diego

Etwa 30 Meilen nördlich von San Diego können Vergnügungsparkfans auch einen Abstecher zum Legoland California in Carlsbad machen. Über 50 Fahrten und Ausstellungen, unglaubliche Legokonstrukte sowie das Sea Life Aquarium mit mehr als 200 Arten von Unterwasser-Kreaturen warten hier auf Besucher. Der fast vollständig aus den berühmten Plastiksteinen erbaute Park ist genau der richtige Ort für Kinder und Familien.

Traumhochzeit in San Diego

Schlösser und Burgen müssen nicht den Prominenten-Hochzeiten vorbehalten bleiben. Das Mt. Woodson Castle in Ramona bei San Diego ist ein Herrenhaus aus massivem Stein, das 1921 erbaut wurde und über 27 Zimmer verfügt. Der Mt. Woodson Golf Club mit seinen handgearbeiteten Fliesen, Holzböden und -decken, Steinkaminen und handgemalten Verzierungen bietet einen gediegenen Rahmen für die Feierlichkeiten. Eichen, Eukalyptus- und Hickorybäume säumen den terrassenförmig angelegten Garten, und rund um das Schloss findet man romantische Rosengärten. Weitläufige Rasenflächen bieten Platz für 800 Gäste. (mtwoodsoncastle.com)

San Diego kulinarisch

  • Wenn man den größten Bier-Fanseiten im Netz, RateBeer.com und BeerAdvocate.com, glauben darf, dann liegt eine der besten Brauereien der USA in Escondido, Teil der Region San Diego County: die Stone Brewing Company. Besonders beliebt bei den Stammgästen ist das Arrogant Bastard Ale. Mit mehr als 50.000 Fässern die hier pro Jahr gebraut werden, ist Stone Brewing auch die am schnellsten wachsende Brauerei im Land. (www.stonebrewing.com)
     
  • Oceansides erste Brauerei, Oceanside Ale Works, stellt preisgekrönte Biere her, inspiriert von europäischer Braukunst und abgerundet mit neuen Aromen erfindungsreicher Braumeister. Aber auch die traditionellen südkalifornischen Sorten wie Surfer Stout und Buccaneer Blonde sind in dieser Privatbrauerei zu Hause. (www.oceansidealeworks.net)

Unterkunft

Hotel La Jolla Curio Collection by Hilton

Sonne, Strand und Meer! Was will man mehr im Sommer? Vielleicht noch surfen? Wer dann noch gerne mit Stil logieren möchte, kann dies im Kimpton Hotel La Jolla.

Die Einfahrt ist von Palmen gesäumt und abends durch Feuerkörbe beleuchtet: Zwischen den sandigen Stränden und malerischen Klippen von La Jolla gelegen, ist das Hotel La Jolla ein modernes Boutique-Hotel mit 110 geräumigen Zimmern mit Panoramablick auf den Pazifik. Die Innenausstattung ist durch Naturfarbtöne, wie sanftes Grün, Beige und Blau geprägt und soll an einen Tag am Strand erinnern.

Zum Schwimmbad-Außenbereich – dem Pool-Deck mit Lounge – gehören Umkleidekabinen, Feuerkörbe zur abendlichen Beleuchtung und eine Bar, deren Design vom örtlichen Strand inspiriert ist. Die „Regenkette“, ein dekoratives Wasserspiel am Hotel, ist vom Pool-Deck aus zu hören und schafft eine entspannte, Zenartige Atmosphäre.

Im Restaurant in der 11. Etage des La Jolla ist das besondere Design gleich am Eingang am Anmeldepult aus weißem Marmor mit Messing- Intarsien zu erkennen. Während im Erdgeschoß die Wurzeln eines Baums angedeutet werden, erinnert das Restaurant mit seiner Blätter-Decke an eine Baumkrone oder ein modernes Baumhaus. Vom Restaurant haben die Gäste einen 280 Grad-Blick auf den Pazifik.

Dazu kommt ein Ballsaal (90 qm) im obersten Stockwerk sowie 184 qm Veranstaltungsfläche im Freien. Die Hoteladresse lautet 7955 La Jolla Shores Drive. Somit liegt es ideal für Geschäftsreisende und Feriengäste. Es bietet modernes Design in entspannter, schicker Atmosphäre.

Die Gäste können vom Hotel aus in die Stadt gehen, um dort Strände, Boutiquen, Restaurants und Kunstgalerien zu genießen oder die kurze Strecke nach San Diego fahren, um dort Sehenswürdigkeiten wie SeaWorld, den San Diego Zoo und den Balboa Park zu besuchen. Das Hotel bietet zudem eine Vielzahl von luxuriösen und Lifestyle-Annehmlichkeiten, wie kostenloses Wi-Fi, eine Weinstunde am Abend sowie Wellness- und Fitness-Angebote.

San Diego
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*