Im Osten Georgias und an der Grenze zu South Carolina erstreckt sich die Region Classic South. Pinienwälder, blühende Gärten, Obstfarmen, der Phinizy Swamp Nature Park und Seen wie der Lake Oconee, Clarks Hill Lake oder Lake Sinclair machen sie landschaftlich besonders reizvoll.

Flussnamen wie Ohoopee, Ogeechee und Canoochee erinnern an die indianischen Ureinwohner, die einst die Gegend bevölkerten. Der Classic South ist geprägt von einer fesselnden Geschichte mit Episoden aus dem Revolutions- und Bürgerkrieg sowie vornehmen Traditionen, die bis heute fortdauern. So gilt die Region als beliebtes Ziel unter Jägern, Fischern und Golfern.

Der weltbekannte Augusta National Golf Club trägt das alljährliche Masters-Turnier aus. Dessen Platz ist zwar nicht öffentlich zum Spielen zugänglich, aber mit einer großen Anzahl an Plätzen gilt die Region als Paradies für Hobbygolfer. Eine der schönsten Anlagen ist The Ritz-Carlton Lodge, Reynolds Plantation bei Greensboro.

Highligts der Region Classic South

Augusta Canal mit Sibley Mill und Confederate Powder Works Chimney, Augusta, Georgia, USA. Foto: Georgia Department of Economic Development

Augusta

Kleinstädtisches Flair am Savannah River
Das Zentrum des Classic South bildet Augusta - nach Atlanta die zweitgrößte und nach Savannah die zweitälteste Stadt Georgias. Die sogenannte „Garden City“ besticht mit hübschen Läden, Restaurants sowie dem Riverwalk. mehr +

Foto: Georgia Department of Economic Development

Weitere Reiseziele

In der Region liegen weitere lohnenswerte Reiseziele und Kleinstädte, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Washington, nach Präsident George Washington benannt, zelebriert noch heute sein Erbe mit einem Maultier-Festival.

Waynesboro spielte eine entscheidende Rolle im Bürgerkrieg als General Shermans Truppen dort die Konföderierten schlugen und so den Hafen von Savannah einnehmen konnten. Heute zeugen gut erhaltene Antebellum-Häuser von dieser bewegten Zeit.

Outdoorfans kommen in den großflächigen Pinienwäldern um Swainsboro auf ihre Kosten und der George L. Smith State Park bietet an einem unberührten Teich mit Sumpfzypressen sowie einer Getreidemühle aus dem 19. Jahrhundert die Möglichkeit zum Campen oder Picknicken.

Unterkunft

The Ritz-Carlton Reynolds, Lake Oconee

Den Atem der Natur spüren – Cottages direkt am See: Das The Ritz-Carlton Reynolds, Lake Oconee, am Ufer des gleichnamigen kristallklaren Sees gelegen und eingebettet in die pinienbewachsenen Hügel des Bundestaats Georgia, verwöhnt die Urlauber mit einzigartiger Ruhe und Stille, die nur durch das Knistern des Kaminfeuers unterbrochen wird.

Mit einem traumhaften Blick über den ruhigen Lake Oconee und den Duft von frischen Pinienwäldern stellen die märchenhaften Cottages am Seeufer mit ihren holzverkleideten Wänden, Schieferdächern und Steinterrassen die ultimative Unterkunft dar, um die Landschaft und Natur zu genießen.

The Ritz-Carlton Reynolds, Lake Oconee bei Greensboro, Georgia, USA. Foto: The Ritz-Carlton Hotel Company L.C.C.
The Ritz-Carlton Reynolds, Lake Oconee bei Greensboro. Foto: The Ritz-Carlton Hotel Company L.C.C.

Den Atem der Natur spüren lässt es sich auch beim Golf. Eingebettet zwischen hoch aufragenden Eichenbäumen, duftenden Magnolien, blühenden Hornsträucher und dem ruhigen Lake Oconee lässt die Lodge mit insgesamt fünf 18-Loch-Plätzen Golferherzen höher schlagen. Namhafte Architekten wie Rees Jones, Jack Nicklaus, Tom Fazio und Bob Cupp verliehen diesen Plätzen ihre persönliche Note.

Zu den Highlights zählt auch „The Reynolds Kingdom of Golf“, das unter der Führung von Charlie King steht. Dieser gehört zu den Top 100 Golflehrern weltweit und ist auch für Einzeltrainings buchbar. Auf Wunsch kommen Golfer auch in den Genuss des beliebten „Caddie Services“. (ritzcarlton.com)

Classic South
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen