Moline ist einer der Orte der Quad Cities, einem wirtschaftlichen Zusammenschluss der Städte Moline und Rock Island in Illinois sowie Davenport und Bettendorf in Iowa. Die Stadt ist eine sehenswerte Station auf der Great River Road in Illinois, die rund 800 Kilometer entlang des Ufers des Mississippi führt.

Besucher, die auf Fahrten entlang des Mississippi in die Region kommen, können tief in die grün-gelbe Welt von John Deere eintauchen. Denn in dem Mississippi-Städtchen Moline befindet sich nicht nur der Unternehmenssitz, sondern auch der John Deere Pavilion, der John Deere Store und eine große Fabrik.

In Moline erleben Besucher die Welt von John Deere

Als der Hufschmied John Deere im Jahr 1837 in seiner kleinen Werkstatt in Grand Detour/Illinois den ersten selbstreinigenden Stahlpflug der Welt entwickelte, legte er den Grundstein für ein höchst erfolgreiches Imperium – und ermöglichte die Urbarmachung des Mittleren Westens im großen Stil. Denn dank dieser Pflüge war es den Farmern endlich möglich, selbst bei schwierigen Bodenverhältnissen Landwirtschaft zu treiben.

Aus der Schmiede wurde in den Jahren nach 1837 schnell eine Fabrik, und heute gehört John Deere & Company zu den weltweit führenden Herstellern von Land-, Forst- und Baumaschinen.

John Deere Pavilion

Die landwirtschaftliche Erschließung des Mittleren Westens – Die Legende von John Deere wird in Moline zum Leben erweckt. Präsentiert werden in eindrucksvoller Weise altmodische und moderne Ausrüstung, interaktive landwirtschaftliche Bildschirme und ein Spielfilm.

John Deere Pavilion, Moline, Illinois, USA. Foto: Deere & Company
John Deere Pavilion in Moline. Foto: Deere & Company
Im John Deere Pavilion in der Innenstadt von Moline sind auf einer Fläche von 1.300 Quadratmetern zahlreiche Original-Maschinen und Geräte ausgestellt. Besucher erhalten dort einen faszinierenden Eindruck von der Größe und Leistungsfähigkeit modernster Traktoren, Rodungsmaschinen und gigantischer Mähdrescher und können auch in die High-Tech-Cockpits von Landmaschinen klettern.

Ein besonderes Highlight ist die sechsbeinige „Walking Forestry Machine“ für die Forstwirtschaft. An Computer-Simulatoren erleben die Gäste, wie sich die Maschinen steuern und bewegen lassen. Zudem sind historische Exponate, Schautafeln und zahlreiche Informationen zur Geschichte und Entwicklung des Unternehmens im Pavilion zu finden.

In der Spielecke, der „Discovery Zone“, lernen kleine Besucher, weshalb Straßen eine Brücke brauchen und woher Nahrungsmittel kommen.

John Deere Pavilion, Moline, Illinois, USA. Foto: Deere & Company
John Deere Pavilion in Moline. Foto: Deere & Company

Direkt neben dem Pavilion lässt der riesige Merchandise-Store das Herz wahrer John Deere-Enthusiasten höher schlagen. Traktor- und Landmaschinenmodelle in allen Größen, T-Shirts, Bücher, Spiele, Kuscheltiere, Golfzubehör und vieles mehr, alles im Unternehmenslook gehalten, können hier erworben werden.

Der John Deere Pavilion in Moline ist täglich geöffnet, der Eintritt ist frei. (www.johndeerepavilion.com / www.johndeerestore.com)

John Deere Harvester Works Factory Tours

Fabriktouren mit tiefen Einblicken in die Produktion von Erntemaschinen

Hochinteressant ist auch der Besuch des Fabrikgeländes in East Moline, um einen Blick hinter die Kulissen und in die beindruckenden Produktionshallen zu werfen. Wer an einer Führung teilnimmt, erfährt, wie aus unzähligen Stahlteilen, Kabeln usw. große Landmaschinen entstehen. Jeder einzelne Arbeitsschritt wird gezeigt. Hier kann man sehen, wie Mähdrescher hergestellt werden und wie sie in die berühmte grüne Farbe getaucht werden. Wie Arbeiter und Maschinen diese besonderen Landwirtschaftsmaschinen herstellen, das kann man hier erfahren.

John Deere Factory Tours, East Moline, Illinois, USA. Foto: Quad Cities CVB
John Deere Factory Tours in East Moline. Foto: Quad Cities CVB

Die Führungen sind kostenlos, dauern zwischen 90 Minuten und zwei Stunden und finden montags bis freitags statt. Die Teilnehmer müssen mindestens 13 Jahre alt sein und feste Schuhe tragen. Es wird empfohlen, im Voraus Plätze für eine Fabrikbesichtigung zu reservieren. (www.johndeereattractions.com)

Celebration Belle Riverboat

Das „Celebration Belle“ Riverboat ist ein Familienunternehmen, das mit seinen Besuchern über den mächtigen Mississippi kreuzt. Das Boot fasst ganze 800 Leute. Es wird eine Vielzahl von Kreuzfahrten angeboten: eine 100 Meilen Tagesfahrt, die Big Band Kreuzfahrt, die Captain’s Prime Rib Dinner Kreuzfahrt, eine Tanz-Kreuzfahrt, eine Herbstrundfahrt – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die „Celebration Belle“ fährt von April bis Oktober. (www.celebrationbelle.com)

Die Celebration Belle am Mississippi, Moline, Illinois, USA. Foto: Illinois Office of Tourism
Die Celebration Belle am Mississippi River. Foto: Illinois Office of Tourism

Quelle: Great River Road Illinois

Moline und East Moline
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*