Während der letzten Jahre hat sich Long Island City von einem Produktionszentrum zu einem beliebten touristischen Ziel mit neuen Hotels, zeitgenössischen Kulturorganisationen, innovativen Restaurants und namhaften Geschäften entwickelt. Der aufblühende Stadtteil hat sich in ein ansprechendes Reiseziel gewandelt, das New Yorker wie Touristen gleichermaßen anzieht.

Von den modernen Ausstellungen im MoMA PS1, der Dorsky Gallery bis hin zu den Vorführungen im Thalia Spanish Theater, der Chocolate Factory und dem La Guardia Performing Arts Center, liefern diverse kulturelle Akteure und Künstler Besuchern eine Vielzahl an Gründen, die Kunstszene von Long Island City zu erkunden – und sich vielleicht sogar unter den vielen Nachwuchskünstlern einzureihen.

Gantry Plaza State Park, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer
Gantry Plaza State Park in Long Island City. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Kulturelle Einrichtungen

  • Das mit dem Obie-Award ausgezeichnete Chocolate Factory Theater ist ein interdisziplinäres experimentelles Schauspieltheater dessen Shows und Events auf visuelles Storytelling fokussiert sind und das ganze Jahr über Künstler und Publikum vereinen. Das über 460 Quadratmeter große Theater produziert alljährlich Stücke von an der Gründung beteiligten sowie mehr als 100 auswärtigen Künstlern.
     
  • Das Dorsky Gallery Curatorial Programs bietet unabhängigen Kuratoren Raum für ihre Projekte und stellt zeitgenössische bildende Kunst aus.
     
  • Gelegen in einer ehemaligen Grußkarten-Fabrik, bietet die Flux Factory als multifunktionales Künstlerkollektiv Studios und Ausstellungsfläche. Während des gesamten Jahres erwarten New Yorker und Besucher offene Studios, Vorträge, Filmvorführungen, Empfänge und vieles mehr.
Flux Factory, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer
Flux Factory in Long Island City. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer
  • Das MoMA PS1 präsentiert eine große Vielfalt experimenteller Ausstellungen, Vorführungen und Events. Als Partner des Museums of Modern Art stellt es die Werke von Nachwuchs- und zeitgenössischen Künstlern aus.
MoMa PS1, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Alex Lopez
MoMa PS1 in Long Island City. Foto: NYC & Company/Alex Lopez

Geschäfte und Märkte

  • Ein Besuch in Long Island City ist nicht komplett ohne einen Zwischenstopp bei LIC Flea & Food, Queens‘ größtem Handwerkermarkt im Freien. Samstags und sonntags können Besucher kulinarische Leckerbissen probieren und einzigartige Fundstücke aufstöbern mit ständigem Ausblick auf Manhattan auf der anderen Seite des Flusses.
     
  • Ein Ausflug zum QNS Urban MKT, einem lokalen Flohmarkt im historischen Standard Motors Building gilt als beliebte Samstags-Beschäftigung unter Bewohnern der Nachbarschaft. Hier findet man neben Lebensmitteln handwerkliche Schätze wie Möbelstücke, Kunst und Schmuck.
     
  • Für mehr als 30 Jahre lang hat Roger Sadowsky hochwertige Gitarren und Bässe hergestellt. Bei Sadowsky Guitars in Long Island City können Besucher Instrumente kaufen oder die Werkstatt besichtigen, in der sie hergestellt wurden.
Sadowsky Guitars Show Room, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer
Sadowsky Guitars Show Room in Long Island City. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Kulinarik und Nachtleben

  • Das direkt am East River gelegene Water’s Edge Restaurant mit Ausblick auf Manhattan ist eines der beliebtesten Ziele unter Feinschmeckern. Als besondere Highlights des Meeresfrüchte-lastigen Menüs gelten Snapper Ceviche, in der Pfanne geschwenkter chilenischer Seebarsch und riesige Crab Cakes.
     
  • Das zum MoMA PS1 gehörende M. Wells Dinette bietet seinen Gästen ein ständig wechselndes Menü, das beispielsweise Foie Gras Bread Pudding, Veal Cheek Stroganoff und Pumpkin Tres Leches. Der Saal im gemeinschaftlichen Cafeteria-Stil ist inspiriert durch die ehemalige Nutzung des Gebäudes als Schule.
     
  • Die Sweetleaf Coffee & Espresso Bar serviert eine Vielfalt an frisch gebrühten Kaffeesorten aus Guatemala, Kolumbien, Brasilien und Indonesien. Hausgemachte Süßigkeiten wie Blueberry Streusel Coffee Cake und Pepper-Pear-Goat Cheese-Scones vervollständigen die Kaffeespezialitäten.
Sweetleaf Coffee & Espresso Bar, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Tom Perry
Sweetleaf Coffee & Espresso Bar in Long Island City,. Foto: NYC & Company/Tom Perry
  • Mit hölzerner Inneneinrichtung, Jazz und Cocktails mit eigens hergestellten Eiswürfeln befördert die Dutch Kills Bar ihre Gäste zurück in die 1890er Jahre. Zu den Cocktail Specials gehören der Moscow Mule (fresh lime juice, house-made ginger syrup, vodka) sowie der Native New Yorker (rye whiskey, bonded applejack, fresh lemon juice, house-made orgeat, Angostura bitters, freshly grated cinnamon).
     
  • Für ein authentisches französisches Bistro-Erlebnis kommen New Yorker aus allen fünf Stadtbezirken ins Tournesol. Das im Besitz eines französischen Auswanderers befindliche Restaurant serviert French Onion Soup und Steak Frites zusammen mit Niçoise Salad und Foie Gras.
     
  • Die frische authentische italienische Küche des Manducatis erntet nicht nur Lob von den Einwohnern Queens‘ sondern auch vom berühmten Musiker Tony Bennett. Die einladende familiäre Atmosphäre und das Menü, das hausgemachte Pasta wie Manicotti, Cannelloni und Ricotta Gnocci umfasst, macht Manducatis zu einem kulinarischen Muss in Long Island City.

Übernachtung

  • Das Fairfield Inn New York Long Island City/Manhattan View stellt eine erschwingliche Hoteloption mit unbezahlbarem Blick über den East River dar. Das Hotel bietet Gästen geräumige Zimmer, high-speed Internetzugang, kontinentales Frühstück und einen Shuttle-Service zur nahegelegenen U-Bahn-Station für einen komfortablen Anschluss an Manhattan.
     
  • Das 16-stöckige Holiday Inn Manhattan View – Long Island City bietet eine atemberaubende Aussicht aus über 130 Zimmern, einen kostenlosen Fitness Center und das Restaurant „Rio Grande“, in dem authentische Köstlichkeiten aus der brasilianischen Küche serviert werden.
     
  • Das moderne gestaltete Nesva Hotel ist komfortabel gelegen in der Nähe beliebter Attraktionen. Gäste des Hotels kommen in den Genuss eines erholsamen Gartens im Eingangsbereich und privater Balkone der exklusiven Zimmer.
     
  • Nur einen kurzen Gehweg von vielen Long Island City-Attraktionen wie dem Gantry Park entfernt befindet sich das Wyndham Garden Long Island City/Manhatten View, ein Hotel mit weitreichendem Blick auf die Manhattan Skyline. Weitere Vorzüge sind die großräumigen Zimmer, ein Fitness Center, ein Restaurant und ein kostenloser Shuttle zu sämtlichen nahegelegenen Zielen.
     
  • Die Vier-Sterne Full-Service Boutique-Unterkunft Z NYC Hotel bietet ihren Gästen einen beeindruckenden Blick auf die Skyline von Manhattan. Zudem werden ein Tapas-Restaurant, eine Lounge, eine Bar auf der Dachterrassen mit DJs und Livemusik, ein kostenloser stündlicher Shuttleservice von und nach Bloomingdale’s auf der 59th Street und der Lexington Avenue in Manhattan.
Ausblick auf Manhattan von der Dachterasse des Z Hotel, Long Island City, Queens, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer
Ausblick auf Manhattan von der Dachterasse des Z Hotel in Long Island City. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Quelle: NYC & Company

* = Affiliate-Link
Long Island City
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen