Das Biltmore Estate – seit jeher beeindruckt das größte sich in Privatbesitz befindende Wohnhaus der USA jährlich tausende Besucher und versetzt sie in eine andere Zeit. Ein herrschaftliches Anwesen mit traumhaften Garten, die zu jeder Jahreszeit ihren Charme entfalten. Zum Schloss gehören unter anderem eine Weinkellerei, ein Besucherzentrum und auch das Antler Hill Village.

  • Das aus vielen Filmen bekannten Biltmore Estate ist Amerikas größtem Wohnhaus. Erwähnenswert sind neben dem Gebäude auch die jahrhundertealten Gärten.
  • Der Magnat George Vanderbilt erwarb über 400 Quadratkilometer des Pisgah-Nationalforsts, errichtete ein 250 Zimmer umfassendes Château nach europäischem Vorbild und füllte es im Laufe seines Lebens mit Kunstwerken und historischen Schätzen aus der ganzen Welt. Heute ist Biltmore Estate für die Öffentlichkeit zugänglich.

    Dieses Anwesen haben schon viele Menschen gesehen, ohne dass sie seinen Namen kannten oder seine genaue Lage, denn zahlreiche weltberühmte Filme wurden auf Biltmore Estate gedreht, mit Stars wie Grace Kelly, Peter Sellers und Anthony Hopkins.

    Biltmore House facade, Asheville, North Carolina, USA. Foto: The Biltmore Company
    Biltmore Estate. Foto: The Biltmore Company

    Auf einem über 50.000 Hektar großen Gelände in den Bergen bei Asheville liegt dieses denkmalgeschützte Anwesen mit 250 Zimmern (34 Schlafzimmer, 43 Bäder, 65 Kamine), das von George Washington Vanderbilt II. aus der erfolgreichen Unternehmerfamilie gleichen Namens, die ihr Vermögen hauptsächlich durch die Eisenbahn erwirtschaftet hatte, zwischen 1888 und 1895 als Sommerresidenz für seine Familie errichtet wurde – das größte Privatwohnhaus in den USA.

    Verschiedenen Touren wie die „Biltmore House Butler’s Tour“ oder die „Vanderbilt Family & Friends Tour“ durch die 250-Räume des Biltmore bieten genug Unterhaltung und Faszination aus einer anderen Zeit.

    Erst 2009 wurde der größte Raum des Anwesens der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, der oft als Herz von Biltmore bezeichnet wird: das Ludwig-XV.-Zimmer. Einen Blick wert sind neben den historischen Gebäuden auch die jahrhundertealten Gärten, die zu jeder Jahreszeit ihren eigenen Charme entfalten.

    Die Biltmore Winery lädt zur Besichtigung und Weinprobe ein. Angrenzend an das Weingut und die River Bend Farm bietet das über 3.200 ha große fußgängerfreundliche Dorf Antler Hill Village seit Frühjahr 2010 Flächen für Live-Unterhaltung, Restaurants, Geschäfte und ein neues “Outdoor Adventure”-Zentrum. Auf dem Biltmore-Gelände befindet sich auch ein Viersternehotel. (www.biltmore.com)

    Weihnachten im Biltmore Estate

    Biltmore Estate ist sicherlich zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, doch um die Weihnachtszeit (von Anfang November bis Anfang Januar) übertrifft sich Biltmore noch selbst: mit Hunderten von Kränzen, Schleifen und Weihnachtssternen und Dutzenden festlich geschmückter Weihnachtsbäume, darunter eine über zehn Meter hohe Fraser-Tanne.

    Biltmore facade during the Christmas season, Asheville, North Carolina, USA. Foto: The Biltmore Company
    Christmas at Biltmore. Foto: The Biltmore Company
    Biltmore Estate
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
    Loading...
    Anzeige

    Touren, Ausflüge und Reisen