Amerikanisches Englisch ist eine eigenständige Variante der englischen Sprache und mit rund 300 Millionen Muttersprachlern auch die am weitesten verbreitete. Das amerikanische Englisch weist eine Reihe von Unterschieden zum britischen Englisch auf, sei es hinsichtlich der Grammatik, der Rechtschreibung, des Wortschatzes oder der Aussprache.

Mit dem Begriff amerikanisches Englisch wird das in den USA gesprochene Englisch bezeichnet, das zusammen mit dem kanadischen Englisch den nordamerikanischen Dialekt der englischen Sprache bildet. Das kanadische Englisch ist der US-amerikanischen Variante recht ähnlich, doch gibt es einige Unterschiede hinsichtlich der Rechtschreibung und des Wortschatzes. So existiert dort eine Reihe an Wörtern, die aus dem Französischen in den Wortschatz übernommen worden sind und die in den USA in aller Regel nicht verwendet werden.

In den USA ist amerikanisches Englisch die Muttersprache von rund 82 % der dort lebenden Menschen. Neben Englisch werden Sie in den USA oft auch Spanisch hören; Spanisch wird von mehr als 10 % der Bevölkerung gesprochen. Grund hierfür ist die hohe Zahl an Menschen hispanischer, also süd- und mittelamerikanischer Herkunft, die inzwischen etwa 40 bis 50 Millionen der US-amerikanischen Bevölkerung ausmachen.

Vor allem im Süden der USA – und hier vorwiegend in den Großstädten – gibt es heute eine große Zahl an Menschen, die Spanisch als ihre Muttersprache angeben. In Kalifornien beispielsweise ist heute fast jeder dritte Einwohner hispanischer Abstammung. Als Alltags- und Umgangssprache gewinnt allerdings auch unter den hispanischen Amerikanern Englisch zunehmend an Bedeutung.

Eine offizielle Amtssprache gibt es in den Vereinigten Staaten nur in einzelnen Bundesstaaten, nicht jedoch auf Bundesebene. Englisch besitzt allerdings de facto die Funktion der Staatssprache.

Neben diesen beiden erwähnten Sprachen gibt es auch noch viele andere Sprachen, die von den vielen Einwanderergruppen, aber auch von den Native Americans (den auch „First Nations“ genannten Ureinwohnern) teilweise noch gepflegt werden.

Das amerikanische Englisch weist eine Reihe von Unterschieden zum britischen Englisch auf, sei es hinsichtlich der Grammatik, der Rechtschreibung, des Wortschatzes oder der Aussprache.

Bis ins 18. Jahrhundert hinein waren die Unterschiede zwischen dem britischen und dem in den Kolonialgebieten gesprochenen Englisch noch äußerst gering. Nach der Unabhängigkeit der USA von der britischen Krone im Jahr 1783 begann nun auch die Sprache sich zunehmend vom British Empire zu emanzipieren.

So wurden in den Vereinigten Staaten einige Sprachreformen durchgeführt, die beispielsweise Veränderungen in der Schreibweise nach sich zogen. Das Englisch Großbritanniens verhielt sich dagegen deutlich konservativer und änderte sich im Lauf der Zeit weniger.

Lernen Sie jeden Tag drei neue Amerikanisch-Vokabeln

13.05.2021:
Die drei Vokabeln des heutigen Tages - Amerikanisch/Deutsch

know
kennen, wissen

the post office
die Post

precipice
der Abgrund

Sprachenlernen24 Online-Sprachkurs Amerikanisch Screenshot

Amerikanisch Sprachkurse

Kurse in verschiedenen Lernstufen
Überblick von Amerikanisch-Sprachkursen in verschiedenen Lernstufen. Vom Basiskurs für Anfänger über Kurse für Fortgeschrittene bis zum Spezialwortschatz, Businesskurs und Kindersprachkurs. mehr +

Foto: Sprachenlernen24

Travel Holiday Luggage Urlaub Koffer Reise. Foto: Pixabay, CC0

Amerikanisch Reisewortschatz

50 wichtige Vokabeln für den Urlaub in den USA
Lernen Sie wichtige Wörter auf Amerikanisch: Wie sagt man Hallo oder Tschüss? Was heißt Danke? Wie übersetzt man Entschuldigung? Wie zählt man von eins bis zehn? mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Amerikanisch Notfall-Wortschatz. Foto: Pixabay, CC0

Amerikanisch Notfall-Wortschatz

Bewahren Sie in Notsituationen einen kühlen Kopf
Wie ruft man um Hilfe? Bereiten Sie sich mit den Amerikanisch-Vokabeln für Notfälle, Krankheit und Ärztliche Hilfe auf eventuelle Notsituationen im Urlaub oder bei Ihrer Reise in den USA vor. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

American Books Boxes Box Dictionary English. Image by Free-Photos from Pixabay, CC0

Unterschiede American English – British English

Abweichungen in Aussprache und Wortschatz
Amerikanisches Englisch unterscheidet sich vom britischen Englisch in der Aussprache, im Wortschatz und auch in der Rechtschreibung. Hier haben wir einige exemplarische Unterschiede aufgeführt. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Richtig buchstabieren / Zahlen

A
Alpha
M
Mike
Y
Yankee
B
Bravo
N
November
Z
Zulu
C
Charlie
O
Oscar
1
One
D
Delta
P
Papa
2
Two
E
Echo
Q
Québec
3
Three
F
Foxtrot
R
Romeo
4
Four
G
Golf
S
Sierra
5
Five
H
Hotel
T
Tango
6
Six
I
India
U
Uniform
7
Seven
J
Juliet
V
Victor
8
Eight
K
Kilo
W
Whiskey
9
Niner
L
Lima
X
X-Ray
0
Zero

Aussprache der Zahl Null

  • Bei Temperaturen und mathematischen Zahlen heißt es zero.
    „Zero degrees“ (null Grad)
  • Bei Telefonnummern und Postleitzahlen sagen die meisten Amerikaner oh.
    „Seven Three Five oh Nine“ (sieben drei fünf null neun)
  • Bei Menschen oder Gegenständen sagt man no (keine).
    „Five girls, no boys“ (fünf Mädchen, keine Jungs)
  • Bei Sportergebnissen wird nil verwendet.
    „0:0“ (nil-nil)
  • Öfter in UK, jedoch kaum in den USA verwendet wird nought.
    „Nought per cent“ (null Prozent) oder „nought point three four two“ (0.342)

Zahlen schreiben

  • Wenn im Deutschen bei Zahlen ein Komma steht, steht im Englischen ein Punkt (und umgekehrt).
    Deutsche Schreibweise: 1.533,27 oder 3,99 Euro
    Englische Schreibweise: : 1,533.27 oder 3.99 Euro

Fotografieren

Können Sie bitte ein Foto von uns machen? Could you take a photo of us, please?
Hier ist der Auslöser. This is the shutter button.
So können Sie die Kamera scharfstellen. You can adjust the camera’s focus here.
Darf man hier fotografieren? Is photography allowed here?
Darf ich Sie fotografieren? May I take a photo of you?

Die USA als meltin‘ pot der Sprachen: Sprachenvielfalt in Amerika

In den USA werden viele Sprachen gesprochen – unter anderem auch Englisch.

Das mag sich jetzt zwar etwas komisch anhören, aber die wenigsten USA-Besucher zum Beispiel wissen, dass Englisch nicht die Amtssprache in den Vereinigten Staaten ist. Fakt ist, dass die USA keine offizielle Amtssprache haben. In manchen Bundesstaaten hat man mittlerweile zwar Englisch zur Amtssprache erklärt, aber auf Bundesebene ist dies nicht der Fall. Aber um Sie zu beruhigen: 90 Prozent der Bevölkerung in den USA spricht Englisch.

Daneben aber werden noch viele andere Sprachen gepflegt. Diese Sprachenvielfalt rührt daher, dass Amerika seit jeher ein Einwanderungsland ist. Beständig ziehen Immigranten zu, deren Muttersprache nicht Englisch ist und sie dies erst lernen müssen, wenn sie in Amerika angekommen sind.

  • In der Regel spricht die erste Generation einer Einwandererfamilie vornehmlich die Muttersprache und daneben ein eher gebrochenes Englisch.
  • Die zweite Generation lernt Englisch von klein an in der Schule und spricht aber zu Hause mit den Eltern weiterhin deren Muttersprache.
  • Mit ihren Kindern aber (der dritten Generation) spricht die zweite Generation tendenziell auch im familiären Umfeld nur Englisch. So kommt es, dass eine Familie innerhalb von drei Generationen die ursprüngliche Sprache ablegt und nur Englisch spricht.

Nicht alle passen sich so schnell und so vollkommen an das Englisch sprechende Umfeld an, sondern sie pflegen die Sprache des Landes, aus dem sie ausgewandert sind, weiter.

Am häufigsten hört man so die folgenden Sprachen:
Spanisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Filipino, Polnisch, Koreanisch, Vietnamesisch und Portugiesisch (gelistet nach Anzahl der Sprecher). Das geflügelte Wort von Amerika als „Schmelztiegel“ gilt also auch hinsichtlich der Vielfalt an gesprochenen Sprachen. Zur Zeit sind über 300 verschiedene Sprachen im Gebrauch in Amerika.

Immer wieder kommt es zu Vermischungen und Wörter dieser Fremdsprachen – diese werden in das amerikanische Englisch mit aufgenommen.

Quelle: Sprachenlernen24

Sprache
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...