Das etwa 6000 Einwohner zählende Städtchen Abbeville liegt im Westen von South Carolina. Die Stadt wurde im Jahre 1758 von französischen Hugenotten gegründet, welche der Stadt den Namen der gleichnamigen französischen Ortschaft gaben.

Während der viktorianischen Zeit wurde Abbeville aufgrund seiner strategischen Lage ein Stopp für fahrende Schauspieler- und Künstlergruppen, die zwischen New York und Atlanta unterwegs waren. Abbeville ergriff die Gelegenheit beim Schopf und baute 1908 ein beeindruckendes Festspielhaus, das Abbeville Opera House, und schon bald gastierten hier landesweit bekannte Varietés, Broadway Shows, Komödianten und Musiker.

Abbeville Opera House, Abbeville, South Carolina, USA. Foto: America’s Byways® #52374, Public Domain
Abbeville Opera House. Foto: America’s Byways®

Das winzige Städtchen Abbeville machte aber schon lange bevor hier der erste Vorhang aufging von sich reden. Am 2. Mai 1865 fand im Haus von Armistead Burt in der North Main Street ein letztes Treffen der Konföderierten statt, bei dem Jefferson Davis, der Präsident der Konföderierten, von seinen Generälen gedrängt wurde, sich zu ergeben und damit den Bürgerkrieg zu beenden.

Heute ist das Gebäude unter dem Namen Burt-Stark Mansion bekannt, wo man an Führungen teilnehmen und dabei interessante Details aus der damaligen Geschichte erfahren kann. (www.burt-stark.com)

The Historic Burt-Stark House, Abbeville, South Carolina, USA. Foto: America’s Byways® #52395, Public Domain
The Historic Burt-Stark House in Abbeville. Foto: America’s Byways®

Ansonsten spielt sich das Leben auf dem Dorfplatz, dem Town Square, ab, wo oft Festivals und Events ausgetragen werden, angefangen bei Bluegrass Musik bis hin zu Ausstellung von Kunst und Kunstgewerbe.

Quelle: South Carolina Tourism Office

Abbeville
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen