Südwestlich von Sedona, in der Stadt Clarkdale, befindet sich die Verde Canyon Railroad, die mit Dieselloks durch die atemberaubende Landschaft fährt. Sie ist zweifelsohne eine der schönsten historischen Panoramabahnen Arizonas und führt zur Ghost-Ranch Perkinsville.

Verde Canyon Railroad Depot und Museum

Im historischen Zugdepot sowie im John Bell Museum warten zahlreiche Exponate aus der Zeit des historischen Bergbaus, welche die Mitarbeiter des Museums entlang der Bahnstrecke gefunden haben. Zahlreiche Fotos und Infotafeln illustrieren die Geisterstadt Jerome, die ersten Rancher, Yavapai-Apachen Indianer und die glorreiche Zeit des Kupferabbaus, für den damals ganz Arizona mit einem feinen Netz an Zugstrecken durchzogen wurde.

Ein besonderer Eyecatcher im Verde Canyon Railroad Depot sind die Storyboards entlang der alten Verladerampe. Hier wird die Geschichte des Abbaus und des Pioniergeistes detailliert nachgezeichnet und Besucher bekommen einen authentischen Eindruck davon, wie viele Menschen, Tiere und Pflanzen im Verde Valley und dem Canyon vor über 100 Jahren gelebt haben. Das Verde Canyon Railroad Depot in Clarkdale ist nur zwei Stunden von Phoenix und 25 Minuten von Sedona entfernt und damit für einen Tagesausflug bestens geeignet.

Unterwegs mit der Verde Canyon Railroad

Bei einer Fahrt mit der Verde Canyon Railroad erhält man imposante Eindrücke von der herrlichen Natur Arizonas. Landschaften, die wie Postkarten-Motive aussehen, so atemberaubend, dass es fast surreal scheint, sind nur ein Teil der Magie dieser Eisenbahn. Der Zug nimmt die Passagiere mit auf eine gemütliche vierstündige Fahrt vom Clarkdale Depot an der Ghost Ranch in Perkinsville und zurück. Ein Rückzug ins Herz des Landes, zurück zu seinen ursprünglichen Wurzeln, ist das, was diese herrliche, sowohl unterhaltsame als auch lehrreiche Route ausmacht.

Verde Canyon Railroad, Clarkdale, Arizona, USA Foto: Verde Canyon Railroad bei Flickr, CC BY-NC-SA 2.0
Verde Canyon Railroad in Clarkdale. Foto: Verde Canyon Railroad, CC BY-NC-SA 2.0

Die Zugfahrt führt am Verde River entlang, über Brücken und durch Tunnel, vorbei an roten Felsformationen, alten Indianerruinen und den Naturschönheiten der Sonora-Wüste. Über Lautsprecher erfahren die Gäste Wissenswertes zur Entstehung des eindrucksvollen Verde Canyon und seiner Tierwelt. Ein besonderes Highlight sind die amerikanischen Weißkopfadler, die ihre Nester mitunter direkt neben der Bahnstrecke bauen und im Frühjahr dort brüten. Weil sie zum Überleben auf die intakte Natur angewiesen sind, hat sich die Bahngesellschaft ihrem Schutz verschrieben.

Um die Sehenswürdigkeiten voll und ganz genießen zu können, bietet es sich an, in der ersten Klasse zu reisen. Hier warten bequeme Sessel mit Tischchen sowie ein kleines Büffet mit diversen Snacks auf die Reisenden, zudem ein hervorragender Barservice. Die Economy-Klasse begeistert mit Möbeln im Vintage-Stil, riesigen Sichtfenstern und Snack-Bars. Für alle Passagiere stehen offene, geräumige Aussichtswagen zur Verfügung, so dass der Fotoapparat ein Muss ist. Besonders für Liebhaber von Nostalgiezügen lohnt sich eine Fahrt mit der Verde Canyon Railroad.

Weitere Informationen

Clarkdale
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*