Für alle Besucher, die die unvergleichbare Schönheit des Grand Canyon Nationalparks am liebsten zu Fuß erleben möchten, bietet der Grand Canyon verschiedene Wanderrouten – variabel nach Schwierigkeitsgrad und Dauer.

Hierfür wird nichts weiter benötigt als gute Wanderschuhe, etwas Proviant und vor allem ausreichend Trinkwasser. Denn ein Abstieg zum Grund des Grand Canyons verlangt dem Körper mehr ab, als ein gewöhnlicher Spaziergang.

South Kaibab Trail und Bright Angel Trail

Die bekanntesten der unzähligen Wanderwege im Grand Canyon sind der South Kaibab Trail sowie der Bright Angel Trail vom Südrand zum Colorado River. Es empfiehlt sich, den Abstieg über den South Kaibab Trail und den Aufstieg ausschließlich über den 15 Kilometer langen Bright Angel Trail zu machen, da nur dort Trinkwasser verfügbar ist. Die kürzere, aber bei weitem anspruchsvollere Route ist der South Kaibab Trail, der 10 Kilometern Länge und mit seinen starken Steigungen besonders für erfahrene Abenteurer ein absolutes Highlight darstellt.

South Kaibab Trail, Ausblick Richtung Norden entlang der Windy Ridge mit O'Neill Butte im Grand Canyon National Park in Arizona. NPS photo by Michael Quinn
South Kaibab Trail, Ausblick Richtung Norden entlang der Windy Ridge mit O’Neill Butte. NPS Photo by Michael Quinn

North Kaibab Trail

Wanderer, die eine längere Distanz bevorzugen, wählen am besten den North Kaibab Trail. Er führt rund 23 Kilometer entlang des North Rim tief in den Grand Canyon. Hierzu muss allerdings zunächst ganz um die Schlucht herumgefahren werden, um zum North Rim, also der gegenüberliegenden Seite des Grand Canyon, zu gelangen. Wichtig zu wissen ist, dass der nördliche Rand immer vom 15. Oktober bis zum 15. Mai aufgrund der Witterungsverhältnisse geschlossen bleibt.

Der North Kaibab Trail in der Nähe des Cottonwood Campground. NPS Photo by Michael Quinn
Der North Kaibab Trail in der Nähe des Cottonwood Campground. NPS Photo by Michael Quinn

Phantom Ranch

Ganz gleich für welchen Trail man sich entscheidet, alle Wege führen hinab in den Grand Canyon und enden auf dem Bright Angel Campground, nahe der Phantom Ranch. Hier finden Wanderer nicht nur ihr Ziel, sondern auch Übernachtungsmöglichkeiten mitten im Grand Canyon, um wieder neue Kräfte für den bevorstehenden Aufstieg zu sammeln. Zimmer sollten allerdings rechtzeitig im Voraus gebucht werden.

Für die Wanderung zum Fluß und zurück sollte man zwei Tage einplanen. Der National Park Service warnt ausdrücklich davor, vom Canyonrand zum Fluß und zurück nicht an einem Tag zu wandern.

Unterkunft am South Rim

Wer den Aufstieg trotz aller Warnungen noch am selben Tag bestreiten möchte, findet auch oberhalb des Naturwunders einladende Unterkünfte. Wunderschön gelegene Campingplätze, wie das Grand Canyon Camper-Village, laden ihre Besucher zu einer Nacht inmitten weitläufiger Kiefernwälder ein. Etwas komfortabler nächtigt man in den Grand Canyon Lodges, der Bright Angel Lodge oder dem legendären El Trovar Hotel.

Wandertipps

Im Sommer sollte man die Wanderung bereits vor 7 Uhr früh beginnen. Außerdem sollte man darauf achten, ausreichend zu trinken und nahrhafte Snacks zu sich zu nehmen. Auch gute Wanderschuhe und eine Kopfbedeckung darf man nicht vergessen. Außerdem sollten Landkarte, Taschenlampe und bequeme Kleidung nicht fehlen. Ein Abstieg zum Grunde des Grand Canyons verlangt dem Körper mehr ab, als ein gewöhnlicher Spaziergang. Es wird empfohlen, die Wanderung der Kondition entsprechend anzupassen und häufig Pausen einzulegen.

Mehrtägige Wanderungen und Übernachtungen innerhalb des Grand Canyon bieten Einsamkeit, unberührte Natur und Stille. Für mehrtägige Wanderungen benötigt man eine Genehmigung vom Backcountry Information Center, die man bis zu vier Monate im voraus beantragen kann. Einzelpersonen ohne Genehmigung können sich auf eine tägliche Warteliste im Backcountry Office eintragen. Für Gäste der Phantom Ranch und Tagestouren sind dagegen keine Genehmigungen nötig.

Spezielle Anbieter wie Arizona Outback Adventures, Just Roughin‘ It oder GrandCanyon.com schnüren auch gerne ganz individuelle Pakete für jeden Wanderfan.

Wanderritte

Auch ohne kräftezehrende Wanderungen kommen die Urlauber an ihr Ziel: Es werden Wanderritte durch die Schluchten des Canyons angeboten. Seit über 100 Jahren haben Canyon-Besucher die Möglichkeit, die Strecke auf dem Rücken eines Maultiers zurückzulegen.

Die geführten Touren dauern zwischen einer Stunde und einem halben Tag und führen die Reiter entlang des Bright Angel Trail am South Rim oder entlang des North Kaibab Trail am North Rim hinab in den Canyon. Und keine Sorge: Die Mulis sind für ihr sanftes Temperament und ihren sicheren Tritt berühmt.

Auf dem Rücken eines Maultiers: Dieser steile Abschnitt des Bright Angel Trail ist auch bekannt als „Heartbreak Hill“. Im Hintergrund sieht man die „Battleship Formation“ und weiter entfernt auf der anderen Seite des Colorado River die „Cheops Pyramid“. NPS Photo by Michael Quinn
Auf dem Rücken eines Maultiers: Dieser steile Abschnitt des Bright Angel Trail ist auch bekannt als „Heartbreak Hill“. Im Hintergrund sieht man die „Battleship Formation“ und weiter entfernt auf der anderen Seite des Colorado River die „Cheops Pyramid“. NPS Photo by Michael Quinn

Ausgewählte Tageswanderungen am South Rim

Nachfolgend sind einige der vielen Wanderwege, die vom South Rim starten, aufgeführt.

Wanderweg Wanderziel Entfernung hin und zurück Ungefähre Zeit hin und zurück Höhen-unterschied Bemerkung
Rim Trail Am Rim entlang nach Wunsch nach Wunsch 60 m meist flach, viele Abschnitte für Rollstuhlfahrer geignet
Bright Angel Trail 1 ½ Mile Resthouse 4,8 km 2-4 Stunden 345 m Toiletten, Wasser von Mai bis Oktober, steil, etwas Schatten
Bright Angel Trail 3 Mile Resthouse 9,6 km 4-6 Stunden 644 m Wasser von Mai bis Oktober, steil, etwas Schatten
Bright Angel Trail Indian Garden 14,8 km 6-9 Stunden 933 m Toiletten, Wasser ganzjährig, steil, etwas Schatten
South Kaibab Trail Ooh Aah Point 2,9 km 1-2 Stunden 180 m Kein Wasser, wenig Schatten, steil, tolle Aussicht
South Kaibab Trail Cedar Ridge 4,8 km 2-4 Stunden 347 m Toiletten, kein Wasser, wenig Schatten, steil, tolle Aussicht

Der Bright Angel Trail beginnt westlich der Bright Angel Lodge, der South Kaibab Trail beginnt südlich von Yaki Point.

Ausgewählte Tageswanderungen am North Rim

(geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober)

Wanderweg Wanderziel Entfernung hin und zurück Ungefähre Zeit hin und zurück Höhen-unterschied Bemerkung
Transept Trail von der Grand Canyon Lodge zum North Rim Campground 4,8 km 1 ½ Stunden 13 m Leichter Waldweg, Aussicht in westlicher Richtung
Widforss Trail Widforss Point 16 km 6 Stunden 60 m Waldwanderung mit Canyon-Aussichten, Informationsbroschüre am Anfang des Wanderweges
North Kaibab Trail Coconino Overlook 2,4 km 1-2 Stunden
North Kaibab Trail Supai Tunnel 6,4 km 3-4 Stunden 442 m Toiletten, sehr steiler Abstieg
North Kaibab Trail Roaring Springs 15,2 km 7-8 Stunden 930 m Wasser jahreszeitenabhängig, sehr steil, äußerst anstrengend, als Tageswanderung nicht zu empfehlen
North Kaibab Trail Colorado River 45 km 2 Tage 1800 m sehr anstrengende Wanderung, steil
Uncle Jim Trail Uncle Jim Point 8,0 km 3 Stunden Dieser Weg wird auch von Maultieren benutzt
Bright Angel Point Trail Bright Angel Point 0,8 km 30 Minuten kurzer, geteerter Weg
Wandern im Grand Canyon National Park
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,33 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen