Der Redwood Nationalpark in Kalifornien wurde im Jahr 1968 gegründet und wird seit Mai 1994 gemeinsam mit dem Prairie Creek, Del Norte Coast und Jedediah Smith Redwoods State Park verwaltet.

Der Naturlehrpfad durch den Lady Bird Johnson Grove ist im Park besonders beliebt.

Redwood Nationalpark Sign, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

in der Nähe von Crescent City

Die Enderts Beach Road führt zum Crescent Beach Oberlook, einem beliebten Platz für Walbeobachtungen.

Crescent Beach Overlook, Redwood Nationalpark, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Crescent Beach Overlook, Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

in der Nähe von Klamath

Von der Lagoon Creek Picnic Area kommt man über den Yurok Loop Trail zu einem spektakulären Aussichtspunkt auf False Klamath Cove und Lagoon Creek (2 km / 1,25 mi).

Die Requa Road führt vom Highway 101 hinauf auf den Klamath River Oberlook mit sehr guter Rundumsicht, etwa 180 Meter über der Flussmündung. Der Coastal Trail führt hinunter zu einem weiteren Aussichtspunkt, der sich etwa 60 Meter über dem Meer befindet.

Der enge, steile und teils geschotterte Coastal Drive windet sich auf 13 Kilometern durch Redwood-Bestände entlang der Küste und bietet an Tagen ohne Küstennebel tolle Ausblicke auf den Klamath River und den Pazifischen Ozean. Hier befindet sich auch die „World War II Radar Station“, die in den 1940er Jahren als Farmhaus mit Scheune getarnt wurde. In der Nähe der Kreuzung mit der Alder Camp Road liegt der High Bluff Overlook mit Picknickplatz. Wenn nicht gerade Küstennebel herrscht, hat man von hier einen guten Panoramablick auf die Küste.

Coastal Loop Road, Redwood Nationalpark, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Coastal Loop Road, Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

in der Nähe von Orick

Lady Bird Johnson Grove Trail, Redwood Nationalpark, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Lady Bird Johnson Grove Trail, Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de
An der Abzweigung der Davison Road befindet sich die Elk Meadow Day Use Area mit Picknickplatz. Hier beginnt der 4,4 km (2,75 mi) lange Rundwanderweg Trillium Falls Trail.

Der Berry Glen Trail führt Wanderer zu einer Reihe alter Mammutbäume mit den fantasievollen Namen Scabby Tree, Twisted Snag und Monster Tree. Der ca. 5,6 km (3,5 mi) lange Weg beginnt auf der Wiese der Elk Meadow Day Use Area und führt vorbei am Berry Glen, einem Familienbetrieb aus den 1930ern, der für seine hausgemachten Berry Pies bekannt ist. Danach schlängelt sich der Pfad bist zum Lady Bird Johnson Grove.

Die Bald Hills Road mit teilweise 15 % Steigung führt durch alten Redwood-Bestand und durchquert einige offene Prärien mit Wildblumen und bietet Möglichkeiten für Tierbeobachtungen.

An der Strecke liegt auch der Lady Bird Johnson Grove. Hier führt ein Naturlehrpfad mit ca. 2,3 km (1,5 mi) langem Rundweg vorbei an alten Redwood-Bäumen. Der Spaziergang dauert etwa eine Stunde. Der Hain wurde zu Ehren von Lady Bird Johnson, Umweltschützerin und Ehefrau des 36. US-Präsidenten Lyndon B. Johnson, benannt.

Fünf Kilometer vom Lady Bird Johnson Grove entfernt befindet sich der Redwood Creek Overlook auf 640 Meter Höhe. Hier hat man einen Ausblick auf den Redwood Creek und den Pazifischen Ozean in der Ferne.

Redwood Creek Overlook, Redwood Nationalpark, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Redwood Creek Overlook, Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

Ein paar Hundert Meter weiter zweigt die Tall Trees Access Road ab. Die Zufahrt ist jedoch nur mit einer kostenlosen Genehmigung, die vorher im Kuchel Visitor Center abgeholt werden muss, erlaubt. Am Ende der Schotterstraße wandert man noch ca. 2,5 Kilometer bergab bis in den Tall Trees Grove. Hier steht der höchste gemessene Baum der Erde (112,1 m). Für die Tour sollte man mindestens vier Stunden einrechnen. Eine Wanderung auf dem Redwood Creek Trail (14 km, ca. 3-4 Std., einfach) ist eine weitere Möglichkeit um den Tall Trees Grove zu erreichen. Der Wanderweg führt ohne große Steigungen entlang des Redwood Creek, wobei man den Bach zweimal überquert.

Auf dem weiteren Weg auf der Bald Hills Road kommt man zu den Ausgangspunkten einiger Wanderwege wie den Dolason Praire Trail und den Lyons Ranch Trail. Hier am südlichen Ende des Nationalparks befindet sich auch der Schoolhouse Peak – mit 944 Metern (3097 ft) der höchste Punkt im Park.

Besucherzentrum

Im Thomas H. Kuchel Visitor Center bekommt man Informationen über den Park und seine Geschichte, Wanderkarten und die Erlaubnis für die Fahrt auf der Tall Trees Access Road. Die Exponate konzentrieren sich auf Küstenmammutbäume und die Niederschlagsmengen des Parks. Hinter dem Visitor Center befindet sich ein oft menschenleerer Strand.

Thomas H. Kuchel Visitor Center, Redwood Nationalpark, California, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Thomas H. Kuchel Visitor Center im Redwood Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

Redwood Nationalpark wird vom National Park Service verwaltet, weiterführende Informationen unter www.nps.gov/redw (englisch).

Redwood Nationalpark
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen