Wer wollte nicht schon einmal einen echten Astronauten treffen und seinen Erzählungen lauschen? Im „Kennedy Space Center Visitor Complex“ bei Titusville ist nicht nur das möglich.

Das Kennedy Space Center ist das größte Raumfahrtzentrum der Welt – und zugleich ein Stück amerikanische Geschichte. Denn nur vom berühmten Weltraumbahnhof bei Cape Canaveral starteten zwischen 1968 bis 2011 alle bemannten Raumflüge der NASA.

Heute erleben Besucher neben einer Führung durch die Geschichte der Raumfahrt zahlreiche Attraktionen und bestaunen unter anderem das Original-Shuttle der Atlantis, das unmittelbar nach seinem letzten Einsatz hier ausgestellt wurde – übrigens ohne vorher gereinigt zu werden.

Ein Geheimtipp: Jeden Mittag haben Besucher gegen Aufpreis die Möglichkeit, einen Astronauten zu treffen, bei einem Lunch mehr über seine Missionen zu erfahren und anschließend ein gemeinsames Foto und ein Autogramm zu bekommen. Hierfür wechseln sich in regelmäßigen Abständen die NASA-Astronauten ab.

Interaktive Attraktionen und spannende Ausstellungen

Originale Raumfähren, vielfältige Simulatoren und Attraktionen bieten einen erlebnisreichen Besuch. Neben den „Astronaut Encounters“ kann man das NASA Hauptquartier bei der „Kennedy Space Center Tour“ kennenlernen. Höhepunkt dieser Erkundungstour ist der sogenannte „A/B Camera Stop“, bei dem die Gäste das Space Shuttle aus nächster Nähe betrachten können.

Wer durch die originalgroßen Nachbildungen verschiedener Raketen (u.a. Mercury, Gemini, Apollo) im „Rocket Garden“ spaziert, fühlt sich wie ein echter Astronaut und kann von Expeditionen in ferne Galaxien träumen.

Rocket Garden im Kennedy Space Center in Florida. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex
Rocket Garden im Kennedy Space Center in Florida. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex

Bei „Shuttle Launch Experience®“ spürt man die gesamte Beschleunigungskraft einer Raumfähre und kann sich dem Druck der Erdanziehungskraft aussetzen. In der „Astronaut Hall of Fame“ kann man eine große Sammlung von Astronauten-Memorabilia bestaunen.

Rakete Saturn V im Apollo/Saturn V Center des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex
Rakete Saturn V im Apollo/Saturn V Center des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex

Space Shuttle Atlantis

Im Juli 2013 wurde die 8.100 Quadratmeter große Ausstellungshalle für das Space Shuttle Atlantis eingeweiht, deren Bau 100 Millionen Dollar gekostet hat. Besucher können das Raumfahrzeug aus nächster Nähe betrachten. Zudem sind interaktive Ausstellungen zu den größten Errungenschaften des Space Shuttle Programms, wie etwa dem Hubble Space Telescope und der Internationalen Raumstation ISS, zu bewundern.

Space Shuttle Atlantis Entrance, Kennedy Space Center Visitor Complex, Florida, USA. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex
Atlantis – Das Kennedy Space Center macht das legendäre Space Shuttle für Besucher zugänglich. Foto: Kennedy Space Center Visitor Complex

Im Kennedy Space Center können Kinder im Rahmen einer Exkursion nicht nur echten Astronauten Fragen stellen und den Start der Raketen im Simulator nachempfinden, sondern sogar unter der Atlantis, dem letzten Space Shuttle der bemannten Raumfahrt, übernachten. Nach ihrer letzten Mission am 21. Juli 2011 wurde die Atlantis in einer riesigen Halle im Kennedy Space Center ausgestellt. Dort schwebt sie nun so, wie sie zur Erde zurückkam – übrigens ohne jemals gereinigt worden zu sein. Besonders sichtbar ist das an den Hitzeschutzkacheln an der Unterseite des Raumschiffes – unmittelbar über den eigenen Schlafsäcken.

Aerial View of Launch Complex 39, Kennedy Space Center, Florida, USA. Foto: NASA, GPN-2000-000855
Luftaufnahme von Launch Complex 39 des Kennedy Space Center. Foto: NASA

Weitere Informationen

Kennedy Space Center
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*