Eine tolle Gelegenheit, um sich einen ersten Eindruck von Chicago zu verschaffen, ist der Besuch der Aussichtsplattform „360° CHICAGO“. Sie thront rund 300 Meter über dem Michigansee und den majestätischen Wolkenkratzern der Stadt.

Die Besucherplattform „360° CHICAGO“ (früher „John Hancock Observatory“) im 94. Stock des John Hancock Center bietet einen einzigartigen Blick auf die Wolkenkratzer von Chicagos Innenstadt und den Lake Michigan.

Mit dem Aufzug geht es in nur 40 Sekunden zum Aussichtsdeck. Die Sichtweite beträgt bis zu 80 Meilen und vier Staaten. Mitreißende Panoramen, die Vogelperspektive während der „Navy Pier”-Feuerwerke oder dem „Skywalk“ – einen Besuch über den Dächern Chicagos sollte man sich nicht entgehen lassen.

Chicago Skyline, John Hancock Center, Chicago, Illinois, USA. Foto: 360 Chicago / Vito Palmisano
Chicago Skyline mit John Hancock Center. Foto: 360 Chicago / Vito Palmisano

Bereits am Eingang erwartet den Gast eine interaktive Ausstellung über die neun Stadtteile von Chicago (Bronzeville, Bucktown, Hyde Park, Lakeview, Logan Square, Old Town, Pilsen, Wicker Park, Wrigleyville), welche mit typischen Chicagoer Geräuschen, wie z.B. dem „L“ Zug, Jazz oder der Bud Billiken Parade untermalt wird.

360 Chicago, John Hancock Center, Chicago, Illinois, USA. Foto: 360 Chicago
Ausblick nach Süden, 360 Chicago. Foto: 360 Chicago

In der Aussichtsetage im 94. Stock kann man dank Stadion-ähnlicher Sitzplätze, welche mehr als 125 Gästen Platz bieten, einen fantastischen Sonnenuntergang genießen. „Architect´s Corner“, das Café mit Bar, bietet dazu die passende Kaffeespezialität, Cocktail oder Snack an.

Desweiteren finden sich in der Aussichtsetage auch die Bilder der Gewinner des „360 Chicago Neighborhood Focus Photo Contest“, welcher in Zusammenarbeit mit Chitecture und Choose Chicago veranstaltet wurde und für welchen mehr als 1.200 Bilder eingesandt wurden.

Chicago Skyline, John Hancock Center, Chicago, Illinois, USA. Foto: 360 Chicago / Vito Palmisano
Chicago Skyline mit John Hancock Center. Foto: 360 Chicago / Vito Palmisano

TILT

In 300 Metern Höhe scheinbar über den Dächern von Chicago schweben – Nur für Nervenstarke: Mit der Attraktion TILT, einer großen Fensterreihe, die über das Gebäude hinaus nach vorne kippt, erleben die Besucher die Aussicht so, als ob sie über die Straßen fliegen würden – ein Gefühl, als würde man schweben. Hierzu halten sie sich an Griffen der großen Fenster fest.

TILT, 360 Chicago, John Hancock Center, Chicago, Illinois, USA. Foto: 360 Chicago
TILT, 360 Chicago, John Hancock Center. Foto: 360 Chicago

Anschließend werden die Fenster nach vorne gekippt, so dass die Gäste scheinbar über den Dächern der Stadt schweben. Die TILT-Fenster befinden sich an der Südseite von 360° CHICAGO und bieten die beste Aussicht auf die spektakulären Hochhäuser der drittgrößten amerikanischen Metropole.

TILT, 360 Chicago, John Hancock Center, Chicago, Illinois, USA. Foto: 360 Chicago
TILT, 360 Chicago, John Hancock Center. Foto: 360 Chicago

Veranstaltungsräume

Dank eines neuen Veranstaltungskonzepts welches Platz für 30 bis 600 Gäste bietet, kann man im 94. Stock auch seine Events durchführen. Mit der fantastischen Aussicht auf die Skyline von Chicago und maßgeschneiderten Menüs sowie Dekorationsmöglichkeiten wird es garantiert ein eindrucksvolles und unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer.

Weitere Informationen zu 360 Chicago sind auf der Webseite www.360chicago.com zu finden.

360 Chicago
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen