Das renommierte „Burpee Museum of Natural History“ hat sich seit seiner Eröffnung 1942 dem Ziel verschrieben, die Faszination an der Erforschung der Natur zu vermitteln und zu wecken.

Das kleine, aber feine Naturkundemuseum legt dabei seinen besonderen Schwerpunkt auf Dinosaurier. Die wichtigsten Exponate der Dauerausstellung sind „Jane“, das weltweit besterhaltene Skelett eines jugendlichen Tyrannosaurus Rex, das sich nichtsdestotrotz über eine Länge von mehr als sechs Metern erstreckt, sowie „Homer“, das Skelett eines ebenfalls jugendlichen Triceratops.

T-Rex Jane, Burpee Museum, Rockford, Illinois, USA. Foto: RACVB
T-Rex Jane im Burpee Museum in Rockford. Foto: Rockford Area CVB

Zahlreiche weitere einzigartige Ausstellungsstücke zur Menschheitsgeschichte auf dem amerikanischen Kontinent, der prähistorischen Flora, Fauna und Geologie der Region und vielen weiteren naturkundlichen Themen sind mit großer Sorgfalt und Detailversessenheit zu einer faszinierenden Dauerausstellung zusammengestellt.

Seit jeher richtet sich das Burpee Museum an Besucher aller Generationen und verfügt beispielsweise auch über ein Schülerlabor. Auch kann man Wissenschaftler beim Präparieren von Fossilien beobachten.

Die feste Sammlung des Burpee Museums ist weit über die Grenzen Rockfords hinaus für seine besondere Dinosaurier-Kollektion berühmt.

Triceratops Homer

Unter Dino-Fans gilt er als Star: Homer, das weitestgehend erhaltene Skelett eines Triceratops.

Zu sehen ist Homer in der Dauerausstellung „Homer’s Odyssey: From the Badlands to Burpee“. Die Schau zeigt nicht nur das Skelett, sondern erzählt auch die Geschichte, wie ein Ausgrabungsteam des Museums Homer in den Badlands von Montana fand, wie er nach Rockford transportiert wurde und wie ihn Wissenschaftler Stück für Stück restaurierten.

Skelett des Triceratops Homer im Burpee Museum, Rockford, Illinois, USA. Foto: Burpee Museum / RACVB
Skelett des Triceratops Homer im Burpee Museum in Rockford. Foto: Burpee Museum / RACVB

Triceratops-Dinosaurier lebten vor rund 66 bis 68 Millionen Jahren und wurden bis zu neun Meter groß. Besonders charakteristisch ist ihr wuchtiger Schädel mit den Hörnern. Homer ist etwas kleiner, weshalb Experten vermuten, dass er bei seinem Tod noch nicht komplett ausgewachsen war.

Weitere Informationen

Burpee Museum of Natural History
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen