Der US-Bundesstaat Michigan wird auch der „Great Lakes State“ genannt. Das liegt daran, dass er mit einer Küstenlinie von über 5000 Kilometern an vier der fünf großen Seen grenzt und zudem noch etwa 11.000 kleinere Seen besitzt.

Von beeindruckenden Steilküsten bis zu weiten, weißen Sandstränden hat der Staat alles zu bieten. Das macht Michigan natürlich zu einem Paradies für Wassersportler und Sonnenanbeter. Doch darüber hinaus hat der elftgrößte Bundesstaat der USA noch viel mehr zu bieten.

Highlights sind die Mackinac Bridge, der Pictured Rocks National Lakeshore auf der Upper Peninsula, das Ford Field, Spielstätte der Detroit Lions, der Tahquamenon Falls State Park, die Sleeping Bear Dunes National Lakeshore und der Detroit River Walk.

Outdoorfreunde kommen beim Wandern oder Campen in den ausgedehnten Waldgebieten mit Flüssen und Wasserfällen voll auf ihre Kosten, während Kulturinteressierte mit der Metropole Detroit die Wiege der Automobilindustrie und des legendären Motown-Sounds besuchen können.

Michigan gehört zu den führenden Obst- und Gemüseproduzenten in den Vereinigten Staaten. Nirgendwo sonst werden so viele Blaubeeren geerntet, nur wenige Staaten produzieren ähnlich viele Bohnen.

Der „Great Lakes State“ war früher Ziel vieler europäischer Auswanderer. Interessierte Besucher finden in zahlreichen Orten Spuren der deutschen Siedler, zu erkennen an Straßenschildern und Namen von Restaurants.

Detroit Skyline und Detroit River in Michigan, USA. Foto: Pixabay, CC0

Detroit

Traumziel für alle Autofans
Detroit eignet als hervorragend als Ausgangspunkt für Reisen um die Großen Seen, aber auch als Ziel einer eigenen Städtereise und bietet eine interessante Mischung aus Kultur, Architektur und Geschichte. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Michigan
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...