Der Great Basin Nationalpark ist ein Landschaftsabschnitt im Osten von Nevada unweit der Grenze zu Utah. Der Name stammt von der Wüste des Großen Beckens, ein großes abflussloses Gebiet zwischen der Sierra Nevada und den Rocky Mountains.

Great Basin Nationalpark Sign, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Great Basin Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

Der 1986 gegründete National Park bietet viele Möglichkeiten zum Campen, Wandern und zum beobachten wilder Tiere. Wenn man vor den bis zu 4.000 Jahre alten Bristlecone Pines steht ist man überwältigt. Aber Besucher erwartet im Great Basin Nationalpark, viereinhalb Stunden nördlich von Las Vegas, weitaus mehr.

Ein absolutes Muss ist die unterirdische Tropfsteinhöhle Lehman Caves. Außerdem ist der Wheeler Peak mit 3.982 Metern der höchste Berg in Nevada.

Eine Wildwest-Landschaft wie aus dem Bilderbuch ist die rund um den Park liegende Great Basin National Heritage Area, mit Ranches, Minen, Gleisen, Bergen und Wüstentälern.

Lehman Caves

Markenzeichen des Great Basin Nationalparks sind die Lehman Caves bekannt, eine Höhle mit filigrane Tropfsteinen, die 1885 von Absalom Lehman erforscht wurde. Das Tropfsteinhöhlensystem der Lehman Caves besteht aus ungewöhnlichen Formationen. Die Höhlen sind das ganze Jahr über geöffnet und mit ihren atemberaubenden Tropfsteinen ein absolutes „must-see“.

Lehman Caves im Great Basin Nationalpark, Nevada, USA. NPS Photo
Lehman Caves im Great Basin Nationalpark. NPS Photo
Lehman Caves im Great Basin Nationalpark, Nevada, USA. NPS Photo
Lehman Caves im Great Basin Nationalpark. NPS Photo

Der Eintritt in den Park ist frei. Im Park werden verschiedene Touren durch die Höhlen der Lehman Caves angeboten. Die Touren sind gebührenpflichtig. Inhaber des America The Beautiful Pass können kostenlos an einer der beiden Touren teilnehmen.

Wheeler Peak und Bristlecone Pines

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der 3982 m hohe Wheeler Peak und die über 4000 Jahre alten Bristlecone Pine Bäume (Borstenzapfenkiefer). Die Great Basin Bristlecone Pines (Pinus longaeva / im Deutschen „Langlebige Kiefer“ genannt), die ältesten Lebewesen der Erde, wachsen auf Höhe der Baumgrenze in drei Hainen im Great Basin National Park. Die Bäume sind wegen ihres hohen Alters bekannt, einige sind über 4.000 Jahre alt.

Abenteuersuchende finden viele Stecken durch den Park und auf den Gipfel, am besten ist aber eine Tour im späten Frühling oder frühen Herbst. Der Bristlecone Trail (4,6 km hin und zurück) ist ein mittelschwerer Rundweg zu den Bistlecone Pinienbäumen, von denen manche fast 3.000 Jahre alt sind. Wer sich sportlich nicht verausgaben will kann den rund 20 Kilometer langen Wheeler Peak Panoramaweg nutzen. Auf der Strecke gibt es viele Camping- und Picknickplätze.

Während des Sommers werden tägliche Führungen von Park Rangern zu den Bristlecone Pine Beständen angeboten (abhängig vom Wetter).

Bristlecone Pine auf dem Mount Washington im Great Basin Nationalpark, Nevada, USA. NPS Photo
Bristlecone Pine auf dem Mount Washington im Great Basin Nationalpark. NPS Photo

Im Great Basin Nationalpark sind die Bristlecone Pines grösstenteils abgestorben. Viele sind mehrstämmig und etwa 10 m hoch, wobei durch das sehr hohe Alter der Bäume nur noch einige Zweige und ein Teil des Stammes leben.

Der Wheeler Peak Bristlecone Hain ist der am besten zugänglichste im Park. Er ist über einen 2,3 km (4,6 km hin- und zurück) langen Wanderweg zu ereichen, der am Wheeler Peak Campingplatz startet.

Schöne Wanderpfade sowie Campingmöglichkeiten eignen sich hervorragend als Ausgangspunkt für weitere Touren und Ausflüge in die Natur zu steil herabfallenden Bergflüssen und unberührten Seen. Der Wheeler Peak Scenic Drive bietet einen tollen Ausblick auf die Umgebung.

Nevadas klarer Himmel und ländliches Gebiet ohne Population, macht den Staat zu einem idealen Ort um sich die Sterne anzusehen. Der Great Basin National Park veranstaltet jährlich ein Astronomie-Festival, wo man mehr über die Sternkonstellationen, die Planeten und sogar Galaxien lernen kann.

Im Visitor Center kann man sich ausführlich über die Entstehung des Parks informieren. Bei den Lehman Caves gibt es ein Cafe und einen Souvenirshop.

Wheeler Peek, Mather Overlook, Great Basin Nationalpark, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Ausblick vom Mather Overlook auf Wheeler Peek. Foto: usa-reisetraum.de

Great Basin Nationalpark wird vom National Park Service verwaltet, weiterführende Informationen unter www.nps.gov/grba (englisch).

Great Basin Nationalpark
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,38 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen