Der Flatiron District wurde nach dem ikonischen Flatiron Building benannt, das sich an der Kreuzung von Broadway, Fifth Avenue und 23rd Street befindet. Diese peppige Gegend ist voll von Restaurants, Kunst, Geschäften, Events, Geschichte und vielem mehr.

Ob wegen der kolossalen Kunstinstallation im Madison Square Park oder wegen den guten italienischen Gourmetadressen – es gibt viele Gründe, um ein oder zwei Tage in New York Citys lebhaftester Nachbarschaft zu verbringen.

Flatiron District, Manhattan, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
Flatiron District in Manhattan. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg

Madison Square Park Art

Im Madison Square Park können Besucher viele Skulpturen bestaunen, die überall im Park installiert sind. Die eindrucksvollste Kunstskulptur im Park, die Fata Morgana von Teresita Fernández, besteht aus goldenen, spiegelpolierten Platten, die etwa 152 Meter über den Gehwegen des Parks hängen.

Museen

  • Die Grand Lodge of Free & Accepted Masons of the State of New York beherbergt eine Bibliothek und ein Museum, das amerikanischen Freimaurern gewidmet ist, wie dem ehemaligen Bürgermeister NYCs, Fiorella LaGuardia, und dem Gründungsvater Benjamin Franklin.
Grand Lodge of Free & Accepted Masons of the State of New York, Flatiron District, Manhattan, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
Grand Lodge of Free & Accepted Masons of the State of New York. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
  • Besucher können etwas über die Evolution der menschlichen Sexualität im Museum of Sex erfahren. Hier sind mehr als 15.000 Gegenstände in einer dauerhaften Sammlung ausgestellt.
     
  • Das Museum of Mathematics weckt mit interaktiven Ausstellungen und der Verbindung zwischen Mathematik und alltäglichen Gegenständen den Spaß an Mathe.

Restaurants

  • Das Craft Restaurant zeichnet sich durch frische Zutaten vom Markt und eine familienfreundliche Atmosphäre aus.
     
  • Das KOA dagegen verbindet moderne chinesische Kochkunst mit japanischen Einflüssen.
     
  • Besucher, die den Geschmack des amerikanischen Südens probieren möchten, genießen Gerichte mit Seele im Blue Smoke.
Blue Smoke, Flatiron District, Manhattan, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
Das Blue Smoke im Flatiron District ist bei Einheimischen sehr beliebt. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
  • Das Shake Shack im Madison Square Park ist für seine Vanillepuddings, Burger, Hotdogs und “Crinkle-Cut” Pommes bekannt.
     
  • Italienisch Essen: Der Flatiron District ist Heimat einer Reihe guter italienischer Gourmetadressen, von der Feinschmeckerpizza in Tappo Thin Crust Pizza bis zur modernen italienischen Küche im Obicà. Man kann den rund 4.600 Quadratmeter großen italienischen Genussmarkt Eataly besuchen oder das dortige Dachterassenrestaurant mit Brauerei, die Birreria.
Eataly NYC, Flatiron District, Manhattan, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
Der italienische Genußmarkt Eataly NYC im Flatiron District. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg

Shopping

  • Der Abracadabra Superstore ist ein einmaliger Scherzartikelladen mit breitem Angebot an Neuheiten und zahlreichen Magie-Artikeln.
     
  • Modische Sattelwaren und weiteres für Reiter findet man im Manhattan Saddlery.
Manhattan Saddlery, Flatiron District, Manhattan, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
Manhattan Saddlery im Flatiron District. Foto: NYC & Company/Kate Glicksberg
  • Limelight Shops ist das Ziel all jener, die zwischen mehr als 50 hochpreisigen Marken, wie Soapology und Mariebelle Chocolates, wählen wollen.

Nachtleben

Von Oldschool-Cocktails in der Flatiron Lounge über Weltklasse-Live-Musik im Jazz Standard bis zu einer Runde Ping-Pong im SPiN bietet der Flatiron District eine Vielfalt an Unternehmungen für die Zeit, wenn die Sonne untergegangen ist.

Events

Der Madison Square Park veranstaltet ganzjährig Foodfestivals, einschließlich des Madison Square Eats im Mai und dem Big Apple Barbecue im Juni.

Tour durch den Flatiron District

Die Tour führt in das Viertel rund ums Flatiron Building, das seinen Namen der keilförmigen Struktur zu verdanken hat. Während des Ausflugs erkunden die Besucher die Geschichte des Flatiron Districts und gehen gleichzeitig auf Schlemmer-Tour: Neben dem klassischen New York Burger stehen noch viele andere Köstlichkeiten auf dem Plan.

Anzeige

New York: Essen und Geschichte im Flatiron District

New York: Essen und Geschichte im Flatiron District. Foto: GetYourGuide
Probieren Sie die Köstlichkeiten von New York bei einer 2,5-stündigen kulinarischen Tour im Flatiron District in Manhattan. Erleben Sie 6 Kostproben in den besten Burgerläden, italienischen Geschäften, Käseläden, Bäckereien und mehr. MEHR +
Kundenbewertung: 4.80 von 5  (5 Bewertungen)
Dauer: 2.5 Stunden
Preis: ab 40 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide

Unterkunft

Modernes Hotel am Madison Square Park

Besucher, die mehr vom Flatiron District entdecken und länger als einen Tag bleiben möchten, können im The New York EDITION übernachten. Das Hotel befindet sich in einem historischen 41stöckigen Glockenturm, der einst das Büro der Metropolitan Life Insurance Company war. Mit einem Interieur, vom weltberühmten Architekten David Rockwell entworfen, beherbergt dieses hoch entwickelte Hotel 273 Zimmer und Suiten mit einem Restaurant im zweiten Stock und einer Lobby Bar sowie einem Fitnesscenter und einem Spa auf dem 39. Stockwerk.

Quelle: NYC & Company

Flatiron District
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen