Das Stadtviertel Washington Heights im Norden von Manhattan beheimatet ausgezeichnete Restaurants sowie weitere versteckte Schätze. In Washington Heights ist man umgeben von zahlreichen unterschiedlichen Kulturen und einer starken lateinamerikanischen Gemeinschaft. Auch die Wärme und Freundlichkeit, mit denen die Bewohner ihre Gäste willkommen heißen, sorgen für einen guten Aufenthalt in diesem Stadtviertel, das durch eine gute Anbindung an mehrere Subwaylinien sehr einfach zu erreichen ist.

Durch seine traumhaften Parks und die kulturellen Einrichtungen, seine guten, bisher jedoch unbekannten Restaurants sowie den atemberaubenden Blick, den man vom Cloisters Museum über den Hudson River genießen kann, wird das Viertel Washington Heights bei New Yorkern und Touristen immer beliebter.

Highlights

Das Cloisters Museum and Gardens, das sich auf einem Hügel im Fort Tryon Park befindet, lockt seine Besucher mit mittelalterlicher Kunst und Architektur. Neben der Sammlung von annähernd 2.000 Kunstwerken können Besucher die Architektur sowie dazugehörige Gärten bewundern, die den mittelalterlichen Abteien Europas nachempfunden sind. Von der West-Terrasse bietet sich ein wunderbaren Ausblick auf den Hudson River und auf New Jersey.

Das Hispanic Society of America ist ein kostenfrei zugängliches Museum, dessen Bibliothek und Gemälde, Skulpturen, Textilien und archäologische Sammlungen sowie andere historische Reliquien Besuchern Kunst und Kultur aus Spanien, Portugal und Lateinamerika bieten.

Eine Reise zurück in die Vergangenheit des 18. Jahrhunderts erwartet die Besucher des Morris-Jumel Mansion. Ursprünglich als Zufluchtsort erbaut, wurde das Herrenhaus während der Revolution zum Headquarter von George Washington umfunktioniert und diente außerdem als Gaststätte bevor es 1904 zum Museum wurde. Jeder Raum des Museums stellt eine andere Phase der Geschichte des Mansion dar.

Besucher, die einen Spaziergang über die Brooklyn Bridge genossen haben sollten die High Bridge – die älteste Brücke der Stadt – nicht verpassen. Sie verbindet das Viertel Washington Heights in Manhattan mit Highbridge in der Bronx.

Shopping

Als ein must-shop in der Sneaker Kultur gilt das Nostylgia – hier treffen die klassischen hard-to-find-Angebote auf eigene kreative Designs. Für alle Einkäufer, die zwischendurch eine Pause benötigen, bietet Nostylgia außerdem eine Tee-Bar und eine Schach-Lounge.

Eine wahre Freude für Blumenliebhaber: Der Anthony Flower Shop bezaubert mit einer atemberaubend schönen Auswahl an frischen Blumen. Zusammen mit den freundlichen Mitarbeitern findet hier jeder Kunde das perfekte Bouquet.

Wer einen Haarschnitt benötigt, sollte den Jordan Sport Barber Shop einen Besuch abstatten. Während Kunden einen stylischen Haarschnitt bekommen, können Sie Insignien zahlreicher Sportathleten bewundern.

Restaurants und Bars

Ein Geheimtipp unter den Bewohnern von Washington Heights ist das Mamajuana Café. Lateinamerikanische Küche mit Gerichten von Paella und Ceviche bis hin zu Aprepas und Empandas begeistert hier die Gäste.

Um einen Einblick in die dominikanische Gemeinschaft von Washington Heights zu bekommen, sollten Touristen Guadalupe besuchen. Das stadtbekannte Restaurant serviert traditionelles dominikanisches Essen, beispielsweise churrasco und langosta rellena de camarones.

Im Apt. 78 sorgen live Musik von Hip-Hop bis Jazz für eine relaxte Atmosphäre. Durch Specials wie den Sangria Sunday, acht Stunden Happy Hour, den Teacher Thursday’s oder den Sunday Brunch genießen New Yorker wie Besucher ein paar angenehme Stunden an diesen Ort.

Besonders beliebt zur After-Work Party ist bei den Einheimischen das Coogan’s, ein Restaurant mit angeschlossener Karaoke Bar. Nicht nur Bewohner, auch berühmte Athleten und Celebrities werden hier von der Bar, klassischem amerikanischen Essen sowie italienisch-amerikanischen Spezialitäten angezogen.

Wunderschöne Ausblicke über den Hudson River sowie die George Washington Bridge und Palisades ermöglicht das La Marina. Entlang des Flussufers finden sich im La Marina drei Bereiche – ein Restaurant, eine Bar sowie eine separate Lounge – um Cocktails, Brunch oder Dinner zu genießen.

Eine weitere Nachbarschafts-Attraktion ist das Piper’s Kilt, bekannt für seine freundliche Atmosphäre und die „besten Burger der Stadt“. Bei Live Entertainment, Karaoke und anderen Events können Gäste in der einladenden Bar einen guten Drink sowie kleine und große Leckereien genießen.

Der Pizza Palace ist eine einfache Pizzeria, die seinen Gästen traditionelle New York-Style Pizza serviert. Von Übernahme des Ladens im Jahr 1985 bis heute wird die Pizza dort nach dem gleichen Originalrezept gemacht. Selbst die Zutaten für die teigig-käsigen Pizzastücke liefert heute noch der selbe Händler wie 1945.

Quelle: NYC & Company

Washington Heights
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen