Der Arches Nationalpark befindet sich in der Nähe von Moab in Utah. Er ist bekannt für seine große Zahl an natürlichen Steinbögen, die durch Verwitterung, extremen Temperaturen und 100 Millionen Jahre Erosion entstanden. Der Park hat eine Fläche von 309 km². Das Gebiet wurde 1929 zum National Monument erklärt und 1971 zum Nationalpark ernannt.

Arches Nationalpark Sign, Utah, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Arches Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

Im Park befinden sich über 2000 Steinbögen („arches“), unter Ihnen der brühmte Delicate Arch. Eine 30 km lange Panoramastraße, der Arches Scenic Drive, beginnt am Visitor Center. Die Straße führt an vielen der eindrucksvollen Aussichtspunkte vorbei. Über kurze Wege erreicht man die Felsbrücken an der Windows Section und den Courthouse Towers oder den Balanced Rock, einen schweren Felsbrocken, der auf einem schmalen Sockel balanciert.

Zu den schönsten Bögen muss man wandern: Zum Devil’s Garden mit über 60 steinernen Bögen und dem über 90 m breiten Landscape Arch führt ein etwa 3 Kilometer langer Weg vom Ende der Parkstraße, zum Delicate Arch, einem völlig freistehenden Bogen, gelangt man auf einem steilen, etwa 2,5 km langen Wanderweg.

Im Sommer kann es mit mehr als 40°C unangenehm heiß werden, während der Winter mit bis zu -10°C sehr kalt ist. Regen ist äußerst selten.

North and South Window, The Windows Section, Arches Nationalpark, Utah, USA. Foto: usa-reisetraum.de
North and South Window, The Windows Section, Arches Nationalpark. Foto: usa-reisetraum.de

Sehenswürdigkeiten im Park:

  • Delicate Arch, ein alleinstehender, etwa 14 Meter hoher und sehr bekannter Bogen.
  • Three Gossips
  • Sheep Rock
  • Balanced Rock
  • Double Arch
  • Skyline Arch
  • Landscape Arch – Mit 92 Metern Spannweite ist er einer der größten Bögen der Welt.
Landscape Arch, Arches Nationalpark, Utah, USA. Foto: Utah Office of Tourism, Tom Till
Landscape Arch im Arches Nationalpark. Foto: Utah Office of Tourism, Tom Till

Die Straßen im Park sind gut ausgebaut, die meisten Sehenswürdigkeiten können mit dem Auto erreicht werden. Um den Bereich der Sehenswürdigkeiten gibt es viele kurze Wanderwege.

Das Visitor Center liegt direkt am Eingang des Parks. Hier kann man sich mit Informationen eindecken. Der Eintritt ist gebührenpflichtig. Es gibt nur einen einfachen Campingplatz, den Devils Garden Campground, der das ganze Jahr geöffnet ist.

Auch Hollywood nutzte den Bekanntheitsgrad der Sandsteinlandschaft und projizierte das grüne Wesen Hulk während einer Verfolgungsjagd in die Wüstenlandschaft Utahs. Science-Fiction-Begeisterte und Naturliebhaber, kommen so bei einem Besuch voll auf ihre Kosten.

Arches Nationalpark wird vom National Park Service verwaltet, weiterführende Informationen unter www.nps.gov/arch (englisch).

Delicate Arch Sunset, Arches Nationalpark, Utah, USA. Foto: StockSnap / Mike Nay
Delicate Arch im Arches Nationalpark. Foto: StockSnap
Arches Nationalpark
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen