Aniakchak National Monument and Preserve liegt auf der Alaska-Halbinsel südlich des Katmai National Park and Preserve.

Ursprünglich stand ein 2.134 Meter hoher Berg an der Stelle, wo sich heute die Aniakchak Caldera befindet. Zahlreiche Eruptionen, die letzte im Jahr 1931, verursachten schließlich den Einsturz des Berges und die Entstehung des größten Kraters auf der Alaska-Halbinsel in der Region Southwest Alaska.

In dem knapp zehn Kilometer breiten und 610 Meter tiefen Krater befindet sich der See Surprise Lake, der den knapp 44 Km langen Aniakchak Wild River speist.

Surprise Lake inside the Caldera of Aniakchak Volcano from the crater rim, Aniakchak National Monument and Preserve, Alaska, USA. NPS Photo
Aussicht vom Kraterrand des Aniakchak Volcano auf den Surprise Lake. NPS Photo

1978 wurde das Gebiet zum nationalen Monument und im Jahre 1980 zum National Wild River and National Preserve erklärt. Es befindet sich südwestlich des Katmai National Park and Preserve und ist per Boot oder Charterflug von Anchorage oder King Salmon erreichbar.

Das Freizeitangebot umfasst Schlauchbootfahrten, Angeln, Wandern, Zelten und Tierbeobachtung.

In der Besucherstatistik, die jährlich vom National Park Service herausgegeben wird, belegt das Gebiet regelmäßig einen der letzten Plätze. Einsamkeit ist also garantiert.

Aniakchak National Monument and Preserve wird vom National Park Service verwaltet, weiterführende Informationen unter www.nps.gov/ania (englisch).

Aniakchak National Monument and Preserve
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*