Miami Beach war ursprünglich einmal eine Avocado-Plantage. In den letzten 100 Jahren hat sich die dem Festland vorgelagerte Insel zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt entwickelt. Heute als „Amerikanische Riviera“ oder „Hollywood Lateinamerikas“ bekannt, präsentiert sich Miami Beach als visuelles Fest aus Pastellfarben und skurrilen Details.

Als Aushängeschild an der Südspitze von Miami Beach gilt der weltberühmte Art-Déco-District mit über 800 liebevoll restaurierten Gebäuden aus den 1920er bis 40er Jahren. Denkmalschützer und Geschäftsleute investierten in dieses Viertel jahrelange Arbeit und Millionen von Dollar, um die herrlichen alten Gebäude zu erhalten und in weltbekannte Hotels, Restaurants, Clubs und Boutiquen zu verwandeln. Heute verfügt Miami über die höchste Dichte an Boutique Hotels weltweit, die vornehmlich junges Szenepublikum in das Viertel zwischen Ocean Drive und Biscayne Bay locken.

Miami und seine Strände bieten viele Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Miami Beach bietet viele Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Foto: Greater Miami CVB

„Flüchtlinge“ aus New York, europäische Hoteliers, südamerikanische Investoren, Schwule und Lesben, Yuppies und kubanische Immigranten verleihen Miami Beach sein typisches, multikulturelles Flair. Hier sind die Wege kurz und Autos überflüssig, und der rund 15 Kilometer lange Strand ist so breit, dass weder Badenixen noch Jogger sich im Wege sind.

Turbulent wird es allerdings in South Beach, dem als SoBe bekannten Szeneviertel am südlichen Zipfel der Insel, wenn Events wie das Art-Déco-Weekend, die White Party Week oder die Art Basel Miami Beach auf dem Programm stehen. Seit ihrem erfolgreichen Debüt im Dezember 2002 lockt die internationale Kunstmesse alljährlich Sammler, Kunsthändler, Kuratoren und Kritiker aus aller Welt in die Sonnenmetropole. Fünf Tage lang stehen erstklassige Ausstellungen, Vorlesungen, alternative und Cross-Over-Events sowie VIP-Partys auf dem Programm. Der beschauliche South Pointe Park an der Biscayne Bay bietet einen herrlichen Blick auf die auslaufenden Kreuzfahrtschiffe.

Boulevard Hotel, Colony Hotel, Ocean Drive, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Pixabay, CC0
Ocean Drive in Miami Beach. Foto: Pixabay, CC0

Der weltberühmte Ocean Drive, bekannt aus der erfolgreichen TV-Serie „Miami Vice“, gibt dem Stadtteil den ultimativen glamourösen Schliff: Unter dem Motto „sehen und gesehen werden“ flanieren hier Sonnenanbeter und Inline-Skater in knappen Bikinis an den zahlreichen Open-Air-Cafés entlang der Straße vorbei. Nicht zuletzt deshalb ist South Beach womöglich der einzige Ort auf der Welt, an dem Wasser, Sand und Palmen vor der energiegeladenen Atmosphäre auf der anderen Straßenseite in den Hintergrund treten. Die für Fußgänger reservierte Lincoln Road liegt in unmittelbarer Nähe und hat sich als lebhaftes Kultur-, Entertainment- und Einzelhandelszentrum etabliert.

Die besten Plätze für Sonnenuntergänge in Miami Beach sind unter anderem der Strand von Miami Beach, der South Pointe Park, inklusive einem Blick auf ein- und auslaufende Kreuzfahrtschiffe oder das 1 Hotel South Beach, mit einer Dachterrasse inklusive Ozean-Blick.

Sonnenuntergang am Strand von Miami Beach, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Sonnenuntergang am Strand von Miami Beach. Foto: Greater Miami CVB

Bunte Strand-Häuschen in Miami Beach

Die ikonischen Rettungsschwimmer-Häuschen sind das bunte Wahrzeichen von Miami Beach. Auf dem Strandabschnitt zwischen dem South Pointe Park und der 87th Street leuchten über 30 Stelzenhütten um die Wette.

Die Designs der Rettungsschwimmer-Türme stammen unter anderem aus der Feder des Architekten William Lane, der schon seit den neunziger Jahren daran arbeitet. 1992 hatte der Hurrikan „Andrew“ die Küste Floridas verwüstet, woraufhin alle Häuschen im Stil des Art Déco-Viertels erneuert wurden.

Die beiden Neukreationen, die 2015 an der 10th und 58th Street aufgebaut wurden, orientieren sich in Form und Farbwahl an ihren berühmten Artgenossen. Die knallbunten Designs stehen im Kontrast zu den ansonsten einfach konstruierten Holzhütten und sollen unterschiedliche Menschen aller Kultur- und Altersgruppen zusammenbringen.

Die Designs der neuen Strand-Häuschen stammen aus der Feder des Architekten William Lane, Lifeguard, Miami Beach, Florida, USA. Foto: City of Miami Beach
Die Designs der 2015 neu aufgebauten Strand-Häuschen stammen aus der Feder des Architekten William Lane. Foto: City of Miami Beach

Von Einheimischen und Touristen gleichermaßen geliebt, gehören die Rettungsschwimmer-Häuschen vor der denkmalgeschützten Art Déco-Kulisse am Strand von Miami Beach zu den beliebtesten Fotomotiven der USA und sind ein Muss für jeden Miami-Urlauber.

Die bunten Wahrzeichen der Stadt sind ein Muss für jeden Miami-Urlauber, Lifeguard, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Die bunten Wahrzeichen der Stadt sind ein Muss für jeden Miami-Urlauber. Foto: Greater Miami CVB
Miami Beach Lifeguard, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Typisches Rettungshäuschen in Miami Beach. Foto: Greater Miami CVB

New World Center

Ein „Muss“ für jeden Besucher ist die New World Symphony, die mit außergewöhnlichen Orchester-Arrangements, Kammermusik und Solo-Stücken die musikalische Vielfalt Miamis widerspiegelt. Seit Januar 2011 befindet sie sich in einem spektakulären Neubau von Star-Architekt Frank Gehry mitten im Szene-Viertel South Beach. Das New World Center ist ein Konzerthaus mit Sitzplätzen für insgesamt 756 Besucher. Star-Architekt Frank Gehry, ein Jugendfreund des künstlerischen Direktors Michael Tilson Thomas, gestaltete das Gebäude von außen bewusst zurückhaltend, um nicht mit dem berühmten Art-Déco-Viertel zu konkurrieren. Im Inneren zeichnet sich die Symphonie jedoch durch die typisch expressive Formsprache Gehrys mit scheinbar stürzenden geometrischen Formen, aufwändigen Wendeltreppen, kippenden Wänden oder gekrümmten Decken aus.

Vor dem Osteingang des Konzerthauses lädt ein mit Palmen bestückter öffentlicher Park bis zu 1.000 Zuschauer kostenlos zum Mit-Hören ein: Über eine 650 Quadratmeter große Projektionsfläche auf der Außenfassade des Gehry-Baus können Konzerte live übertragen werden, und Lautsprecher in Form von zwei riesigen, geschwungenen Balletstangen sorgen für perfekten Klang. Dieses urbane Picknick am New World Symphony Center ist ein außergewöhnliches Erlebnis.

Immer mittwochs um 20 Uhr kommen Cineasten auf ihre Kosten, wenn Blockbuster und französische Filme an die Außenfassade des spektakulären New World Centers in South Beach projiziert werden. Das Gebäude umgibt ein großzügiger Park und eine hochwertige Tonanlage. Mit Picknickdecke sowie selbst mitgebrachten Snacks und Getränken wird der Open-Air-Event zum besonderen Erlebnis. (nws.edu/new-world-center)

An der Außenfassade des New World Centers werden Kinofilme und Konzerte zum Nulltarif gezeigt. Miami Beach, Florida, USA. Foto: New World Center
An der Außenfassade des New World Centers werden Kinofilme und Konzerte zum Nulltarif gezeigt. Foto: New World Center

Einige Kilometer weiter nördlich finden Besucher in Stadtteilen wie Surfside, Bal Harbour und Sunny Isles das ruhigere Gesicht von Miami Beach. Egal ob in erschwinglichen Motels oder in einem der neuen Luxushotels – hier ist die richtige Adresse für erholsamen Strand- und Familienurlaub sowie für Shopping-Erlebnisse auf höchstem Niveau.

Kultur in Miami Beach

Art-Déco-Glanz in Miami Beach
Das Colony Theatre in Miami Beach erstrahlt in seinem alten Art-Déco-Glanz und lockt Theaterfans in die nur Fußgängern zugängliche Lincoln Road. mehr +

Kunst in Miami Beach

Wolfsonian Museum

Kulturelles Aushängeschild des Art-Déco District
Mitten im Szene-Viertel von South Beach gelegen zeigt die Sammlung von Mitchell Wolfson Junior mehr als 70.000 amerikanische und europäische Design-Objekte aus der Zeit von 1885 bis 1945, jedes einzelne ein gelungenes Beispiel für die Kombination von Form und Funktionalität. mehr +

Jewish Museum of Florida

U.S. National Register of Historic Places
In einer restaurierten Synagoge, die 1936 von der ersten Jüdischen Gemeinde in Miami Beach errichtet wurde, liegt das Jewish Museum of Florida. Das Gebäude, in dem sich unter anderem der Ganove Meyer Lansky mit einem gespendeten Buntglasfenster verewigt hat, wurde mittlerweile in das U.S. National Register of Historic Places aufgenommen. mehr +

World Erotic Art Museum

„For adults only“
Im World Erotic Art Museum beweist die Endsechzigerin Naomi Wilzig, dass Leidenschaft schon bei den Urvölkern ein „heißes“ Thema war: Antike Malereien, Skulpturen und Wandteppiche zeigen nackte Tatsachen aus der biblischen Geschichte, der römischen und griechischen Mythologie sowie Nymphen, Satyrn und Phallussymbole. mehr +

The Bass Museum of Art

Nach einer zweijährigen und zwölf Millionen Dollar teuren Umbauphase ist The Bass Museum of Art, das Museum für zeitgenössische Kunst an der Collins Avenue in Miami Beach, nicht wiederzuerkennen. Die Ausstellungsflächen wurden nahezu verdoppelt und beherbergen seit der Neueröffnung im Oktober 2017 vier neue Galerien, ein Museumsgeschäft, einen speziellen Bildungsbereich sowie ein Café – und auch das Logo und die Website bekamen ein neues Design.

Besucher können zahlreiche europäische Gemälde, Skulpturen und Textilien von der Renaissance bis heute bestaunen können. Kunstinteressierte können sich zudem über Einzelausstellungen der Künstler Ugo Rondinone und Pascale Marthine Tayou freuen.

The Bass Museum of Art in Miami Beach, Florida, USA. Foto: Photograph by Zachary Balber / Greater Miami CVB
The Bass Museum of Art in Miami Beach. Foto: Photograph by Zachary Balber / Greater Miami CVB

Yoga am Strand

Am untersten Strandzipfel von South Beach, auf Höhe der dritten Straße, treffen sich zweimal täglich, um 7 und um 18 Uhr, Yogis zum gemeinsamen Workout unter freiem Himmel. Dort unterrichten professionell ausgebildete Trainer unentgeltlich, eine kleine Spende nach eigenem Ermessen ist jedoch erwünscht. Ein besonderes Highlight sind auch die einmal monatlich stattfindenden Yoga-Kurse bei Vollmond, der genaue Termin wird kurzfristig über Facebook angekündigt. (3rdstreetbeachyoga.com)

Zweimal täglich gegen eine freiwillige Spende: 3rd Street Yoga am Strand von South Beach, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Zweimal täglich gegen eine freiwillige Spende: 3rd Street Yoga am Strand von South Beach. Foto: Greater Miami CVB

Wakeboarding in der South Beach Bay

Der Wakeboardingkurs in South Beach Bay beginnt mit einer kleinen Tour durch die Bucht von Miami. Begleitet von einem zertifizierten Guide lernen die Boarder schnell alle wichtigen und richtigen Techniken, damit sie mühelos auf den Wellen surfen können. Der fachkundige Kapitän des Bootes steht während des ganzen Ausflugs mit Rat und Tat zur Seite.

Anzeige

Miami South Beach: 2-stündiger Wakeboardingkurs

Miami South Beach: 2-stündiger Wakeboardingkurs. Foto: GetYourGuide
Genießen Sie einen aufregenden, 2-stündigen Wakeboardingkurs und erlernen Sie alle Tricks und Techniken des Sports in Miamis wunderschöner South Beach Bay. Der Kurs kann auf alle Levels zugeschnitten werden, von Anfängern bis hin zu Fortgeschrittenen. MEHR +
Dauer: 2 Stunden
Preis: ab 354 Euro Gruppenpreis
Foto: GetYourGuide

Drehort Miami Beach

Das Remake einer der ruhmreichsten Gangsterstories über das Scheitern des amerikanischen Traums, „Scarface“, wurde 1982 nicht wie das Original in Chicago, sondern in Miami gedreht, wo der kubanische Flüchtling Tony Montana, gespielt von Al Pacino, zum Mafiaboss wird. Von der berühmten Kettensägen-Szene am Ocean Drive bis zur Hotelikone Fontainebleau, wo Tony und Manny ihre Flirttipps austauschen, schwelgen Fans des Kultstreifens in Erinnerungen. Tipp: Nicht nur „Scarface“, auch weitere Blockbuster wurden im Fontainebleau Miami Beach gedreht, unter anderem der James Bond Film „Goldfinger“ oder „The Bodyguard“ mit Whitney Houston.

Art Deco Hotels am Ocean Drive in Miami Beach, Florida, USA. Foto: Greater Miami CVB
Art Deco Hotels am Ocean Drive in Miami Beach. Foto: Greater Miami CVB

Kostenlose Sonnencreme in Miami Beach

An den Stränden von Miami Beach sind kostenlose und für jedermann zugängliche Sonnencreme-Spender installiert.

Die zusammen mit dem Mount Sinai Medical Center und Destination Brands hergestellte wasserfeste „MB Miami Beach Suncare“ mit Lichtschutzfaktor 30 schützt gegen UVA- und UVB-Strahlen und steht sowohl Besuchern als auch Einheimischen an Strandzugängen in der Nähe von Rettungsschwimmer-Häuschen, öffentlichen Pools und Parks in Miami Beach zur Verfügung.

Die Initiative sorgt für Sonnenschutz und Aufklärungsarbeit in Sachen Hautkrebs – laut der amerikanischen Krebsgesellschaft die am weitesten verbreitete Form der Krankheit in den USA.

Besucher und Einheimische finden kostenlose Sonnenschutz-Spender in Miami Beach. Foto: City of Miami Beach
Besucher und Einheimische finden kostenlose Sonnenschutz-Spender in Miami Beach. Foto: City of Miami Beach

Restaurants

  • Selten wurde ein Restaurant mit so großer Spannung erwartet wie dieses: Seit September 2017 zählt das gehobene Meeresfrüchte- und Fischrestaurant Stiltsville Fish Bar zu den beliebtesten Hotspots in Miami Beach. Benannt nach „Stiltsville“ im Biscayne Nationalpark, wo kleine Fischerhütten auf Stelzen über dem Wasser erbaut wurden, bietet das zweistöckige Gebäude im Industrial Design tolle Ausblicke auf Sunset Harbor. Serviert werden klassische, modern interpretierte Fischgerichte aus lokaler Produktion gepaart mit Key West-inspirierten Drinks.
Das gehobene Meeresfrüchte- und Fischrestaurant Stiltsville Fish Bar zählt zu den beliebtesten Hotspots in Miami Beach, Florida, USA. Foto: Stiltsville Fish Bar
Das gehobene Meeresfrüchte- und Fischrestaurant Stiltsville Fish Bar zählt zu den beliebtesten Hotspots in Miami Beach. Foto: Stiltsville Fish Bar
  • Juvia ist ein großes Restaurant mit Lounge auf dem Penthouse-Level eines architektonisch überwältigenden Parkhauses unweit der Fußgängerzone Lincoln Road in South Beach. Mit Blick auf den Atlantischen Ozean und South Beachs berühmten Art-Déco Distrikt strahlt das Ambiente einen dezenten Luxus aus. Juvias Menü präsentiert sich als harmonische Mischung der regionalen Küche Asiens, zubereitet mit klassischen, französischen Techniken sowie einheimischen und exotischen Zutaten aus Südamerika. (juviamiami.com)
     
  • Das in New York als „Steakhouse der neuen Generation” gefeierte Restaurant Quality Meats betreibt einen Ableger im Herzen von South Beach im ehemaligen Art-Déco-Hotel Bancroft. Das Unternehmen ist nicht nur bekannt für seine ausgezeichnete Fleischqualität. Der Name ist hier Programm. Als Markenzeichen gilt auch das Flair eines familienbetriebenen Metzgerladens, das beispielsweise durch einen Leuchter aus Fleischhaken hervorgerufen wird. Quality Meats Miami Beach befindet sich in der Collins Avenue und verfügt – eine Seltenheit in South Beach – über eigene Parkplätze vor dem Eingang. (qualitymeatsmiami.com)
     
  • Das japanisch inspirierte SOHO Bay Restaurant mitten in South Beach wartet mit 200 Terrassen-Plätzen direkt am Wasser auf, und Chefkoch Ricky Sauri serviert in einem schlichten Design-Ambiente raffinierte Neukreationen traditioneller japanischer Gerichte. (sohobayrestaurant.com)
SOHO Bay Restaurant, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Courtesy of SOHO Bay
Japanische Raffinesse im Soho Bay Restaurant mitten in South Beach. Foto: Courtesy of SOHO Bay
  • Das kulinarische Konzept des Klima Restaurant and Bar im Herzen von Miami Beach ist inspiriert von der mediterranen Küche Barcelonas und überzeugt mit einer Wohnzimmer-Atmosphäre aus warmen Holztönen, Teppichen und Lounge-Sesseln. (klimamiami.com)
KLIMA Restaurant and Bar, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Courtesy of KLIMA Restaurant und Bar
Wohnzimmer-Flair im KLIMA Restaurant and Bar im Herzen des Historic District. Foto: Courtesy of KLIMA Restaurant und Bar
  • Zu den Top-Restaurants Miamis kann sich auch das aus Kanada bekannte Byblos Restaurant and Lounge zählen. Der zweistöckige Gourmettempel im Gebäude des Royal Palm Hotels in South Beach hält Spezialitäten aus dem östlichen Mittelmeerraum bereit und avancierte zum angesagten Treffpunkt des Ausgehviertels. (www.byblosmiami.com)
     
  • Spanische Superstars im Restaurant: 2016 in Madrid gegründet, brachten Abel Matutes Prats und Manuel Campos Guallar im März 2017 ihr Restaurant Tatel in den Art-Déco District nach Miami Beach. Als Partner mit an Bord sind drei spanische Superstars aus Entertainment und Sport: Enrique Iglesias, Rafael Nadal und Pau Gasol. Die Speisekarte hält für bis zu 200 Gäste traditionelle spanische Speisen, wie beispielsweise Tortilla Trufada bereit. (tatelrestaurants.com)
     
  • Im Red Ginger Restaurant in South Beach dürfen sich Gourmets über ein eigenes Sushi-Menü sowie über traditionelle südostasiatische Gerichte vom Holzkohlegrill freuen. Das kulinarische Konzept spiegelt sich auch in der Einrichtung aus Eichenparkett, Korallenwänden und einer Onyx Bar wieder. (www.redgingersouthbeach.com)
Im touristischen Hotspot Miami Beach entsteht mit „Time Out Market“ ein spannendes Food Hall-Konzept. Foto: Time Out Market
Das spannende Food Hall-Konzept „Time Out Market“. Foto: Time Out Market

Unterkunft

Metropolitan by COMO Miami Beach

Eines der beliebtesten Hotels in Miami, das Metropolitan by Como, befindet sich im elegant restaurierten Traymore Hotel aus dem Jahr 1939, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Como Hotels and Resorts
Eines der beliebtesten Hotels in Miami, das Metropolitan by Como, befindet sich im elegant restaurierten Traymore Hotel aus dem Jahr 1939. Foto: Como Hotels and Resorts
Das COMO Metropolitan Miami BeachTraymore Bar im Metropolitan by COMO Miami Beach Hotel gilt als Geburtsstätte von Miamis erstem Gin Club: Über 30 verschiedene Premium-Gin-Sorten aus Frankreich, Großbritannien, den USA sowie den Niederlanden finden sich auf der Karte wieder. Der Drink „1939“ gilt dabei als der Liebling: Noilet Gin, Absinth, Grapefruit, Honig, Minze und Soda begeistern die Gäste.

The Gates Hotel South Beach

Auf die Gäste des The Gates Hotel South Beach der Hotelgruppe Doubletree by Hilton warten 235 moderne Zimmer. Der Außenbereich verfügt über Cabanas, die größeren Gruppen wie Familien oder Freunden einen Rückzugsort am Pool bieten. Für Geselligkeit sorgen die Essbereiche der hoteleigenen Restaurant-Terrasse. Große Wandbilder mit Miami-typischen Motiven verleihen zudem den sonst eher hell eingerichteten Zimmern noch mehr Wohnlichkeit.

The National Hotel

Mit dem National Hotel Miami Beach Das National Hotel als eine der Ikonen von Miami präsentiert sich im angesagten Vintage-Stil der 30er Jahre. Foto: National Hotel[/caption]

Hilton Garden Inn

Das historische Gebäude des Hilton Garden Inn Zimmer im Hilton Garden Inn Miami South Beach. Foto: Hilton Worldwide[/caption]

Faena Hotel Miami Beach

Benannt nach dem argentinischen Designer und Unternehmer Alan Faena, umfasst das Faena Hotel Miami Beach 169 luxuriöse Zimmer und Suiten, 13 Penthäuser, ein 2.000 Quadratmeter großes Spa sowie zwei Gourmet-Restaurants. Bei der Hotel-Entwicklung kooperierte Faena mit Filmproduzent Baz Luhrmann (unter anderen Moulin Rouge, Der große Gatsby) sowie Designerin Catherine Martin, die für ihre Filmkulissen und Kostüme bereits viermal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Damit setzt das Haus die Tradition des Saxony Hotels fort, welches in den 50er und 60er Jahren als eines der ersten Luxushotels Miamis ein Inbegriff von Eleganz und Glamour war und wo Hollywood-Stars wie Frank Sinatra und Marilyn Monroe verkehrten. Im zweistöckigen Saxony Theater des Hotels finden zudem regelmäßig Aufführungen im Broadway-Stil satt.

The Raleigh Hotel

Eine echte Grande Dame ist das The Raleigh Hotel, dessen stolzer Besitzer sich Tommy Hilfiger nennen darf. Der amerikanische Modedesigner hat das historische Luxushotel mit dem prägnant geschwungenen Pool aus dem Jahr 1941 durch die eigens dafür gegründete Raleigh Hospitality Group erworben. Das 105-Zimmer-Kleinod befindet sich in bester Lage von South Beach und besticht durch sein edles Design aus dem Jahr 1940.

The Redbury South Beach

Nach langer Zeit des Leerstands eröffnete im Dezember 2013 im Gebäude des ehemaligen Fairfax Hotels das The Redbury South Beach: Seine 69 Zimmer erinnern stilistisch an Rock‘n‘Roll und den Glamour vergangener Tage. Gäste können den Strand des auf der anderen Straßenseite gelegenen Raleigh Hotels sowie den Fitnessbereich des unweit gelegenen SLS Hotels mitbenutzen.

The Palms Hotel & Spa

Idealer Platz für Sonnenuntergänge: Die Tiki Bar & Cabanas auf der Dachterrasse des The Palms Hotel & Spa in Miami Beach liegt direkt am Pool und ist mit Palmen, Strohdächern und Hängematten der ideale Platz zum Relaxen. In der Zeit von 11 bis 19 Uhr gibt es täglich eine Auswahl an Gerichten, wie gegrillten Fisch, Sandwiches, Burgern und Salaten. Die Cocktailkarte hält ausgefallene Kreationen bereit, wobei der „Cocktail of the Day“ unbedingt probiert werden sollte.

Tiki Bar Cabanas des The Palms Hotel & Spa in Miami Beach, Florida, USA. Foto: The Palms Hotel & Spa
Tiki Bar Cabanas des The Palms Hotel & Spa in Miami Beach. Foto: The Palms Hotel & Spa

Room Mate Lord Balfour

„Hotel im Herzen des Art-Déco Distrikts: Das 1940 im Art-Déco-Stil errichtete Hotel Lord Balfour liegt direkt am Ocean Drive, im angesagten Viertel „SoFi“ (South of Fifth Street), in unmittelbarer Nähe zum warmen, türkisblauen Meer. Die aufregenden Kunst- und Kulturangebote, Shopping-Möglichkeiten, Restaurants sowie das Nachtleben von South Beach sind fußläufig zu erreichen. Die Gästezimmer bieten neben einem natürlichen Bambus-Parkettboden alle modernen Annehmlichkeiten, wie Docking Stations, 40-Zoll-Fernseher und kostenloses WiFi. Das Haus wurde im Winter 2012 grundlegend renoviert.

Shelborne South Beach

Edler Glamour trifft auf moderne Eleganz: Das Shelborne South Beach verfügt über einen Fitnessbereich, luxuriöse Spa-Suiten sowie einen exklusiven Nachtclub und Restaurant.

Hilton Cabana Miami Beach

Zimmer im Stil kleiner Strandhäuschen: Die 231 Zimmer des Hilton Cabana Miami Beach an der Collins Avenue 62 sind über zehn Etagen verteilt und alle im Stil kleiner Beach-Häuschen gehalten. Gäste können von ihren Balkonen den Blick über das türkis-farbene Meer oder die Poollandschaft schweifen lassen. Auch die Gastronomie kann sich sehen lassen: In der Brasserie stehen ganztägig französisch angehauchte Gerichte zur Auswahl.

Hyatt Centric South Beach Miami

Ein futuristischer Glasturm mit zehn Stockwerken ist das Zuhause des Hyatt Centric South Beach Miami. Der Tower bildet einen reizvollen Gegenpol zu den umliegenden, traditionelleren Art-Déco-Gebäuden und beherbergt 105 Zimmer, einen Swimmingpool im dritten Stock sowie direkten Zugang zum Strand mit gemütlichen Liegen inklusive Speisen- und Getränke-Service. Auf Höhe der 1600 Collins Avenue gelegen, steht den Gästen des Luxushotels außerdem ein mediterranes Restaurant im obersten Stock für Frühstück, Mittag- und Abendessen zur Verfügung.

1 Hotel South Beach

Dass Öko durchaus stylisch und attraktiv sein kann, beweist das „1 Hotel“ in Miami South Beach. Luxuriöse Ausstattung und ein vielversprechendes Öko-Lifestyle-Konzept sprechen Gäste aus aller Welt an.

Aus dem ehemaligen The Perry Hotel wurde nach aufwändigen Renovierungsarbeiten im März 2015 das edle 1 Hotel South Beach. Das Luxus-Hotel beeindruckt mit Wänden aus recyceltem Holz, Böden aus Rohbeton, üppigen Polstermöbeln und offenen Badezimmern. In den oberen Etagen laden ein Pool und ein Lounge-Bereich im Stil des Hauses die Gäste zum Relaxen ein.

Nur durch den beliebten Boardwalk vom Strand getrennt, bietet das Haus vielfältige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub. Durch seine zentrale Lage sind das Miami City Ballett, die Lincoln Road Mall und das Art Deco Welcome Center zu Fuß zu erreichen.

Das 1 Hotel South Beach bietet geschmackvolle und nachhaltig eingerichtete Zimmer. Miami Beach, Florida, USA. Foto: 1 Hotel South Beach
Das 1 Hotel South Beach bietet geschmackvolle und nachhaltig eingerichtete Zimmer. Foto: 1 Hotel South Beach

Anspruchsvolle Gäste haben die Wahl zwischen Doppelzimmern – mit oder ohne Meerblick – Bungalows und Suiten. Alle Zimmer verfügen über Balkone, Whirlpools und Tablets sowie kostenloses WLAN. Bei der Einrichtung kommen ausschließlich natürliche Materialien zum Einsatz: Vom Holz für die Betten bis hin zur Uniform für das Personal – alles stammt aus biologischem Anbau. Die Restaurants des Hauses verarbeiten ausschließlich regionale Produkte und unterstützen so gleichzeitig lokale Anbieter.

Die Dachterrasse des 1 Hotel mit Pool und Bar ist einmalig in South Beach. Miami Beach, Florida, USA. Foto: 1 Hotel South Beach
Die Dachterrasse des 1 Hotel mit Pool und Bar ist einmalig in South Beach. Foto: 1 Hotel South Beach

Weiteres Plus: Das „1 Hotel South Beach“ bietet einen Pool auf der Dachterrasse und beeindruckt mit seinem Blick über die Stadt und den Ozean aus erster Reihe. Romantiker können sich im Hotel einen Picknickkorb zusammenstellen lassen und den Sonnenuntergang am Strand genießen.

AC Hotel by Marriott Miami Beach

Europäisches Design trifft spanisches Flair: Das 150 Zimmer umfassende AC Hotel Miami Beach liegt im 2900er-Block der Collins Avenue, in einem der Szeneviertel der Metropole. Das erste Haus der zu Marriott International gehörigen Marke im südlichen Florida zeichnet sich aus durch europäische Stilelemente und schlichte Linien.

Während schlichte Eleganz und wohl durchdachte Features den Stil des AC Hotel Miami Beach prägen, präsentiert sich das Restaurant- und Bar-Angebot innovativ; sowohl Gäste als auch Einheimische dürfen sich auf regional geprägte Erlebnisse freuen. In der AC Lounge des AC Hotel Miami Beach kann tagsüber gearbeitet und abends Craft-Biere, Wein, Cocktails und Tapas genossen werden. Beim „AC Culturalist“ erhalten Gäste Insider-Tipps und Empfehlungen, wie sich Miami abseits der Touristenpfade erkunden lässt.

Das AC Hotel Miami Beach richtet sich speziell an kreative, weitgereiste, aktive Menschen, die viel unterwegs sind und den Komfort eines Design-Hotels zu schätzen wissen. Dort können sie sich nicht nur mit anderen kurzschließen, sondern auch Momente der Ruhe genießen.

Offene Flächen, moderne Einrichtungsgegenstände und sorgfältig ausgewählte moderne Artefakte prägen den Charakter des siebenstöckigen Hauses. Die öffentlichen Bereiche, versehen mit modernster Technologie und kostenlosem WLAN, eignen sich ideal zum Arbeiten, als Treffpunkt oder um Neues zu entdecken. In der Hotelbibliothek, der AC Library, darf in Ruhe geschmökert werde, beispielsweise in einigen von Nigel Barkers Lieblingsbüchern. Ein ganz besonderes Highlight stellt der quirlige Dachterrassenpool dar, wo zu Meerblick Cocktails und Snacks serviert werden.

Moderne und Schlichtheit zeichnet auch die stylischen Gästezimmer aus mit begehbaren Kleiderschränken und Parkettböden. Die AC Kitchen tischt Frühstück auf, darunter kleine Törtchen, frisch gebackene Croissants und traditionell gefertigte Fleisch- und Käsespezialitäten. Ein Fitness-Center, hoteleigene Parkplätze und ein 25 Quadratmeter großer Tagungsbereich runden das Angebot ab.

The St. Regis Bal Harbour Resort

Komfort auf höchstem Niveau und maßgeschneiderter Luxus: Das St. Regis Bal Harbour Resort erstreckt sich über neun Hektar an einem unberührten rund 300 Meter langen weißen Sandstrand. Sämtliche Gästezimmer verfügen über einen weitläufigen privaten Balkon mit Meerblick. Die exklusive Enklave liegt in Bal Harbour an der nördlichen Spitze von Miami Beach, nur wenige Minuten vom quirligen South Beach und Downtown Miami.

The Ritz-Carlton, South Beach

Lange von Latein-Amerikanern beeinflusst – darunter Kubaner, Mexikaner sowie Zentral- und Süd-Amerikaner – ist Miami reich an kulturellen Schätzen. Im The Ritz-Carlton South Beach können Gäste die kulinarischen Kostbarkeiten dieser Kulturen genießen: Darunter das Ultimate Cubano Sandwich, belegt mit hauchdünnem Parmaschinken, Gruyère Trüffelkäse, in Bourbon marinierte Schweinelende, gekrönt mit knackigen hausgemachten Gewürzgurken und der traditionell Kubanischen Mojo-Soße, die aus Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft hergestellt wird. Passend dazu ist der Kola Libre eine Hommage an den Kubanischen Rum-Klassiker Cuba Libre, der traditionell aus der Kola Nuss gewonnen wurde. Das Nachtleben Miamis wird von rhythmischer Musik, feurigem Tanz und gutem Essen bis spät in die Nacht bestimmt und versetzt Besucher in das historische Havanna zurück.

Fontainebleau Miami Beach

Das Fontainebleau Miami Beach punktet bei Familien mit einer voll ausgestatteten Küche in der ONE-Bedroom Tresor oder Sorrento Suite sowie einer kleinen Küche in den Junior Suiten. Kinder checken ganz mondän an ihrer eigenen Rezeption selber ein! Für aktive Kids gilt im Fontainebleau Miami Beach der erhöhte Rutschfaktor: Der Kids Pool trumpft auf mit Wasserrutschen und der Kids Club entertaint alle Kinder von 3-12 Jahren. Und das absolute Highlight: “Dive in” Kino statt “Drive in” Kino – während die Kids im Pool plantschen gibt es eine Familienfilmvorführung auf der Leinwand am Pool! Einen Film schauen und dabei plantschen … Kinder, mehr Luxus geht nicht, oder?

Fontainebleau Miami Beach. Foto: Greater Miami CVB
Fontainebleau Miami Beach. Foto: Greater Miami CVB

Four Seasons Hotel at The Surf Club

Einst in den 1930er Jahren der beliebteste private Beach Club für Berühmtheiten wie Winston Churchill, Frank Sinatra und Elizabeth Taylor, öffnete 2017 der legendäre Surf Club in Surfside wieder seine Türen – als Four Seasons Hotel and Residences at the Surf Club mit 77 Zimmern. Ausgebaut und gestaltet vom Architekten und Pritzker-Preisträger Richard Meier, umfasst das exklusive Areal am entspannten Surfside-Strand einen privaten Club, zwei Restaurants, vier Swimming-Pools, 40 Strand-Cabanas, ein Fitnesscenter sowie eine weitläufige Gartenanlage zur Meerseite. Eine Champagner-Bar und eine Vielzahl an Fotos in der Lobby erinnern an alte Zeiten.

Loews Miami Beach Hotel

Nach einer dreijährigen und 50 Millionen US-Dollar teuren Renovierungs-Phase hat sich das Loews Miami Beach Hotel Anfang 2017 neu erfunden: Alle 790 Zimmer, darunter 65 Suiten, und öffentlichen Bereiche wurden modern umgestaltet. Die gastronomischen Einrichtungen des Hauses nehmen am eigens kreierten „Flavor“-Programm teil – dieses umfasst 15 lokale Partner, deren regionale und typische Miami-Produkte sich auf den Speise- und Getränkekarten wieder finden. Mit dabei sind beispielsweise Miami Club Rum, Wynwood Brewing Company und Azucar Ice Cream. Ebenfalls stehen rund 6.000 Quadratmeter für Tagungen und Incentive-Programme sowohl im Innen- als auch Außenbereich zur Verfügung.

Vice Presidential Ocean Front Suite des Loews Miami Beach Hotel in Miami Beach, Florida, USA. Foto: Loews Hotels & Resorts
Vice Presidential Ocean Front Suite des Loews Miami Beach Hotel. Foto: Loews Hotels & Resorts

Nachtleben

Miami Beach gilt mit seinem abwechslungsreichen Nachtleben als eines der angesagtesten Party-Ziele weltweit. Immer wieder schaffen es die Clubs der Stadt auf die Top-Listen der US-amerikanischen Feier-Locations.

  • Als Touristenmagnet gilt das direkt am Ocean Drive gelegene Mango’s Tropical Café. Zwischen zwölf Uhr mittags und vier Uhr morgens sorgen lateinamerikanische Rhythmen und Tanzeinlagen für Partystimmung – von Hommagen an Michael Jackson oder Celia Cruz über Samba- und Conga-Shows in Mini-Outfits bis hin zu Bauchtänzerinnen. Räumlichkeiten wie der Jungle, der Mojito oder der Vodou Room dienen unter anderem als Locations für Junggesellenabschiede, Geburtstagspartys oder Firmen-Events. (mangos.com)
     
  • Der LIV® Nightclub befindet sich im legendären Fontainebleau Hotel in Miami Beach und zieht auch Filmstars, Musiker und Models, darunter Joaquín Phoenix, Beyoncé, Lenny Kravitz, oder Eva Longoria-Parker, an.

    Fontainebleau Miami Beach

LIV® Nightclub, Fontainebleau, Miami Beach, Florida, USA. Foto: Fontainebleau Miami Beach
Der Nachtclub LIV® im Fontainebleau Hotel in Miami Beach. Foto: Fontainebleau Miami Beach

Quelle: Greater Miami Convention & Visitors Bureau

Miami Beach
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen