Orlando ist die Destination, in der die lokalen kulinarischen Möglichkeiten unendlich sind, angefangen bei international bekannten Chefköchen bis hin zu spezialisierten Lieferdiensten.

Die Restaurants der Themenparks fallen mit ihren preisgekrönten Menüs immer ins Auge und die unabhängigen Restaurants der Stadt überraschen immer wieder mit frischen Konzepten.

Unabhängig davon, ob die Restaurants zu einem Franchise-Unternehmen gehören oder in Privatbesitz sind, sie spiegeln den nationalen Trend wider: Amerikanische Küche, frische Menüs und einfache Gerichte mit regionalem Akzent. National hat sich Orlando bereits einen Namen gemacht und wächst weiter, sowohl was Quantität als auch Qualität angeht.

Bei so vielen Möglichkeiten kann Orlando ein großartiges kulinarisches Abenteuer sein. Die Restaurants der Region arbeiten mit frischen Produkten. Das Prinzip, „direkt vom Feld zum Tisch“ spielt eine Schlüsselrolle in Orlandos stetig wachsender Restaurantszene.

Visit Orlando Magical Dining Month. Foto: Visit Orlando
Einmal im Jahr lädt Orlando zum „Magical Dining Month“. Foto: Visit Orlando

Restaurant Row

Ganz in der Nähe von Orlandos Themenparks und nur eine kurze Autofahrt vom Orlando Orange County Convention Center entfernt liegt die „Restaurant Row” an der Sand Lake Road. Dabei handelt es sich um einen 1,6 Kilometer langen Straßenabschnitt, auf dem zwanzig exquisite Restaurants direkt neben einander liegen. Viele von ihnen verfügen über weitläufige Barräume, umfassende Weinkarten und Bühnen für Live-Musik.

Gäste können einen der berühmt-berüchtigten Martinis in der Bar Louie trinken, einen der mehr als 225 verschiedenen Tequilas aus dem Bestand von Rocco’s Tacos & Tequila Bar probieren, in einer der größten und umfassendsten Weinkarten in ganz Orlando bei Vines Grille & Wine Bar stöbern, mit einer Fahrstuhl-Attrappe in die Pharmacy fahren, um sich dort einen Cocktail nach Rezept mixen zu lassen oder aus der riesigen Bierauswahl bei World of Beer wählen. Zu den lokalen Favoriten zählen das Slate und das Urbain 40.

Mills 50 District

Im Mills 50 District kommen immer mehr vietnamesische, koreanische, chinesische und Thai Restaurants und Geschäfte hinzu. Abenteuerlustige Besucher finden hier authentische asiatische Küche und Einkaufsmöglichkeiten.

  • Little Saigon: Von den Einheimischen wird dieses Lokal häufig an erster Stelle genannt, wenn man nach guter vietnamesischer Küche fragt. Probieren Sie den Pfannkuchen mit Shrimps – etwas dicker als ein Crepe, aber absolut köstlich. Aber auch alle anderen Gerichte sind authentisch und lecker.
  • 903 Mills Market Cafe: Diese Lokal könnte zu Ihrer zweiten Heimat werden. Hier werden Ihnen viele verschiedene Platten, Sandwiches und Salate serviert – Sie werden sich wie zu Hause fühlen – mit einigen Fremden, die aber schnell zu Freunden werden könnten.
  • Black Bean Deli: Lokal mit traditioneller kubanische Küche. Hier bekommen Sie Fleischplatten, Sandwiches und Empanadas.
  • Tako Cheena: Das könnte Orlandos bester Tacco sein, der asiatische und mexikanische Küche in einem knusprigen Mantel miteinander verbindet.
  • Tasty Wok: Hier erhalten Sie chinesische Köstlichkeiten wie Reisgerichte, Nudeln, frisches Gemüse und vieles mehr.
  • Außergewöhnliche Geschenke und aus Asien importierte Waren wie etwa elegante Stoffe, finden Besucher bei Dong A Imports.
  • Besucher, die sich für authentische asiatische Küche interessieren, fahren zum Lebensmittelmarkt Tien Hung Market – Oriental Food Center mit seinen unbekannten Produkten, exotischen Gewürzen und ungewöhnlichen asiatischen Zutaten.

Winter Park

  • Ancient Olive in der Park Avenue in Winter Park ist die erste Probier-Bar in Zentralflorida, die sich auf die Verkostung von Ultra-Premium Extra Virgin Olivenöl und Balsamico Essig aus der ganzen Welt spezialisiert hat.
  • The Coop: „A Southern Affair“ ist nicht nur ein Werbespruch. Es ist das Konzept von 4Rivers, der sehr beliebten Orlando BBQ Kette. Es warten selbstgemachte Pommes Frites, die Sie auf keinen Fall verpassen dürfen und köstliche Shrimps oder Nachtisch auf Sie.

International Drive

  • Halal Food Express: Nahe der großen Themenparks finden Sie hier das Mittag- oder Abendessen in mediterranem Flair: Wraps, Sandwiches, Salate, Kebab, Kinder Menüs oder auch Pizza.
  • Q’Kenan: Venezuelanisches Essen und das direkt neben Universal Orlando in der Publix-Mall. Ortsansässige warnen, es sei etwas versteckt, aber das sind Edelsteine mitunter auch. Die Diner-Atmosphäre und die großen Portionen sind ein wahrer Hit.

Weitere Restaurants

  • Beefy King – The Milk District/Downtown: Die Familie Smith hat Fleisch – und Orlando dankt es! Hier erhält man frische Roastbeef-Sandwiches, jetzt auch mit Truthahn, Pastrami und Corned Beef. Spülen Sie es mit einem selbstgemachten Milkshake hinab.
  • Pom Pom’s Teahouse and Sandwicheria – The Milk District: Bekannt für ihre wahre Kunst im Herstellen von Sandwiches und selbstgemachten Tees bietet dieses Café großartige Geschmäcker und eine einzigartige Atmosphäre. Das berühmte Mama Ling Ling’s Thankgsgiving kostet US$ 8.00 und ist, als würden Sie Ihren gesamten Urlaub in einem gigantischen Sandwich zusammenpacken.
  • Christo´s Café – College Park: Sie schwärmen für ein gutes Frühstück oder Sie suchen ein Menü für den gesamten Tag mit warmen Getränken und Sandwiches, dann bekommen Sie hier alles, was das Herz begehrt. Salate, Burger, Omelettes, Toast, Steaks und Kartoffelbrei – Sie haben die Wahl.
  • Fortuna Bakery – Hunters Creek/South Orlando: Diese kolumbianische Bäckerei liegt nur 20 Minuten entfernt von den Themenparks und bietet herrliche Kuchen, Backwaren und Pasteten.
  • Harry and Larry’s Bar-B-Que – Winter Garden: Im historischen Winter Garden gelegen finden Sie hier exzellente Sandwiches, Rippchen oder Rindfleisch ab US$ 12.95 – und ist das nicht das, was man von einem BBQ erwartet? Die Sitzplätze an der Straße sind klasse aber im Innenraum finden Sie einen ganz besonderen Charme.
  • Einzigartige Menüs und saisonale Gerichte findet man auch im Restaurantkomplex von Disney Springs.

Wo sich die Einheimischen Essen kaufen

Wer sich bewusst ernährt, sollte in Orlando den East End Market, die wöchentlichen Bauernmärkte oder gleich eine Farm besuchen.

  • Der East End Market, der im Oktober 2013 eröffnet hat, liegt im bunten Stadtbezirk Audubon Park und gilt als Umschlagplatz für gutes Essen. Zehn unabhängige Nahrungsmittelbetriebe verkaufen hier regionale Spezialitäten wie täglich frisch gebackenes Brot, italienische Haupt- und Nachspeisen, Bio-Säfte, selbstgemachten Käse und vieles mehr.
  • Auf folgenden Bauernmärten in Orlando lohnt sich ein Besuch:
    Audubon Park Community Market (montags)
    • College Park Farmers Market (dienstags)
    Orlando Farmers Market (sonntags)
    Winter Park Farmers Market (samstags)
  • Wer sich für frische Landluft und frische Eier begeistern kann, ist auf der Lake Meadow Naturals Farm in Ocoee genau richtig. Die öffentliche Hühnerfarm liegt nur wenige Minuten von den großen Attraktionen entfernt und bietet geführte Touren und einen Hofladen.
  • Spice and Tea Exchange in der Park Avenue in Winter Park hat eine große Auswahl an hochwertigen Gewürzen wie etwa ein Sortiment verschiedener gemahlener Chili-Sorten, geriebenen Käse und geräucherte Gewürze.
Restaurants in Orlando
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen