Ob hier einst der Piratenschatz aus dem berühmten Roman von Robert Louis Stevenson vergraben lag? Wohl eher nicht.

Die Insel Treasure Island südlich von Madeira Beach an der Golfküste Floridas hat ihren Namen der Sage nach von einem der ersten Hotelbesitzer, der Truhen am Strand vergrub und beim späteren Ausgraben behauptete, Schätze darin gefunden zu haben. Das sprach sich herum und der Name „Schatzinsel“ blieb bis heute bestehen.

Treasure Island Aerial at Dusk, Florida, USA. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
Treasure Island. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Ein wahrer Schatz ist das Eiland auch für seine Urlaubsgäste: Die kilometerlangen, weißen Traumstrände sind die perfekte Kulisse für jede Menge Urlaubsaktivitäten wie Schwimmen, Muscheln sammeln, Sonnenbaden, Schnorcheln, lange Strandspaziergänge oder das Beobachten unvergesslicher Sonnenuntergänge.

Über den Treasure Island Beach Trail, ein Wanderweg, der parallel zur Küste verläuft, können Gäste die Insel erkunden und Motels, Restaurants und Bars fußläufig erreichen.

Auch Abenteuerlustige kommen auf Treasure Island auf ihre Kosten: ob Parasailing, Kajaktour oder Speedboat fahren – für jeden ist das richtige dabei.

Hoteltipp

Das Treasure Island Beach Resort ist eine wahre Luxus-Residenz. Das Hotel bietet einen atemberaubenden Blick auf den Golf von Mexiko, einen riesigen Swimming Pool in direkter Meeres-Nähe und ein hochklassiges Restaurant. Die prächtige Unterkunft verfügt über 77 Suiten mit jeweils ein oder zwei Schlafzimmern. In den Zimmern spiegelt sich die lokale Kunstszene wieder. Außerdem fließen natürliche Materialien wie Sand in das Design der Räume ein. Darüber hinaus finden sich in den Suiten eine Küche und natürlich ausreichend Raum zur Entspannung. Zudem ist jede Suite mit einer Veranda oder einem Balkon ausgestattet.

Treasure Island
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen