Der für die ganze Familie konzipierte Abenteuerpark Busch Gardens® Tampa überzeugt durch seine einzigartige Kombination von Vergnügungsfahrten, darunter verschiedene Weltklasse-Achterbahnen, Live-Unterhaltung und Tier-Attraktionen.

Auf insgesamt rund 1,3 Quadratkilometern erleben Besucher die Abenteuer-Atmosphäre Afrikas zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der in Tampa unweit des Golfes von Mexiko gelegene Park ist eine Kombination aus Zoo und Freizeitpark und gehört zu den besten zoologischen Gärten des Landes in dem mehr als 2.700 Tiere, wie bengalische Tiger, beobachtet werden können.

Der Park bietet faszinierende Attraktionen rund um exotische Expeditionen durch die ganze Welt. Dazu gehören packende Fahrattraktionen für Groß und Klein, einer der Spitzenzoos in ganz Amerika mit mehr als 12.000 Tieren, Live Shows, Restaurants, Geschäfte und Spiele. Highlight ist Cheetah Hunt, Floridas erste Dreifach-Launch-Achterbahn mit dreimaliger blitzartiger Beschleunigung auf gerader Strecke, bei der sich Besucher nicht nur wie ein Gepard fühlen, sondern unterwegs auch auf lebende Geparden treffen. Damit bietet der Park eine tolle Ergänzung zu einem Strandurlaub im benachbarten St. Petersburg/Clearwater.

Highlight

Falcon’s Fury™

Gesicht nach unten und mit knapp 100 Stundenkilometern 102 Meter in die Tiefe

Falcon's Fury Drop Tower, Busch Gardens, Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Falcon’s Fury Drop Tower. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Falcon’s Fury hebt Parkbesucher in neue Höhen. Die „Wut des Falken“ ist ist ein sensationelles Abenteuer und der höchste, freistehende Freifallturm Nordamerikas. Die Attraktion ist nichts für schwache Nerven. Die Mitfahrer steigen auf rund 90 Meter Höhe, genießen kurz die Aussicht über den Bereich Pantopia, dann kippt der Sitz nach unten. Und mit fast 100 Stundenkilometern sausen die Wagemutigen frei wie ein Falke im Sturzflug in die Tiefe. Vor dem Absturz werden die Fahrgäste in der Luft um 90 Grad gedreht, so dass sie den freien Fall mit dem Gesicht nach unten erleben. Bei dem freien Fall wirken Kräfte von 3,5 G auf die Gäste ein.

Bei dieser großartigen Attraktion ist Nervenkitzel garantiert. Ohne Verbindungsstrukturen ist dies der höchste Freifallturm Nordamerikas. (www.FalconsFury.com)

Falcon's Fury Drop Tower, Busch Gardens, Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Falcon’s Fury Drop Tower. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Falcon´s Fury ist aufregender Mittelpunkt des Parkareals Pantopia™ mit weiteren Vergnügungsfahrten, buntem Basar sowie einem facettenreichem kulinarischem Angebot.

Weitere Highlights

  • Cobra’s Curse“ im ägyptischen Bereich. Erst 21 Meter per Lift nach oben und dann in Richtung Maul der Kobra. Mit rund 64 Stundenkilometern werden die Gäste im weiteren Verlauf vor- und rückwärts gedreht – und keine Runde gleicht der anderen.
     
  • Cheetah Hunt: Ein Launch- oder Abschuss-Coaster, der die Mitfahrer dreimal innerhalb von Sekunden katapultartig von null auf hundert Stundenkilometer beschleunigt. Thema und Inspiration lieferte der Gepard, das schnellste Landtier der Welt. Geschwindigkeitsrausch auf der Achterbahn „Cheetah Hunt“ in Verbindung mit dem Tiererlebnis „Cheetah Run“, wo nahe Begegnungen mit den faszinierenden Raubkatzen aus ganz neuer Perspektive möglich sind, schaffen eine neuartige Ride-Erfahrung.
     
  • SheiKra: Geschwindigkeiten von bis zu 115 Stundenkilometern, kombiniert mit einem 90 Grad Sturz aus 61 Metern, einem Immelmann Dreh-Looping, einem zweiten Drop aus 42 Metern in einen Tunnel machen den „Flug“ mit dem zweithöchsten Dive Coaster der Welt zu einen Erlebnis. Während des Rides auf SheiKra sind Mitfahrer „bodenlos“ unterwegs und haben dadurch freie Sicht in die Tiefe. Seinen würdigen Abschluss findet der Ride in einem Wasser-Element und lässt auf diese Weise erhitze Gemüter wieder abkühlen.
     
  • Kumba: In einem der im Kongo gesprochenen Dialekte bedeutet Kumba „röhren“. Sie ist über 40 Meter hoch und auf ihr werden Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h erreicht.
Kumba, Busch Gardens Tampa, Florida, USA. Foto: Visit Florida
Die Achterbahn Kumba in Busch Gardens Tampa. Foto: Visit Florida
  • Montu: Abenteuer auf einer der größten und längsten Achterbahnen der Welt, bei dem die Wagen unterhalb der Stahlkonstruktion aufgehängt sind. Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h, 45 Meter “Sturzflug”, verschiedene Loopings und Korkenzieher.
     
  • The Serengeti Plain: In diesem weitläufigen Areal ziehen mehr als 500 afrikanische Tiere umher. Als Transportmittel stehen die Serengeti-Railway oder die Sky Ride-Gondeln zur Auswahl.
     
  • Die „Serengeti Safari“ Edge of Africa per Truck beeindruckt mit Löwen, Nilpferden, Hyänen, Erdmännchen, Lemuren und Giraffen, die aus nächster Nähe erblickt werden können. Besucher können Giraffen und Antilopen füttern.
     
  • Myombe Reserve: Dieses Gehege bietet Gorillas und Schimpansen einen natürlichen Lebensraum in üppigem tropischem Regenwald. Durch Informa-tionstafeln erfahren Besucher mehr über das Verhalten der Menschenaffen und können diese aus nächster Nähe beobachten.
     
  • Jungala: Das Dschungel-Abenteuer versetzt Besucher in die exotische Welt tropischer Regenwälder. Nach dem Motto Natur erleben und von ihr lernen vermittelt Jungala einen realistischen Eindruck von Fauna und Flora bedrohter Lebensräume.
     
  • Iceploration nimmt die Zuschauer mit auf eine farbenfrohe Reise durch vier Regionen der Erde. Die Eis-Revue erzählt die Geschichte des Jungen Austin, der mit der modernen Technik vertraut ist. Er ist überzeugt, dass seine Generation durch die Neuen Medien mehr denn je mit der Welt verbunden ist. Sein Großvater – ein langjähriger Weltenbummler – ist da ganz anderer Meinung. Deshalb nimmt er den Jungen mit auf eine Abenteuerreise rund um den Globus: in die afrikanische Serengeti, ins australische Great Barrier Reef, in die Arktis und in den Regenwald des Amazonas.
     
    Auf der Serengeti lassen überlebensgroße Figuren und dramatische Kulissen Elefanten und andere mächtige Tiere an einem Wasserloch lebendig werden. Eisläufer und Akrobaten machen vor, wie ein Gepard Gazellen und Meerkatzen nachsetzt.
    Dann tauchen Austin und sein Großvater ins Great Barrier Reef ein und erforschen das Leben im Ozean. Schwarzlicht und neuartige Helium gefüllte Puppen entführen die Zuschauer in ein Meer, in dem Papageien- und Löwenfische, Seeigel, Schildkröten und Muränen leben.
     
    In der Arktis zieht ein Schneesturm auf und lässt die Läufer zu Flocken werden. Enkel und Opa bestaunen das Farbenspiel der Nordlichter. Sie begegnen Luchsen und anderen Tieren, deren Lebensraum der Nordpol ist. Auf einem Schlitten, gezogen von sibirischen Huskies, reisen sie weiter durch die Tundra.
    Ihre Abenteuer enden im satten Grün der tropischen Regenwälder des Amazonas. Totenkopf-Äffchen, Sonnen-Sittiche und Aras fliegen durch die Lüfte, während am Boden Frösche und Libellen zum großen Finale tanzen.
Iceploration – Eisshow in Busch Gardens® Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Iceploration – Eisshow in Busch Gardens®. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
  • Mit Tree Top Trail, einem dreistöckigen Kletterbereich für die ganze Familie, kommen vor allem die jüngeren Besucher auf ihre Kosten.
     
  • Exklusive Sonderprogramme wie Serengeti Safari, Jungala Insider oder Endangered Species Safari geben Einblicke in die Arbeit der Tiertrainer und Pfleger hinter den Kulissen.
     
  • Sesame Street Safari of Fun: Großer Spaßbereich für die ganze Familie mit Elmo, Bibo und Freunden. Zu den Highlights zählen die kindgerechte Achterbahn „Air Grover“, der Spielebereich „Oscar’s Swamp Stomp“ sowie spezielle Frühstücks- und Lunch-Packages mit den lustigen Figuren der Sesamstraße. Für jede Menge Wasserspaß und Abkühlung sorgt das „Watering Hole“ von Ernie und Bert.
Die kindgerechte Achterbahn „Air Grover“ in Busch Gardens® Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Die kindgerechte Achterbahn „Air Grover“ in Busch Gardens® Tampa. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Animal Care Center

Besucher des Parks schauen den Mitarbeitern bei ihrer täglichen Arbeit zu. Der größte Teil des Tierpflegezentrums ist den Gästen frei zugänglich. Es umfasst ein Ernährungszentrum, Behandlungsräume sowie ein klinisches Labor. (Der Besuch des Krankenhauses ist im Eintrittspreis enthalten, aber nicht jederzeit möglich.)

Im Ernährungszentrum geht es wie in einer modernen Großküche zu. Tierpfleger bereiten hier mehrmals täglich maßgeschneiderte Mahlzeiten vor. Gleichzeitig erklären sie, worin sich beispielsweise das Essen eines Elefanten von dem einer Antilope unterscheidet und welche Nährstoffe für die jeweiligen Tiere besonders wichtig sind. Gäste können den Mitarbeitern bei der Zubereitung der Speisen helfen. Dabei schneiden sie unter anderem Obst und Gemüse klein oder richten Grillen und Mehlwürmer an.

Lediglich eine Glasscheibe trennt Tierärzte und Besucher im Behandlungszentrum. Gäste sehen, wie die Tierärzte Vorsorgeuntersuchungen durchführen, ihre Patienten behandeln und operieren. Durch die Gegensprechanlage können Teilnehmer den Tierärzten Fragen stellen, um mehr zu den jeweiligen Arbeiten zu erfahren. Zudem sind während spezieller Behandlungen, etwa dem Ultraschall bei einem Ameisenbären, Tierpfleger anwesend. Sie geben Auskunft über die Arbeiten auf der anderen Seite der Glasscheibe, damit die Tierärzte nicht in ihrer Konzentration gestört werden.

Animal Care Center in Busch Gardens® Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Animal Care Center in Busch Gardens® Tampa. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Im Labor untersuchen die Mitarbeiter – wie in jedem anderen klinischen Labor – Blut, Urin und Stuhl auf mögliche Keime und Krankheiten. Mittels einer Kamera, die mit dem Mikroskop verbunden ist, sehen Gäste genau dasselbe wie die Angestellten.

Neben den Räumen, die den Besuchern offen stehen, gibt es im neuen Tierpflegezentrum Bereiche, die nicht frei zugänglich sind. Diese umfassen Aufwachräume sowie die Büros der Tierärzte.

Da es sich um ein Arbeitszentrum und kein Ausstellungsgelände handelt, variieren Öffnungszeiten und Art der durchgeführten Aufgaben täglich. Gäste, welche die Einrichtung besuchen möchten, können sich vor Ort darüber informieren, wann das Animal Care Center zugänglich ist.

Lange Sommerabende

In den Sommermonaten bietet der Park verlängerte Öffnungszeiten. Wenn die Tage lang und die Nächte kurz sind, rocken die „Summer Nights“. Abendliche Tiershows und Live-Musik sorgen für Spaß bis in den späten Abend. Der Höhepunkt jeder Sommer-Nacht ist das große Feuerwerk zu einer eigenen Musikchoreographie. Auch die meisten regulären Park-Attraktionen bleiben dabei länger geöffnet. Nächtliche Fahrten in Nordamerikas höchstem Freifallturm Falcon’s Fury oder der rasanten Achterbahn Cheetah Hunt dürften Adrenalinjunkies besonders gut gefallen.

Feuerwerk in Busch Gardens® Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Feuerwerk in Busch Gardens® Tampa. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Forschungs- und Naturschutzprogramme

Mit speziellen, international beachteten Zuchtprogrammen trägt Busch Gardens Tampa dazu bei, bedrohte Tierarten zu erhalten und wirbt dabei gleichzeitig für den Naturschutz.

Weitere Informationen unter buschgardens.com

Geschlossen

  • Gwazi: Diese Achterbahn bringt die Besucher auf einer fast 2,1 Kilometer langen Strecke auf Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. Das Besondere bei dieser Doppel-Achterbahn aus Holz ist, dass zwei Züge auf einander zu und dann in nur wenigen Zentimetern Abstand insgesamt sechsmal an einander vorbei rasen. (seit 1. Februar 2015 geschlossen)
     
  • Madagascar Live! Operation: Vacation: In diesem Live-Musik-Spektakel spielen die Filmfiguren der Dream Works Animation-Erfolgsserie die Hauptrolle. Die 20minütige Show zeigt Urlaubsabenteuer mit dem Löwen Alex, dem Flusspferd Gloria, dem König der Lemuren Julien und natürlich den Pinguinen. Eine Live-Band begleitet die Aufführungen musikalisch mit Rock, Pop und Klassik. Die Show begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Außerhalb der Showauftritte sind die Figuren zu bestimmten Zeiten in den Parks unterwegs. Die Gäste lernen so die Filmcharaktere näher kennen. (seit September 2015 geschlossen)
Musikshow Madagascar Live! Operation: Vacation in Busch Gardens® Tampa, Florida, USA. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment
Musikshow Madagascar Live! Operation: Vacation in Busch Gardens®. Foto: SeaWorld Parks & Entertainment

Quelle: SeaWorld Parks & Entertainment

Busch Gardens Tampa
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen