Das Ulysses S. Grant Home in Galena ist das ehemalige Wohnhaus des Kriegshelden und späteren Präsidenten Ulysses S. Grant. Das Haus wurde von 1859 bis 1860 gebaut. Die Bewohner von Galena schenkten Grant im Jahr 1865 das Haus als Dank für seine Kriegsdienste. Es wird seit 1904 als historisches Denkmal verwaltet.

Das kleine Städtchen Galena und Ulysses S. Grant verbindet eine besondere Beziehung. Denn nachdem Grant bereits beim Militär Karriere gemacht hatte, kam er 1860 in den Norden von Illinois, um in Galena in der Gerberei und Sattlerei seiner Brüder mitzuarbeiten.

Mit Beginn des Amerikanischen Bürgerkrieges im folgenden Jahr kehrte er in die Armee zurück, stieg dort zum Brigadegeneral auf und wurde zu einem Kriegshelden, der unter anderem die Kapitulationserklärung des Südstaatengenerals Robert Edward Lee entgegennahm.

Als im Sommer 1865 der Krieg endgültig vorbei war, kehrte Grant nach Galena zurück, wo ihm ein triumphaler Empfang bereitet wurde. Die Stadt schenkte ihm sogar ein prächtiges Anwesen, das er fortan mit seiner Familie bewohnte, bis er 1869 als 18. Präsident der USA ins Weiße Haus nach Washington DC zog.

Ulysses S. Grant Home State Historic Site, Galena, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Ulysses S. Grant Home State Historic Site in Galena. Foto: Great River Road Illinois

Das Anwesen ist seit 1904 für die Öffentlichkeit zugänglich und kann im Rahmen von geführten Touren besichtigt werden. Es wurde am 19. Dezember 1960 zum „National Historic Landmark“ ernannt und am 15. Oktober 1966 in das „National Register of Historic Places“ aufgenommen.

Das Grant Home liegt in der 500 Bouthillier Street im „Galena Historic District“, in dem viele weitere gut erhaltene historische Häuser beheimatet sind. (www.granthome.com)

Großes Historienfest zum 150. Jahrestag

Anlässlich des 150. Jahrestages des Endes des Sezessionskrieges und der Rückkehr Grants nach Galena feierte das Städtchen vom 21. bis 23. August 2015 ein großes Historienfest unter dem Motto „Grant’s Triumphant Return to Galena“.

Dabei wurde die Zeit zurück bis in die Jahre zwischen 1860 und 1880 gedreht. Einwohner und Laiendarsteller, so genannte „Re-enactors“, schlüpften in historische Kostüme und empfingen den heimkehrenden General Grant mit einer großen Feier.

Weitere Höhepunkte an jenem Wochenende waren ein Camp der Nordstaatenarmee, eine Modenschau mit nordamerikanischer „Haute Couture“ aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie ein großes Konzert, auf dem ausschließlich Stücke und Lieder aufgeführt wurden, die in den 1860er Jahren entstanden sind.

Dazu gab es ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Picknicks, Spielen, Eisbuden und vielem mehr sowie Führungen durch das ehemalige und bis heute in weiten Teilen noch original eingerichtete Wohnhaus der Grants.

Ulysses S. Grant Home State Historic Site
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen