Genoa Candy Dance Arts & Crafts Faire in Nevada

Messe mit über 300 Händlern mit Kunsthandwerk und Speisen

Kunsthandwerk und regionale hausgemachte Spezialitäten haben die „Genoa Candy Dance Arts & Crafts Faire“ berühmt gemacht.

Die Geschichte des „Genoa Candy Dance“ reicht bis 1919 zurück. Während einer traditionellen Tanzveranstaltung verteilten die Frauen der Gemeinde hausgemachte Süßigkeiten und versorgten die Einwohner mit einer Mitternachtsmahlzeit. Mit dem so erworbenen Geld sollten die Straßenlaternen in Genoa finanziert werden.

Heute, 99 Jahre später, wird dieses Ereignis noch immer hoch gehalten. Die diesjährige „Genoa Candy Dance Arts & Crafts Faire“ findet am 29. und 30. September statt.

Genoa Country Store, Geneo,Nevada, USA. Foto: Ryan Jerz/TravelNevada
Genoa Country Store. Foto: Ryan Jerz/TravelNevada

Genoa, ausgesprochen „Ju-No-Ah“, wurde 1851 von mormonischen Händlern besiedelt. Die winzige Gemeinde mit nur rund 300 Einwohnern in der Nähe des Lake Tahoe lädt auf einen Spaziergang durch die Geschichte Nevadas ein – und auf einen Abstecher in die Genoa Bar, Nevadas ältesten Saloon.

Genoa Bar Sign, Geneo,Nevada, USA. Foto: Ryan Jerz/TravelNevada
Genoa Bar, „Nevada’s Oldest Thirst Parlor“. Foto: Ryan Jerz/TravelNevada

Weitere Informationen

Genoa Candy Dance Arts & Crafts Faire in Nevada
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen