Weltmeisterschaften im Reifen-Tanzen in Phoenix

Heard Museum World Championship Hoop Dance Contest

Im Heard Museum in Phoenix treten beim „Heard Museum World Championship Hoop Dance Contest“ mehr als 60 Indianer aus verschiedenen Stämmen gegeneinander an.

Begleitet von Trommelmusik bauen die Teilnehmer bis zu 50 Reifen in ihre Tänze ein und zeigen zahlreiche Kunststücke. Eine fachkundige Jury bewertet die einzelnen Tänzer in verschiedenen Kategorien.

Native American Hoop Dance. Foto: PDPhoto.org, CC0
Native American Hoop Dance. Foto: PDPhoto.org, CC0

Die Weltmeisterschaften des „Native American Hoop Dance“ werden am 26. und 27. März 2022 im Libby Amphitheater des Heard Museum in Phoenix abgehalten.

Seinen Ursprung hat dieser Reifen-Tanz vermutlich bei den Taos-Pueblo-Indianern in New Mexico und ist tief in der Kultur verschiedener Indianerstämme verwurzelt. Der Reifen gilt dabei als Symbol für den Kreislauf des Lebens und den kontinuierlichen Wechsel von Sommer und Winter und Tag und Nacht.

Bis heute wird der Tanz als Teil einer Heilzeremonie aufgeführt, erfreut sich aber auch in Tanzkreisen und Wettbewerben wachsender Beliebtheit.

Weitere Informationen

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner