Brooklyn, der flächenmäßig größte der fünf New Yorker Boroughs (Stadtbezirke) wird bei Besuchern und Einheimischen immer angesagter. Das Viertel jenseits der berühmten Brooklyn Bridge bietet eine abwechslungsreiche Kunst-Szene, viel Natur, ein spannendes Nachtleben sowie exklusive Wohnviertel mit Blick auf Manhattan.

Das Brooklyn Museum beherbergt eine der weltbesten Kollektionen ägyptischer Kunst. Im New York Aquarium haben mehr als 20.000 Meerestiere ihr Zuhause, die man in ihren natürlichen Lebensräumen bewundern kann. Am Navy Yard wurden einst die Schiffe „Maine“, „Missouri“ und „Arizona“ gebaut.Auch Naturfreunde kommen in Brooklyn voll auf ihre Kosten: Der großzügig angelegte Brooklyn Botanic Garden lädt zum Spazieren und Picknicken ein. Ein wahres Paradies finden Kinder und Junggebliebene im Freizeitpark Coney Island. Achterbahnen, kilometerlange Sandsträne, Delphin-Shows und zahlreiche weitere Vergnügungsmöglichkeiten lassen hier keinen Wunsch offen.

Die Brooklyn-Viertel Williamsburg und Dumbo („Down Under the Manhattan Bridge Overpass“) werden immer mehr zum Anziehungspunkt junger Künstler, die in geräumigen Lofts ehemaliger Fabrik-Gebäude wohnen und arbeiten. Nach Sonnenuntergang sorgt in Dumbo die wachsende Zahl trendiger Bars und Restaurants für gute Unterhaltung. Der Klassiker: Window-Shopping auf der Fifth Avenue

Shopping-Interessierte trifft man auf der Bedford Avenue in Williamsburg und jeden Sonntag am „Williamsburg Flea Market“ in der Wythe Avenue zwischen South Second und South Third Street. Hier bietet sich ein toller Ausblick auf die Skyline von Manhattan. Die Viertel Boerum Hill, Cobble Hill und Carrol Gardens (BoCoCa) locken mit kleinen Shops, Bars und Restaurants.

Wer sich für ansprechende Wohnkultur interessiert, sollte sich Brooklyn Heights anschauen. Dieses Viertel bietet an vielen Stellen hervorragende Ausblicke auf die Skyline Manhattans – das Stadtbild wird darüber hinaus durch liebevoll restaurierte Reihenhäuser im Brownstone-Stil geprägt. Brooklyn Heights hat sich zu einem der begehrtesten Wohnviertel in ganz New York entwickelt.

Das historische Fort Green ist Heimat der Brooklyn Academy of Music, des Brooklyn Flohmarktes und architektonischer und kultureller Denkmäler.

Seit 1972 lehrt die Reitschule Jamaica Bay Riding Academy im Süden von Brooklyn das Aufsatteln und Im-Sattel-Halten. Das Familienunternehmen bietet täglich geführte Ausritte entlang ruhiger Strände und unberührter Waldpfade. Die Teilnahme ist für Reiter ab 16 Jahren möglich. Für Kinder ab 8 und jünger wird Ponyreiten angeboten – Privatstunden sind ebenfalls buchbar. (www.horsebackride.com)

Stadtviertel in Brooklyn

Coney Island History Project, Brooklyn, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Coney Island

Sommerreiseziel für Familien
Die Halbinsel Coney Island im Süden von Brooklyn ist das ideale New Yorker Sommerreiseziel für Familien. Der Stadtteil bietet unberührte Strände, eine wunderschöne Strandpromenade entlang ... mehr +

Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Old Stone House, Washington Park, Park Slope, Brooklyn, New York City, New York, USA. Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Park Slope

Kulturelle Einrichtungen, Erstklassige Restaurants, große Parklandschaft
Das familienfreundliche Viertel Park Slope ist ein beliebtes Ausflugsziel von New Yorkern und Besuchern aus aller Welt. Erstklassige Restaurants, Vintage Boutiquen und kleine Einzelhandelsläden sind ... mehr +

Foto: NYC & Company/Julienne Schaer

Sunset Park

Im Viertel Sunset Park können Einwohner New Yorks und Besucher mit Turnstile Tours das Brooklyn Army Terminal besichtigen, ein Komplex, der vom Ersten Weltkrieg bis zum Vietnamkrieg als Versorgungsbasis genutzt wurde. Industry City beheimatet eine Destillerie, eine Food Hall und zahlreiche Events.

Es lohnt sich das ganze Jahr über, einen Tag im Sunset Park des gleichnamigen Viertels zu verbringen. Er ist bekannt für den Ausblick über den East River mit bestem Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan.

Es ist in jedem Fall ein Erlebnis, sich einmal „quer durch den Sunset Park“ zu essen: Von der besonderen Küche bei Mister Hotpot über Szechuan Spezialitäten im Metro Cafe und Dim Sum bei Pacificana bis hin zu vietnamesischen Gerichten bei Ba Xuyên – an Vielfalt mangelt es nicht!

Brooklyn Bridge

Zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung und Eröffnung am 24. Mai 1883 war die Brooklyn Bridge die längste Hängebrücke der Welt. Für den Big Apple wurde sie schnell zu einem neuen Wahrzeichen. Seither ist sie Handlungsort in zahlreichen Filmen, Romanen und TV-Serien.

Die 1,8 Kilometer lange Brooklyn Bridge verbindet die beiden New Yorker Stadtteile Manhattan und Brooklyn und führt über den East River. Neben sechs Fahrspuren gibt es einen Fuß- und Radweg. Täglich passieren rund 100.000 Fahrzeuge die Brücke. Die Spannweite der Brooklyn Bridge liegt bei 486 Meter, die Breite bei knapp 26 Meter.

Der Bau der Stahlbrücke – rund 400 Arbeiter waren beschäftigt – dauerte 14 Jahre. Um die Bevölkerung von der Stabilität der Konstruktion zu überzeugen, wurden mehrere Elefanten zur Belastungsprobe über die Brücke geschickt. Geplant wurde die Brooklyn Bridge vom Thüringer Architekten John August Roebling.

Die Brooklyn Bridge steht im „National Register of Historic Places“ der USA, der offiziellen Liste schützenswerter Stätten und Bauten. (www.visitbrooklyn.org).

Anzeige

Ein Stück Brooklyn: 4,5-stündige Pizza-Tour

Ein Stück Brooklyn: 4,5-stündige Pizza-Tour. Foto: GetYourGuide
Außerhalb von Manhattan entdecken Pizza-Anhänger während einer gut vierstündigen Bustour den Stadtteil Brooklyn, in dem sich mehrfach ausgezeichnete, italienische Lokale befinden. Zum Beispiel erfahren die Teilnehmer den Unterschied zwischen einer preisgekrönten, neapolitanischen Pizza im Grimaldi‘s und der legendären, sizilianischen Pizza L&B des Spumoni Gardens. Dazwischen erkunden die Besucher die unverwechselbare Nachbarschaft, Wahrzeichen und Filmschauplätze, die Brooklyn berühmt gemacht haben. Dazu gehören der Brooklyn Bridge Park mit Sicht auf die Brooklyn Bridge, Coney Islands, die Verrazano-Narrows Brücke, das Brooklyn Armee Terminal und Filmschauplätze von Saturday Night Fever, Goodfellas, The French Connection oder Annie Hall. MEHR +
Kundenbewertung: 4.75 von 5  (20 Bewertungen)
Dauer: 4.5 Stunden
Preis: ab 69 Euro pro Person
Foto: GetYourGuide
Brooklyn
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen