Das heute beschauliche Städtchen Gettysburg war einer der bedeutendsten Schauplätze des Amerikanischen Bürgerkriegs, was man im Gettysburg National Military Park hautnah erleben kann. Jedes Jahr besuchen zwei Millionen Interessierte den Ort, an dem die entscheidende Schlacht zwischen den Nord- und Südstaaten geschlagen wurde und Präsident Lincoln den Grundstein für die Zukunft der US-Nation in seiner „Gettysburg Address“ legte.

Der Amerikanische Bürgerkrieg

Der Sezessionskrieg ist eines der bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse der USA, und auch in Deutschland erlangte der Krieg der Nord- gegen die Südstaaten durch die Fernsehserie „Fackeln im Sturm“ einen hohen Bekanntheitsgrad.

In der blutigsten und vorentscheidenden Schlacht des Amerikanischen Bürgerkrieges kämpften die Soldaten der Nord- und Südstaaten vom 1. bis 3. Juli 1863 gegeneinander. Der Schauplatz: Gettysburg im südlichen Pennsylvania. Rund 6.000 Männer wurden getötet und etwa 40.000 verwundet.

Am 19. November des gleichen Jahres besuchte der damalige US-Präsident Abraham Lincoln zur Einweihung des neuen Friedhofs Gettysburg und hielt am Ende der Zeremonie eine knapp dreiminütige Rede, die als Gettysburg Address berühmt wurde und in der Lincoln den Grundstein für die Zukunft der US-Nation legte.

Gettysburg National Military Park Sign, Pennsylvania, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Gettysburg National Military Park. Foto: usa-reisetraum.de

Besucherzentrum

Das Besucherzentrum des Parks erinnert an die gegensätzlichen Seiten des Bürgerkrieges mit Feuer, Kampfgeschrei, niedergebrannten Städten und auseinandergerissenen Familien, aber sie zeigt auch den Beginn einer neuen Ära in der Geschichte einer jungen Nation – einer Nation in der Freiheit eine wichtige Rolle spielte und die Menschen gleichgestellt waren.

Museum

Im angegliedertem Bürgerkriegsmuseum werden auf anschauliche Weise die Geschichte der Schlacht von Gettysburg von 1863 erzählt. Interaktive Stationen und der Einsatz von Multimedia im gesamten Gebäude uermöglichen es den Besuchern, in diese Epoche der amerikanischen Geschichte einzutauchen. In modernen Kinosälen werden Filme gezeigt. In modernen Kinosälen werden Filme zum Thema gezeigt, darunter auch der von Morgan Freeman erzählte Film A New Birth of Freedom, und in sogenannten „Voices Theaters“ hört man Stimmen, die aus Briefen und Tagebüchern der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs lesen. Akustische Einlagen unterstützen die jeweiligen Ausstellungen, in denen sich beispielsweise Abraham Lincoln und Jefferson Davis zu Wort melden.

In der Ausstellung des Museums sind Kunstgegenstände von unschätzbarem Wert aus einer der weltweit umfangreichsten Sammlungen über den Amerikanischen Bürgerkrieg zu sehen. Dazu zählt auch das Glanzstück der Ausstellung und wahrscheinlich berühmteste Gemälde der USA, das Gettysburg Cyclorama. Das historische Gemälde stellt die Schlacht von Gettysburg (1863) dar. Es misst 115 mal 13 Meter und ist eines von drei weltweit noch erhaltenen übergroßen Rundbildern. Es ist ein Tribut an die Soldaten des Amerikanischen Bürgerkriegs, die am 3. Juli 1863 in Gettysburg die letzte und entscheidende Schlacht kämpften.

Das Originalgemälde aus dem Jahr 1884 stammt von dem französischen Maler Paul Philippoteaux. Es wurde in einer aufwändigen fünfjährigen Restaurierung soweit wie möglich in seinen Ursprungszustand zurückversetzt. U.a. wurden durch Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und diverse Transporte verloren gegangene 3-D Effekte und optische Täuschungen wieder hergestellt.

Spezielle Technik sorgt in dem neuen Gebäude u.a. für ein optimales Raumklima und soll das wertvolle Gemälde in Zukunft vor Schäden bewahren.

Tour durch den Park

Entlang der Straßen des Parks befinden sich Museen, Monumente, historische Plätze, Sehenswürdigkeiten und Schlachtfelder. Spannender kann Geschichte nicht sein!

Reenactment Plays

Heute zählen die Gedenkstätten von Gettysburg zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten an der amerikanischen Ostküste. Die Zeit der „Fackeln im Sturm“ lebendig werden lassen alljährlich Tausende von Laienschauspielern. In den „Reenactment Plays“ zeigen sie das Alltagsleben der Soldaten von damals und spielen den Ablauf der Schlacht nach (Ende Juni bis Anfang Juli).

Gettysburg National Military Park wird vom National Park Service verwaltet, weiterführende Informationen unter www.nps.gov/gett (englisch).

Quelle: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Gettysburg National Military Park
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen