Fairbanks, der nach Anchorage zweitgrößte Ort Alaskas, ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Versorgungsort. Der Ort gilt als das Tor zum Denali Nationalpark sowie als Ausgangsstation für Ausflüge in die Arktis. Gleichzeitig ist Fairbanks die nördlichste Bahnstation der USA. Hier beginnt und endet das Schienennetz der Alaska Railroad.

Fairbanks liegt im Herzen Alaskas, im Mittelpunkt der Region Interior Alaska in der ausgedehnten Tanana Talebene zwischen zwei Gebirgsketten – der Brooks Range im Norden und der Alaska Range im Süden. Aufgrund seiner geographischen Lage innerhalb der sogenannten Polarlichtzone sind in und um Fairbanks die Nordlichter gut zu beobachten. Von der „Golden Heart City“ zum Polarkreis sind es rund 300 Kilometer.

In der Stadt, die nach dem ehemaligen Vizepräsidenten Charles W. Fairbanks benannt wurde, können die Temperaturen im Winter unter die -50 Grad Celsius-Grenze sinken und im Sommer auf über +30 Grad Celsius steigen.

Golden Heart Plaza, Chena River und die Centennial Bridge während des Midnight Sun Festival in Fairbanks, Alaska, USA. Foto: Nicholas Jacobs/FCVB
Golden Heart Plaza, Chena River und die Centennial Bridge während des Midnight Sun Festival in Fairbanks, Alaska. Foto: Nicholas Jacobs/FCVB

Bouchard’s International Dog Mushing and Sled Museum

Es geht um die Schlittenhunde und Hundeschlitten: Mit einer langen Dogmushing-Tradition ist es kein Wunder, dass Fairbanks zu einem Mekka dafür geworden ist. Das Bouchard’s International Dog Mushing and Sled Museum in der Innenstadt von Fairbanks präsentiert die Vergangenheit und die Gegenwart des Dogmushing mit mehr als 1000 Exponaten, darunter eine große Anzahl an Hundeschlitten, Artefakten und Lehrmaterialien.

Die Besucher des Museums lernen die Geschichte des offiziellen Sports von Alaska kennen und haben die Gelegenheit, Erinnerungsstücke an frühere Iditarod-Champions und Kunsthandwerk der Ureinwohner zu sehen.

Touristen können in der Golden Heart City ihr Geschick beim Führen eines Hundegespanns versuchen. Mehr als zehn verschiedene Anbieter von Hundeschlitten-Touren gibt es in der Gegend von Fairbanks. Die Touren dauern zwischen einer Stunde und mehreren Tagen.

Fountainhead Antique Auto Museum

Das Fountainhead Antique Auto Museum verfügt über mehr als 85 historische Automobile, darunter ganz seltene Modelle sowie Pferdekutschen. Viele der Fahrzeuge fahren noch, und Museumsbesucher können sich sogar in einem der Klassiker fotografieren lassen. Das Museum macht die Geschichte und die Entwicklung der Fahrzeugtechnik vor dem 2. Weltkrieg lebendig.

Die Ausstellung zeigt auch einige der ersten Autos Alaskas, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Dampfer eingeführt wurden. Zu den Schwierigkeiten, die die Auto-Pioniere Alaskas meistern mussten, zählten die Wintertemperaturen, schlechte Straßenverhältnisse und unzureichende Reparaturmöglichkeiten.

Historische Automobile im Fountainhead Antique Auto Museum in Fairbanks, Alaska, USA. Foto: Sherman Hogue/Explore Fairbanks
Historische Automobile im Fountainhead Antique Auto Museum in Fairbanks. Foto: Sherman Hogue/Explore Fairbanks
  • Museum of the North
    Die Stadt beherbergt das Museum of the North der University of Alaska. Das Museum ist einer der wichtigsten Aufbewahrungsorte Alaskas für Natur- und Kulturgeschichte und wird aufgrund seiner umfangreichen Sammlung an Objekten aus dem nördlichen Raum international anerkannt.
     
  • Gold Daughters
    Goldwaschen in der Golden Heart City: An einigen Orten in Alaska sind die Tage des Goldrausches noch lange nicht vorbei. Besucher von Fairbanks können Goldwasch-Erfahrung aus erster Hand sammeln. Dabei helfen die Besitzerinnen von Gold Daughters, Jordan und Ilaura Reeves. Die Schwestern sind in Gold Dredge #8 aufgewachsen, einer familiengeführten Touristenattraktion in Fairbanks, und sind bekannt aus „Goldfathers“, einer TV Reality Show auf National Geographic. Die beiden behaupten, das Goldfieber schon seit ihrer Kindheit zu haben und können immer noch nicht genug von dem begehrten Metall bekommen. Nach der Ankunft bei Gold Daughters erhält jeder Gast eine Goldwaschpfanne, einen Vorrat an garantiert goldhaltigem Bodenmaterial und unbeschränkten Zugang zu Schotter, der von den örtlichen Bächen angeschwemmt wird und ebenso Gold enthält. Gold Daughters haben für jeden Goldwäscher das richtige Angebot, vom Anfänger bis zum erfahrenen Besucher, der größere Goldstücke und Nuggets finden möchte. Das familienfreundliche Erlebnis ist während der Sommermonate möglich, wenn die Besucher den ganzen Tag mit Goldwaschen verbringen können.
     
  • HooDoo Brewing Co. und Silver Gulch Brewing & Bottling Company
    In der HooDoo Brewing Co., die sich neben dem Alaska Railroad Depot befindet, kann man selbstgebrautes Bier probieren. In einem speziell angefertigten Zapfraum können die Gäste hier verschiedene handwerklich gefertigte Biere verkosten. Während man ein frisch gezapftes Bier genießt, erfährt man von der Entstehung der HooDoo Brauerei und was sie in der Region Interior so einzigartig macht. Auch in der Silver Gulch Brewing & Bottling Company kann man frisches Bier kosten.
     
Brücke über den Chena River in Fairbanks, Alaska, USA. Foto: Pixabay #67828, Public Domain
Brücke über den Chena River in Fairbanks. Foto: Pixabay, CC0

North Pole

Man braucht nicht besonders viel Phantasie, um sich vorzustellen, warum North Pole ein „Muss” ist für alle, die Richtung Norden reisen. North Pole befindet sich am südlichen Stadtrand von Fairbanks. Das Santa Claus House ist sehr beliebt, sich mit dem riesigen Weihnachtsmann fotografieren zu lassen und seine Weihnachtskarten mit dem Poststempel „North Pole” abstempeln zu lassen.

In der Weihnachtszeit wird das örtliche Postamt von Briefen für den Weihnachtsmann von Kindern aus aller Welt überflutet. Er ist allerdings nicht die einzige Sehenswürdigkeit in North Pole. Man sollte sich die Zeit nehmen und der Chena Lake Recreation Area einen Besuch abstatten, die zum Bootfahren und Schwimmen einlädt.

Das festlich geschmückte Santa Claus House in North Pole, Alaska, USA. Foto: Santa Claus House
Das festlich geschmückte Santa Claus House in North Pole, Alaska. Foto: Santa Claus House

Links zum Beitrag

Fairbanks
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen