Das Wupatki National Monument liegt nördlich von Flagstaff, etwa 85 Kilometer vom Osteingang des Grand Canyon National Park entfernt. Hier siedelten zwischen 1000 und 1250 die Vorfahren der Hopi– und Anasazi-Indianer und hinterließen in trockener Steinlandschaft über hundert rote Ruinen. Die Siedlungen wurden auch wegen der Nähe des Sunset Crater Volcano verlassen, der im Winter 1064/1065 ausbrach.

Die letzte Haupteruption trat im Jahre 1090 auf und erhöhte den Vulkan auf 2450 m (ungefähr 300 Meter über der Umgebung). Der Krater ist heute nicht mehr aktiv. Besucher können am Fuß des Vulkans auf dem 1,6 km langen Lava Flow Trail die Lavaströme erkunden. Der Berg selbst darf nicht mehr betreten werden.

Eine Rundfahrt durch beide Parks dauert etwa ein bis zwei Stunden. Wenn man an den Sehenswürdigkeiten anhält und das Visitor Center besucht, ist man etwa drei bis fünf Stunden unterwegs.

Der Eintritt kostet 5 Dollar pro Person und ist für beide Monuments gültig. In den beiden Visitor Center erhält man viele Infos zu den Parks. In den Parks gibt es keine Tankstellen oder Restaurants.

Die einzige Übernachtungsmöglichkeit ist am Bonito Campground in der Nähe des Sunset Crater. Der einfache Campingplatz bietet fließendes Wasser und Toiletten, jedoch keine Duschmöglichkeiten.

Wupatki Pueblo, Wupatki National Monument, Arizona, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Wupatki Pueblo. Foto: usa-reisetraum.de
Wupatki & Sunset Crater Volcano National Monument
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren