Ein Paradies für Umweltbewusste, Hobbysportler und Naturfreunde: Wer sich abseits von Strand und Meer sportlich betätigen möchte, um die Westküstenregion zu erkunden, für den ist der einmalige „Pinellas Trail“ ein Geheimtipp.

Ab auf’s Rad!

Pinellas Trail Sign, St. Petersburg/Clearwater, Florida, USA. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department
Pinellas Trail. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department
Der Rad- und Wanderweg „Pinellas Trail“ lockt jedermann raus in die frische Natur. Er bietet tolle Etappen entlang weitläufiger Parks, malerischer Flüsse und durch kleine, idyllische Städtchen. Mit 61,5 Kilometern Länge zieht er sich von Nord nach Süd fast durch die gesamte Region St. Petersburg/Clearwater und ist nur für nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer offen.

Beginnend in Tarpon Springs, schlängelt sich der frühere Bahnlinienkorridor durch Palm Harbor und führt über Dunedin, Clearwater und Largo bis ins südlich gelegene St. Petersburg und ermöglicht Zugang zu vielen Städten in seiner Umgebung.

Früher war die Route Teil des Streckennetzes der Eisenbahn, bis in den 1980er Jahren der Bahnverkehr eingestellt wurde. Doch die verwaisten Gleise sollten nicht lange ungenutzt bleiben: Der Verwaltungsbezirk Pinellas County erwarb die Bahnstrecke und baute sie im Rahmen eines „rail to trail“-Programms zu einem Freizeit-Pfad um.

Sein vollständiger Name lautet übrigens „Fred E. Marquis Pinellas Trail“ nach dem langjährigen Verwaltungschef des Countys Fred E. Marquis (1979-2000).

Pinellas Trail in Dunedin, St. Petersburg/Clearwater, Florida, USA. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department
Pinellas Trail in Dunedin. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department

Ein Paradies für Freizeitsportler und Naturfreunde

Der Spitzenplatz für Outdoor-Aktivitäten besticht durch einen traumhaften Ausblick auf die ihn umgebende Landschaft und bietet sich hervorragend an, um zu wandern, sich sportlich zu betätigen oder die Gegend zu erkunden.

Der Pinellas Trail ist bei Inlineskatern, Joggern und ganz besonders bei Fahrradfahrern beliebt. Rund 75.000 Menschen sind pro Monat auf dem Trail unterwegs – sei es, um von A nach B zu kommen oder für sportliche Freizeitaktivitäten. Auch Spaziergänger, die durch Parks wandern oder sich an Fontänen erfrischen und die Landschaft Westfloridas genießen, werden vom Pinellas Trail begeistert sein.

Seine große Beliebtheit verdankt der Weg mehreren Faktoren: Ein großes Plus ist die Verkehrssicherheit. Radfahrer und Fußgänger können sich gefahrlos bewegen, denn Autos, Motorräder oder andere motorisierte Gefährte sind nicht zugelassen. Das trägt natürlich auch dazu bei, dass insgesamt eine ruhige, entspannte Atmosphäre herrscht, fernab vom stressigen Straßenverkehr.

Erholung versprechen auch die weiten Strecken durch die wunderschöne Natur von Westflorida. Der Weg führt durch grüne Parks und Wälder, an Wasserwegen entlang und durch Küstenregionen mit Blick auf den Ozean.

Pinellas Trail in Dunedin, St. Petersburg/Clearwater, Florida, USA. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department
Pinellas Trail in Dunedin. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department

Zwischenstopps erwünscht!

Wer auf seinem Trip auf dem Pinellas Trail eine Pause einlegen möchte, dem bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Auf jeden Fall empfehlenswert ist ein Zwischenstopp in den Städten und Ortschaften, durch die der Trail führt: im Golferparadies Palm Harbor, im schottisch geprägten Dunedin, im urbanen Clearwater oder in dem Künstlerdörfchen Gulfport.

Viele kleine Raststätten, ausgestattet mit Sitzbereichen und Fahrradständern, sowie zahlreiche Restaurants und Geschäfte laden auch zwischendurch zum Verweilen ein. Städte, Unternehmen und Gemeindegruppen haben außerdem Verbindungen zu anderen Radwegen und Parks gebaut, an einigen Stellen gibt es auch Zugänge zum Strand.

Im Zeichen des Fahrradtrends

Vor allem für Einwohner der Region St. Petersburg/Clearwater ist der Pinellas Trail nicht nur ein Freizeitvergnügen. Er hat auch die Möglichkeit geschaffen, das Auto einmal stehen zu lassen und stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zum Einkaufen in den nächstgrößeren Ort zu fahren. Damit liegen die Floridabewohner absolut im Trend: Fahrradfahren schont die Umwelt, spart Geld und hält fit. Aber der Pinellas Trail hat nicht nur Lebensqualität und Fitness der Anwohner verbessert, auch für Besucher von außerhalb ist der Rad- und Wanderweg ein attraktives Ausflugsziel.

Der Pinellas Trail führt über eine Brücke über den Palm Harbor Boulevard in St. Petersburg/Clearwater, Florida, USA. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department
Der Pinellas Trail führt über eine Brücke über den Palm Harbor Boulevard. Foto: Pinellas County Marketing and Communications Department

Ausrüstung kann entlang der Strecke ausgeliehen werden

Wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, kann bei zahlreichen an der Strecke gelegenen Bike Shops eines leihen. Passend zum Fahrradtrend bietet St. Petersburg mit Coast Bike Share ein Bike Sharing Programm an. An 30 Leihstationen können Fahrradfreunde rund um die Uhr Räder ausleihen und wieder abgeben – einer Tour auf dem Pinellas Trail steht damit nichts mehr im Weg!

Leihräder für die Tour gibt es beispielsweise auch in St. Pete Beach beim Beach and Trail Bicycle Shop, der sich ebenfalls direkt an der Strecke befindet.

Weitere Informationen

Pinellas Trail
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen