Anderson Japanese Gardens wurde im Jahre 1978 von dem japanischen Gartendesigner Hoichi Kurisu angelegt und war ursprünglich die private Parkanlage des in Rockford beheimateten Unternehmers John Anderson. 1988 spendeten John und Linda Anderson den Garten der gemeinnützigen Rockford Rotary Charitable Association.

Wasserfall in den Anderson Japanese Gardens, Rockford, Illinois. Foto: Rockford Area CVB
Wasserfall in den Anderson Japanese Gardens. Foto: Rockford Area CVB
Seit 1978 sorgen Fachleute aus den USA und eigens aus Japan eingeflogene Spezialisten dafür, dass die Authentizität des Areals bewahrt bleibt. Gäste können die prächtige Gartenanlage auf eigene Faust oder im Rahmen von Führungen erkunden.

Besucher können erholsame Stunden verbringen und sich an der hohen Gartenbaukunst erfreuen. Die mehrfach prämierte Anlage gilt unter Kennern als einer der weltweit schönsten japanischen Gärten außerhalb Japans.

Die drei Hauptelemente eines japanischen Gartens, bestehend aus Stein, Wasser und Pflanzen, sind hier sorgfältig geplant und in scheinbar perfekter Harmonie arrangiert. Bei einem Spaziergang bieten die vielen Wege stets neue Perspektiven auf Bäume, Büsche und Blumen, kleine Wasserfälle sowie Teiche mit Koi-Fischen.

Ein japanisches Teehaus, ein Zen-Steingarten und das authentisch, nach traditionellen Vorbildern errichtete Gästehaus im Stil des 16. Jahrhunderts sind weitere Highlights in diesem von Entspannung und Entschleunigung geprägten Garten. Ruhige Ecken mit Bänken und Stühlen laden zum Verweilen ein.

Die zahlreichen Angebote des Veranstaltungsprogramms umfasst Yoga, Pilates, Meditationen, Tai Chi- und Bujinkan-Kurse, die beliebte Fusion-Dance-Veranstaltung „Dancing in the Garden“ sowie Workshops in japanischer Tuschemalerei. Zudem finden auf dem Anwesen während der Sommermonate Konzerte statt.

Diese besondere Oase der Ruhe und der Inspiration ist von Mai bis Oktober geöffnet. Der Start in eine neue Saison wird jedes Jahr Anfang Mai mit einer „Opening Celebration“ gefeiert, die ganz im Zeichen japanischer Künste steht. Besucher haben die Möglichkeit, sich bei Darbietungen und Workshops mit der Kunst des Papierfaltens (Origami), der Kunst des Blumenarrangierens (Ikebana) und der Kunst des Schönschreibens (Kalligrafie) vertraut zu machen.

Anderson Japanese Gardens in Rockford, Illinois. Foto: Rockford Area CVB
Anderson Japanese Gardens in Rockford. Foto: Rockford Area CVB

Weitere Informationen

Anderson Japanese Gardens
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen