Tucson feiert spanisch-mexikanische Fiesta

Traditionelle Tracht und Mariachi-Bands beim Dia de San Juan

Wenn der Sommer in den Startlöchern steht, wird in Tucson wieder der El Día de San Juan Fiesta zelebriert. Das spanische Fest stimmt jährlich auf die kommende Regenzeit ein und ehrt Johannes den Täufer, der auch als Schutzpatron des Wassers gilt.

Kaum eine Stadt in Arizona ist so geprägt vom Einfluss und dem kulturellen Erbe der spanischen und mexikanischen Einwanderer wie Tucson. Da wundert es nicht, das gerade hier die spanischen und mexikanischen Bräuche und Feste ganz besonders gepflegt werden.

Jedes Jahr am 24. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, startet die besondere Feierlichkeit mit einer großen Prozession und dem Segnen eines Altars. Nach diesem „offiziellen“ Teil beginnt die richtige Fiesta Mexikana. Mariachi-Bands bringen mexikanische und spanische Klänge in die Stadt Arizonas und Folklorico Tänzer begeistern.

Mariachi Band, Tucson, Arizona, USA. Foto: Gill Kenny, Metropolitan Tucson Convention & Visitors Bureau
Mariachi-Band in Tucson. Foto: Gill Kenny, Metropolitan Tucson Convention & Visitors Bureau

Mexikanische Reiter zeigen während des Charreadas, einem Rodeo-Event aus ihrer Heimat, kunstvoll ihr Können. In traditioneller Tracht, Sombrero inklusive, erzählen die Reiter des Charreadas mitreißende Geschichten auf dem Rücken der Pferde. Besucher erfahren, was diese Kultur so bunt und lebhaft macht.

Weitere Informationen

Quelle: Arizona Office of Tourism

Tucson feiert spanisch-mexikanische Fiesta
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen