Schatten oder kein Schatten – das ist hier die Frage!

Murmeltiertag in Punxsutawney, Pennsylvania

Bald ist es wieder soweit: Das wohl bekannteste Murmeltier der Welt gibt seine Wetterprognose ab. Kommt der Frühling bald oder bleibt der Winter noch für sechs Wochen im Land? Am 2. Februar beantwortet das Murmeltier Phil aus Punxsutawney diese weltbewegende Frage. Ganz Amerika (und auch der Rest der Welt) wartet auf eine Antwort. Rund 20.000 Fans sind jedes Jahr live dabei, wenn Phil seine Wettervorhersage macht und Millionen sitzen gespannt vor dem Fernseher.

Jedes Jahr Anfang Februar verwandelt sich das kleine Städtchen Punxsutawney (etwa: Panxetoni) in Pennsylvania (rund 130 km nordöstlich von Pittsburgh gelegen) in ein Mekka für Wetterbegeisterte, Murmeltierfans und Hobbymeteorologen.

Am frühen Morgen des 2. Februar kommt Murmeltier Phil aus seinem Bau am Gobbler’s Knob, einem Hügel vor den Toren der Stadt, und gibt seine Wetterprognose ab: Sieht Phil seinen Schatten, dann bleibt der Winter noch für die kommenden sechs Wochen im Land, wenn Phil seinen Schatten nicht sehen kann, dann spricht das für einen frühen Frühling.

Groundhog Day am Gobbler's Knob in Punxsutawney, Pennsylvania, USA. Foto: Anthony Quintano
Punxsutawney Phil gibt seine Wetterprognose ab. Foto: Anthony Quintano bei flickr, CC BY 2.0

Phils Bekanntheitsgrad und die Tatsache, dass die Besucherzahlen des Murmeltiertages in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind, sind nicht zuletzt auch eine Folge des Filmes „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray und Andie MacDowell aus dem Jahr 1993.

Rund um den putzigen kleinen Meteorologen und seinen großen Tag finden in Punxsutawney zahlreiche Veranstaltungen und Feiern statt. Verantwortlich für die Organisation des Murmeltiertages und für Phils Wohlergehen während des gesamten Jahres sind die Mitglieder des Inner Circle des Punxsutawney Groundhog Clubs, gut erkennbar an ihren Zylinderhüten.

Schon zum 132. Mal spielt Punxsutawney Phil den Wetterfrosch, der erste offizielle Umzug zum Gobbler’s Knob fand am 2. Februar 1887 statt. 2017, 2015, 2014 und 2012 sah Murmeltier Phil seinen Schatten, eine schlechte Nachricht für alle Freunde des Frühlings und des warmen Wetters. 2016, 2013 und 2011 war dies nicht der Fall.

Laut den Würdenträgern des Inner Circle hat sich Phil bei seinen Vorhersagen noch nie geirrt, seine Trefferquote liegt bei 100 Prozent. Und Phil ist immerhin schon seit 132 Jahren im Amt – denn es gibt nur den einen wahren Punxsutawney Phil!

Jedes Jahr beim Groundhog Picknick im Sommer bekommt Phil das „Elixir of Life“, einen nach einem Geheimrezept zubereiteten Trank, der Phil sieben weitere Lebensjahre verleiht. Das sagen zumindest die Mitglieder des Inner Circle – und die, als Phil-Experten, müssen es ja wissen. Damit ist Phils tatkräftige Mitarbeit am Winter bzw. Frühlingswetter auf absehbare Zeit gesichert.

Und für diejenigen, die etwas mehr über Phils Privatleben erfahren möchten, gibt es eine Reihe von Videos, in denen zu sehen ist, was Phil und sein Schatten an den anderen 364 Tagen des Jahres so treiben – eine Art „Big Brother“ für Murmeltiere. Ein interessanter, etwas anderer Einblick in Phils abenteuerliches Leben…

Wahre Murmeltierfans feiern bereits ausgelassen ab 1. Februar. Zahlreiche Countdown-Partys verkürzen die Wartezeit bis zum großen Auftritt Phils in den frühen Morgenstunden des 2. Februar.

Ursprünglich geht der Murmeltiertag auf einen deutschen Brauch zurück: Im 18. Jahrhundert wollten deutsche Einwanderer aus dem Tierverhalten an Mariä Lichtmess erkennen, ob der Winter bald endet. Die Wetterlage um den 2. Februar sowie vor Weihnachten bestimmt entscheidend den Verlauf des Winters, den tierische Instinkte erahnen können.

Weitere Informationen

Quelle: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Schatten oder kein Schatten – das ist hier die Frage!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen