Jahrmarkt, Rodeo und Cowboys begeistern in Houston

Houston Livestock Show and Rodeo™: Den Mythos des Wilden Westen erleben

Houston fest im Sattel: Mit über zwei Millionen Besuchern ist die seit 1931 existierende Houston Livestock Show and Rodeo™ die größte und bekannteste Rodeo Veranstaltung in Texas, zu der ebenso Barbecue-Wettbewerbe, ein Jahrmarkt, Viehausstellungen, Schweinerennen, Auktionen und Wettkämpfe aller Art zählen.

Vom 27. Februar bis 18. März 2018 herrscht in der Metropole wieder der Ausnahmezustand und die Cowboy-Stiefel und Bootcut-Jeans werden aus dem Schrank geholt. Nirgendwo sind Cowboys so lebendig und der Mythos von Wild West so real wie in Houston.

Typisches Westernerlebnis bei der Houston Livestock Show and Rodeo, Houston, Texas, USA. Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau
Typisches Westernerlebnis bei der Houston Livestock Show and Rodeo. Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau

Die Houston Livestock Show & Rodeo ist nicht nur ein Garant für Wild West-Flair und Erlebnis für die ganze Familie sondern zeichnet sich auch durch seinen karitativen Beitrag für Jugendförderprogramme aus. Kein Urlauber sollte dieses typische Western-Erlebnis mit echten Cowboys, waghalsigen Rodeo-Wettkämpfen und Entertainment der Superlative verpassen.

Auftakt des Events ist eine große Parade durch die Downtown Houston, gefolgt von waghalsigen Wettkämpfen wie Bull Riding & Co.

Für 20 Tage bestimmen Rodeowettkämpfe das Geschehen der Texasmetropole am Bayou mit der Königsdisziplin Bullenreiten sowie Stierringen und Lassowerfen. Pferde und Bullen treffen auf waghalsige Cowboys – die Besten der Besten treten in unterschiedlichen Wettkämpfen um Preisgelder in Millionenhöhe gegeneinander an.

Parallel finden Karneval, Ausritte, Talentwettbewerbe, eine Barbecue-Weltmeisterschaft, Auktionen und viele weitere Veranstaltungen statt.

Jahrmarkt bei der Houston Livestock Show and Rodeo, Houston, Texas, USA. Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau
Jahrmarkt bei der Houston Livestock Show and Rodeo. Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau

An den Abenden dreht sich alles um Musik

Nicht nur das Preisgeld, sondern auch das vielseitige Entertainment-Programm für jede Altersgruppe beeindrucken bei dieser Veranstaltung der Extraklasse. Besucher können sich auf die Stars der internationalen Musikszene freuen: Popstars und bekannte Country Bands treten während des bekannten Rodeos in Houston’s NRG Park auf und geben sich die Türklinke in die Hand.

Die Bühne rocken werden u.a. Blake Shelton, Leon Bridges, Rascal Flatts sowie OneRepublic und die Helden der Country-Riege wie Garth Brooks, Keith Urban und Brad Paisley. Auch dieses Rodeo stellt jedes Jahr zahlreiche Stipendien für Jugendliche zur Verfügung und ist stolz auf sein soziales Engagement.

Viehmarkt bei der Houston Livestock Show and Rodeo, Houston, Texas, USA. Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau
Viehmarkt bei der Houston Livestock Show and Rodeo. Foto: Greater Houston CVB

Den richtigen Cowboy-Style können Touristen auf dem Rodeo sowie in der Innenstadt bei Pinto Ranch, Cavender’s Boot City oder Wheeler Boot Company shoppen. Also: Wer einmal frittierte Schokoriegel probieren und sich seinen eigenen Cowboy-Hut herstellen lassen möchte, der sollte nach Houston kommen.

Fakten

  • Houston Livestock Show & Rodeo ist das größte Rodeo der Welt.
  • Seit seiner ersten Show im Jahr 1932 wurden bisher über 40 Millionen US-Dollar an US-Jugendförderprogramme gespendet.
  • Über 800 Kilogramm wog der schwerste Bulle, sein Name war „Bodacious“.
  • Die Idee des Rodeos entstand von Rinderzüchtern im Rahmen der Wirtschaftskrise, ihr Vieh zu verkaufen.
  • 1970 war Elvis Presley Star beim Rodeo.

Weitere Informationen

Quelle: Greater Houston Convention & Visitors Bureau

Jahrmarkt, Rodeo und Cowboys begeistern in Houston
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen