Texas‘ Spielwiesen für Golfer: In Houston und Austin trifft sich die Golf-Elite

Shell Houston Open und PGA World Golf Championships im Lone Star State

Texas, der zweitgrößte amerikanische Bundesstaat mit nicht weniger als 800 Golfplätzen, gilt als attraktives Ganzjahresziel für Golfer. Im März und April geben sich die besten Golfsportler der Welt beim Houston Open und bei den PGA World Golf Championships in Austin ein Stelldichein.

Austin ist nicht nur texanische Hauptstadt, sondern neben Houston und San Antonio eines der Zentren der texanischen Golfszene.

Turnier in Austin

Vom 21. bis zum 25. März 2018 trägt der Austin Country Club die World Golf Championships-Dell Technologies Match Play aus. 64 der weltweit besten Spieler stellen sich dann der Herausforderung des Traditionsplatzes.

Zuschauer, die in diesen Tagen nicht zum Abschlag kommen, können auf dem Austin Golf Trail aus 20 Golfplätzen wählen und ihre Wunschtour selbst zusammenstellen oder auf exklusive Angebote zurückgreifen.

Golf Club of Houston, Texas, USA Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau
Golf Club of Houston. Foto: Greater Houston CVB

Turnier in Houston

Mit den Houston Open schließt sich die Millionenmetropole Houston mit dem auf dem Golf Club of Houston (ehemals Redstone Golf Club) ausgetragenen PGA Turnier an. Vom 29. März bis zum 1. April 2018 kämpfen rund 156 Golfprofis um das mit fünf Millionen US-Dollar dotierte Preisgeld. Bereits seit 1946 trägt der Golfverband aus Houston PGA Tour Events aus.

Golf Club of Houston, Texas, USA Foto: Greater Houston Convention and Visitors Bureau
Golf Club of Houston. Foto: Greater Houston CVB
Texas‘ Spielwiesen für Golfer: In Houston und Austin trifft sich die Golf-Elite
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...