Deer Valley Resort ist bestes Skigebiet der USA

Das Resort gewinnt bei den World Ski Awards in Kitzbühel

Zum zweiten Mal in Folge wurde Deer Valley Resort bei den World Ski Awards als bestes Skigebiet der USA ausgezeichnet. Nach einem einjährigen Abstimmungsprozess führender Skitourismus-Experten aus der ganzen Welt sowie Hunderttausender Skifahrer aus 127 Ländern, gewann Deer Valley Resort den begehrten „Oscar der Reisebranche“ bei der Verleihung der World Ski Awards 2014 Ende November im österreichischen Kitzbühel.

Die World Ski Awards feiern und belohnen Spitzenleistungen im Skitourismus und konzentrieren sich dabei auf die 20 führenden Nationen, die für die Gestaltung der Zukunft der Skiindustrie entscheidend sind. Deer Valley siegte mit einer Rekordzahl von mehr als einer Million Stimmen, darunter befanden sich Führungskräfte, Reiseeinkäufer, Reiseveranstalter, Agenturen, Medien und Endverbraucher von Luxus-Reisen. Die Auszeichnung ist ein Beweis für die weltweite Marktführerschaft Deer Valleys auf dem Gebiet des Wintersports.

Panoramablick über Deer Valley, Park City, Utah, USA. Foto: Deer Valley Resort
Panoramablick über Deer Valley. Foto: Deer Valley Resort

Deer Valley revolutionierte die Skiindustrie durch seinen erstklassigen Service, den man üblicherweise nur in einem Fünf-Sterne-Hotel erwarten würde. Das Resort bietet 100 Pisten, 21 Sessellifte, sechs Bowls, 12 Restaurants, rund acht Meter Pulverschnee jährlich, drei elegante Tageslodges, über 800 Hektar befahrbares Gelände, Hunderte von luxuriösen Unterkünften und eine renommierte Skischule mit Kinderzentrum.

Im Verbund mit den Skigebieten Park City Mountain und Canyons gehört Deer Valley zu Park City in Utah. Als einziges der drei Gebiete ist Deer Valley ausschließlich Skifahrern vorbehalten und gilt als das eleganteste. Wintersportler aus dem Ausland können die drei Resorts mit dem Three Resort International Pass erkunden.

Freestyle Ski & Snowboard Weltmeisterschaft 2019 an Park City, Utah vergeben

Beim 49. Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Barcelona erhielt Park City im US-Bundesstaat Utah den Zuschlag für die Weltmeisterschaft 2019 der Freestyler und Snowboarder.

Spektakuläre Stunts & Sprünge

Ein Aerial Event in der Superpipe von Park City Mountain. Foto: Park City Chamber of Commerce & Visitors Bureau
Ein Aerial Event in der Superpipe von Park City Mountain. Foto: Park City Chamber of Commerce & Visitors Bureau
Zu den Wettbewerben gehören die Disziplinen Buckelpiste, Aerials, Halfpipe, Slopestyle, Big Air, Snowboard, Skicross und Snowboardcross. Sie werden in den drei zu Park City gehörenden Skigebieten Deer Valley, Canyons und Park City Mountain ausgetragen.

Seit den Olympischen Winterspielen 2002 hat sich Utah als eines der bedeutendsten Wintersportzentren weltweit etabliert. In den Jahren 2003 und 2011 war Deer Valley bereits Ausrichter der Freestyle Weltmeisterschaft.

Park City ist in den USA der am bequemsten zu erreichende Urlaubsort in den Bergen. Die historische Silberminenstadt im Herzen der Wasatch Mountains liegt nur rund 30 Minuten vom Salt Lake City International Airport entfernt und ist ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber.

Im Winter finden Urlauber in Park City ein über 3.800 Hektar großes Skigebiet mit mehr als 400 Abfahrten, 58 Skiliften und einem unvergleichlichen Pulverschnee, der immer für ideale Wintersportbedingungen sorgt.

Weitere Infos unter www.visitparkcity.com.

Quelle: Park City CVB

Deer Valley Resort ist bestes Skigebiet der USA
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen