Renommierter Klavierwettbewerb für Pianisten in Fort Worth

16. Van Cliburn International Piano Competition

Musikalisch hoch her geht es in Fort Worth. Die „Van Cliburn International Piano Competition“ zieht Fans der klassischen Musik von überall her an.

Die „Van Cliburn International Piano Competition“ ist ein internationaler Musikwettbewerb für Klavierspieler, der seit 1962 alle vier Jahre in Fort Worth ausgetragen wird – zu Ehren des Musikers Van Cliburn.

Dieses Jahr wird der Wettbewerb vom 2. bis 18. Juni in der Bass Performance Hall ausgetragen. Seit 1977 gehört das „Klavier-Turnier“ sogar zur „World Federation of International Music Competitions“.

Bass Performance Hall, Fort Worth, Texas, USA. Foto: Fort Worth CVB
Bass Performance Hall in Fort Worth. Foto: Fort Worth CVB

Namensgeber Van Cliburn spielte bereits im Alter von 4 Jahren Klavier. Mit 13 Jahren gewann er einen lokalen Wettbewerb in Texas, ein Jahr darauf den ersten Preis beim National Music Festival in der New Yorker Carnegie Hall. 1958 gewann der 23-jährige Texaner in der Zeit des Kalten Krieges den ersten Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau und wurde über Nacht weltberühmt.

Seine bekannteste Einspielung war das erste Klavierkonzert von Tschaikowski. Die Aufnahme verkaufte sich 1961 mehr als eine Million Mal, was bis dahin noch keinem anderen Werk aus dem Bereich der klassischen Musik gelungen war.

Wer keine Zeit hat, live vor Ort zu sein, kann sich die Übertragung live im Internet anschauen. Dort gibt es über Live-Performances, Interviews und Blicke hinter die Kulissen.

Weitere Informationen

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner