Der Las Vegas Strip gehört zu den bekanntesten Flaniermeilen der Welt. Unzählige Attraktionen, Resorts und Clubs ziehen jährlich Millionen Besucher an. Besonders empfehlenswert ist ein Spaziergang über den Strip am Abend, wenn sich die Stadt im leuchtenden Gewand und Neonfarben zeigt.

Der „Strip“ ist der touristische Teil des Las Vegas Boulevard. Hier befinden sich unter anderem die größten und legendärsten Hotels der Stadt. Er beginnt am Stratosphere Tower im Norden an der Sahara Avenue und endet im Süden am Mandalay Bay Hotel an der Russell Road, unweit des „Welcome to Fabulous Las Vegas“-Straßenschildes. Weitere bekannte Hotels am Strip sind z.B. das Luxor, MGM Grand Hotel, das Bellagio, Planet Hollywood und das New York New York Hotel. Auch Donald Trump und Steve Wynn haben sich mit den Trump Towers Las Vegas bzw. dem Wynn Las Vegas sowie dem Wynn Encore am Strip ein Monument gesetzt.

Am weltberühmten „Strip“, kann man in unzähligen Casinos der Luxus-Resorts sein Glück beim Spiel versuchen. Für viele Besucher ist das Glücksspiel jedoch nicht mehr der Hauptgrund für einen Besuch in der Wüstenstadt. Las Vegas hat viel mehr zu bieten: Die einzigartigen Hotels sind eine Erlebnislandschaft, die Restaurants die besten der USA. Die weltberühmten Shows und Attraktionen sind außergewöhnlich, atemberaubende Nationalparks und Naturgebiete finden sich in der unmittelbaren Umgebung. Große Shopping-Malls und exlusive Wellnessbereiche laden zum Verweilen ein.

Ausblick vom Eiffel Tower auf das Planet Hollywood Resort & Casino und den Las Vegas Strip, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Ausblick vom Eiffel Tower auf das Planet Hollywood Resort & Casino und den Las Vegas Strip. Foto: usa-reisetraum.de

Hotels, Casinos, Vergnügen und Shopping am Strip

Hier finden Sie eine Auflistung der Attraktionen am Strip, geordnet von Nord nach Süd.

Stratosphere Tower

Der Stratosphere Tower ist mit 350,2 Metern (1.149 Fuß) der größte freistehende Aussichtsturm (Observation Tower) in den USA und das höchste Bauwerk westlich des Missisippi River. Der Turm wurde 1996 eröffnet. (www.stratospherehotel.com)

  • Auf dem Stratosphere Tower befinden sich extreme Attraktionen auf knapp 300 Metern Höhe, die hoch über den Dächern von Las Vegas den Atem stocken lassen. Mit dem Big Shot kann man sich an der Turmspitze hochkatapultieren lassen, um im freien Fall zum Ausgangspunkt zurückzukehren.
  • Bei X Scream fährt man mit einem Wagen auf einem kurzen Gleisstück vom Rand der Aussichtsturm in die Tiefe. Die Fahrbahn wippt dabei hin und her, so dass man sich fühlt, als würde man in den Abgrund stürzen.
  • Bei Insanity the Ride hat man einen freien Blick in die Tiefe. Ein massiver mechanischer Arm hebt dabei ein Kettenkarussell über den Rand des Turms.
  • Auf den Strip zurück geht es für Wagemutige nicht mit dem Fahrstuhl, sondern mit dem SkyJump, der einen sicheren und kontrollierten freien Fall ermöglicht und das Adrenalin hoch schnellen lässt.
  • Im Top of the World Restaurant in der Aussichtsplattform des Turms kann man sich eine Auszeit gönnen. Dieses dreht sich einmal um die eigene Achse und bietet den Besuchern einen 360 Grad Panoramablick über die Stadt.
  • Die mittlerweile abgebaute Achterbahn High Roller befand sich in 277 Metern (909 Fuß) Höhe und war die höchste Achterbahn der Welt.
Lucky Dragon Hotel & Casino in Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Lucky Dragon Hotel & Casino

Geprägt von traditioneller asiatischer Kultur
Im Lucky Dragon Hotel & Casino am nördlichen Ende des Strip kann man in die authentische, asiatische Lebensweise und Kultur eintauchen. Das Casino fokussiert sich auf beliebte Spiele aus Asien, wie Baccarat und Pai Gow. mehr +

Foto: Lucky Dragon Hotel & Casino

SLS Las Vegas Hotel & Casino

Das SLS Las Vegas liegt am nördlichen Ende des Las Vegas Strip auf dem Gelände des geschichtsträchtigen Sahara Hotel & Resort, das 1952 als sechstes Hotel am Strip eröffnet und im Mai 2011 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen wurde. Hotel und Casino wurden nach einer umfangreichen dreijährigen Renovierung im August 2014 als modernes und luxuriöses SLS Las Vegas Hotel & Casino wieder eröffnet.

Damit ging Las Vegas einen ganz neuen Weg. War es vorher ganz normal, die alten Bauwerke vollständig zu entfernen und neue Resorts zu errichten, besinnte sich der Bauherr auf seine historischen Bestände. Statt Abriss folgte nun moderner Wandel.

Die Neugestaltung des SLS Las Vegas beinhaltete die vollkommene Neuentwicklung der existierenden Sahara Towers mit mehr als 1.620 Zimmern und Suiten, aufgeteilt auf drei unverwechselbar eingerichtete Türme mit den Titeln World, Story und Lux. Eine der exklusiven Kollektionen an High-End Suiten wurde von keinem geringeren als Musiker Lenny Kravitz entworfen. Das Hotel besitzt Meeting-Räumlichkeiten von fast 2.800 Quadratmetern und einer Auswahl der beliebten Restaurant- und Nightlife-Angeboten. (slshotels.com/lasvegas)

SLS Hotel Daytime Rendering, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Las Vegas News Bureau
Aus Alt mach Neu – das SLS Las Vegas bringt Leben auf das ehemalige Sahara-Gelände. Foto: Las Vegas News Bureau

Circus Circus Las Vegas

The Adventure Dome im Hotel Circus Circus Las Vegas hat so Einiges zu bieten. Der dem Grand Canyon nachempfundene Themenpark lockt die Besucher mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften aber auch Clownshows, Indoorklettern mit Bungee Jumping und vielem mehr für große und kleine Gäste.

Wynn

Das Wynn Las Vegas wurde im April 2005 eröffnet. Es verfügt über 2.700 Zimmer, mehrere Gourmetrestaurants, einen 18-Loch Golfplatz, sowie eine exklusive Shoppingmeile. Das Wynn Resort zählt zu den teuersten Hotelprojekten aller Zeiten. Hier läuft die phantasievolle Show „Le Rêve“.

  • Die Einkaufspassage Wynn Esplanade kann sich sehen lassen. Einige der exklusivsten Namen der Modebranche finden sich hier. Glanzstück der Wynn Esplanade ist ganz eindeutig der Ausstellungsraum Penske/Wynn Ferrari-Maserati. (www.wynnlasvegas.com)
Wynn Las Vegas and Encore, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Wynn Resorts
Wynn Las Vegas und Encore. Foto: Wynn Resorts

Encore Las Vegas

Gesellschaft bekam das Wynn im Dezember 2008 mit der Fertigstellung des Schwesterhotels Encore. Das Hotel mit Casino beherbergt rund 2.000 Zimmer. Der Turm verfügt über ein eigenes Casino, Pool, Restaurants und andere luxuriöse Annehmlichkeiten. (www.wynnlasvegas.com)

Golf Club, Wynn Las Vegas and Encore, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Wynn Resorts
Golfclub des Wynn Las Vegas und Encore. Foto: Wynn Resorts

Fashion Show Mall

In der Fashion Show Mall direkt auf dem Las Vegas Strip gibt es mehr als 200 verschiedene Geschäfte. Tägliche Modeshows finden in der Great Hall der Mall statt. (www.thefashionshow.com)

The Palazzo

Rund 3.000 Zimmer zählt das exklusive Palazzo Hotel, das im europäischen Stil angelegt wurde. Für den kulinarischen Genuss sorgen mehrere erlesene Restaurants. (www.palazzo.com)

  • Japanische und Südamerikanische Küche: Die weltweite Restaurant-Kette Sushisamba betreibt das Sushisamba Strip im The Palazzo Las Vegas. Sushisamba steht für die besondere Mischung aus japanischer, brasilianischer und peruanischer Küche, der dazugehörigen Musik und dem Design. Auf über 4.000 Quadratmetern bietet das Sushisamba Platz für 150 Personen, darüber hinaus gibt es noch einige Sitzplätze für weitere Gäste an der Sushi Bar und an der Hauptbar.
  • Mit dem Azure Pool im Palazzo kommt französisches Flair an den Strip. Umgeben von saftigem Grün, feudalen Tagesliegen und Blumen genießen Gäste feine Speisen und leckere Drinks. Cabanas säumen den Pool und erwarten Erholungssuchende mit einem gefülltem Kühlschrank, Flachbild-Fernseher, Zeitschriften und einem Safe. Das aufregende Poolkonzept beinhaltet zudem luxuriöse Annehmlichkeiten wie beispielsweise Massagen, kostenlose Früchte als Erfrischung, gekühlte Handtücher und kulinarische Menüs.
  • Für jeden Geschmack und jede Gelegenheit findet sich in „The Shoppes at the Palazzo“ das Richtige: Luxusartikel von Designern lassen Frauen- und Männerherzen höher schlagen.

The Venetian

Eine perfekte Nachahmung von Venedig, mit Kanälen, Gondeln, und vielen, venezianisch dekorierten Palästen. Höhepunkt ist der Markusplatz mit Cafes und Straßenkünstlern. Von hier aus kann man auch eine Gondelfahrt über den „Canale Grande“ starten.
(www.venetian.com)

  • Im Hotel gibt es Shopping unter Sternen. Entlang des über 400 Meter langen „Canale Grande“ trifft man in den The Grand Canal Shoppes auf viele vornehme Geschäfte, Galerien und Boutiquen. Kunsthandwerker zeigen die alte venezianische Handwerkskunst in Metall, Leder und Glas.
  • Besucher des Venetian erfreuen sich kostenlos an der Unterhaltung durch die Performers at the Grand Canal Shoppes at the Venetian. Musiker, Tänzer, Jongleure und Pantomime-Künstler sorgen hier für entspannte Stimmung während des Einkaufsbummels.
  • Allerlei zu bestaunen gibt es im Madame Tussauds Wax Museum. Die über 100 lebensechten Wachsfiguren bekannter Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Musik, Politik und Sport wurden in aufwendiger Kleinstarbeit nachgebildet. Auch Pop-Ikone Madonna, flankiert von zwei römischen Gladiatoren, wartet auf ihre Fans.

Treasure Island

Dieses Kasino bewegt sich immer weiter von seinem ursprünglichen Thema „Piraten“ weg. Es befindet sich im Herzen der Stadt direkt am Strip. Die Show „Mystère“ des Cirque du Soleil ist hier zu Hause. (www.treasureisland.com)

  • Der Gilley’s Saloon verbreitet die Stimmung eines alten Wildwest-Saloons mit mechanischeb Bullen, Countrymusik und Line Dance.
  • Bis 2013 brachten die Sirens of TI jeden Abend das Schiff einer Bande abtrünniger Piraten zum Sinken und sorgten damit für eine sehenswerte Gratis-Darbietung auf dem Strip. Leider musste diese Attraktion einem Shopping-Center weichen.

The Mirage

In der Mitte des „Strip“ gelegen, ist dieses Hotel von einem tropischen Wald mit Wasserfällen und einem Vulkan umgeben. Siegfried and Roy sind hier mit ihren weißen Tigern aufgetreten. Nun hat die Cirque du Soleil Show „Love“ die Bühne übernommen. (www.mirage.com)

  • Der Vulkan vor dem Mirage ist nur eine von vielen kostenfreien Attraktionen auf dem Las Vegas Strip. Aus dem Wahrzeichen des Hotels stechen regelmäßig meterhohe Flammen in den Nachthimmel. Der Vulkan bricht nach Sonnenuntergang alle 15 Minuten bis Mitternacht aus und spuckt dabei Feuer und Rauch. Die inszenierte Erosion ist mit einem Soundtrack unterlegt.
  • Spektakel für alle Beatles-Fans: Mit LOVE, der Beatles-Show des weltberühmten Cirque du Soleil, können Las Vegas-Besucher auf Zeitreise gehen. LOVE nutzt die Texte sowie Original-Aufnahmen der Beatles und verbindet diese mit Tanzelementen, Luftakrobatik-Einlagen sowie Elementen aus dem Extremsport. (www.getyourguide.de)
  • Siegfried & Roy’s Secret Garden and Dolphing Habitat ist die Heimat der berühmten weißen Tiger aber auch weißer Löwen, Schneeleoparden, schwarzer Panther und goldener Tiger. Im angrenzenden Dolphin Habitat können Delphine bei ihrem natürlichen Verhalten und Spielen beobachtet werde.
The Mirage, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
The Mirage. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

The LINQ

Das The Linq im Herzen des Las Vegas Strip, gleich gegenüber vom Caesars Palace, ist ein Einkaufs-, Gastronomie- und Unterhaltungsparadies, das für Einheimische und Touristen gleichermaßen zahlreiche Erlebnisse bereithält. Das Hotel wurde Ende 2014 nach großer Neugestaltung unter dem heutigen Namen wiedereröffnet, von 2012 bis 2014 trat es unter dem Namen The Quad Resort and Casino auf, von 1979 bis 2012 hieß es Imperial Palace Hotel and Casino. Eröffnet wurde es bereits 1959 als Flamingo Capri. Das Resort bietet mehr als 200 Suiten und 2000 Zimmer. Für Shopaholics, Gourmets und Abenteuerlustige ist Spaß und Unterhaltung garantiert.

  • Herzstück des LINQ-Komplexes ist der Las Vegas High Roller. Im Blickpunkt des Erlebniszentrums steht ein gigantisches – nämlich das weltweit höchste – Riesenrad. Mit einer Höhe von 167 Metern bietet es 28 Kabinen, die jeweils bis zu 40 Passagieren Platz bieten. Bei der halbstündigen Fahrt im Las Vegas High Roller hat man vorallem Abends einen unvergleichlichen Ausblick über die die Straßen, Lichter und Hotelfassaden der hell erleuchteten Stadt.
  • The Auto Collections: Mehr als 250 antike und klassische Automobile sowie Sondermodelle werden täglich im Wechsel ausgestellt.
     
  • Brooklyn Bowl Las Vegas ist eine Bowlingbahn, ein Konzertort und ein Restaurant zugleich.

An der Nordseite des Komplexes führt ein Fußweg vom Carnaval Court des Harrah’s Las Vegas durch das LINQ Hotel & Casino bis zur attraktiven „The LINQ Retail, Dining und Entertainment Promenade“. Gleichermaßen gelangt man vom Linq zum Flamingo Las Vegas im Süden. (www.caesars.com/linq)

Das 167 Meter hohe Riesenrad High Roller bietet eine faszinierende Aussicht auf Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Las Vegas News Bureau, Brian Jones
Das 167 Meter hohe Riesenrad High Roller bietet eine faszinierende Aussicht auf Las Vegas. Foto: Las Vegas News Bureau, Brian Jones

Flamingo

Für alle, die das Tierreich entdecken wollen, bietet sich ein Ausflug in das Flamingo Wildlife Habitat des Flamingo Hotels an, wo chilenische Flamingos, Schwäne, Enten, Koi Fische und Schildkröten bestaunt werden können.

Caesars Palace

Caesars Palace war das erste Themenhotel am Strip! Das Hotel im römischen Stil wurde 1966 erbaut. Ein Einkaufs-Erlebnis sind die eleganten Forum Shops. (www.caesarspalace.com)

  • The Laurel Collection, die Luxussuiten des Hauses, sind für ihr luxuriöses Interieur und den außergewöhnlichen Service bekannt. Zum Angebot der Laurel Collection, die die Zimmer der beiden Hoteltürme Augustus und Octavius umfasst, gehört ein privater Concierge, ein eigener Butler und ein rundum auf den Gast abgestimmtes Programm. Gäste der Laurel Collection by Caesars Palace genießen Zugang zum preisgekrönten Qua Baths & Spa Bereich.
  • Eine römische Oase ist die Garden of the Gods Pool Oasis des Caesars Palace. Die Römer verehrten das Wasser aufgrund seiner heilenden Kraft und schwelgten in öffentlichen Bädern, umgeben von duftenden Gärten. Zwischen Marmorstatuen und plätschernden Springbrunnen wandeln Gäste auf den Spuren der römischen Philosophie in dem imposanten Poolkomplex, der aus mehreren saphirblauen Pools besteht. Apollo war der Gott des Lichts und der Sonne. Der gleichnamige Pool ist mit seiner Lage nach Südwesten bestens geeignet für Sonnenhungrige. Der etwas versteckte Jupiter Pool lädt oben-ohne Fans zum Sonnenbaden ein. Cabanas und Tagesliegen gehören zu den luxuriösen Annehmlichkeiten und ermöglichen eine himmlische Atmosphäre.
  • Celine Dion ist im Colosseum des Caesars Palace Hotels mit einer eigenen Bühnenshow zu sehen. DieShow, die extra für die Pop-Queen entworfen wurde, wird von 31 Musikern, einer Band und einem kompletten Orchester unterstützt. Neben romantischen Klassikern aus alten Hollywood-Filmen gibt Celine Dion natürlich auch ihre berühmtesten Lieder zum Besten.
  • Liebhaber der Rock-Legende Rod Stewart werden sich freuen: Rod Stewart präsentiert seine Show Rod Stewart: The Hits ebenfalls im Caesars Palace.
  • Die luxuriöse Einkaufspromenade „The Forum Shops at Caesars“ bietet mehr als 140 Geschäfte, außergewöhnliche Galerien, Restaurants und noble Boutiquen. Am künstlich gestalteten Himmel wird innerhalb von einer Stunde ein ganzer Tag simuliert, von der Morgendämmerung bis zum Abendrot.

The Cromwell

Das Luxus Lifestyle Boutique Hotel „The Cromwell“ eröffnete im Frühjahr 2014. Das Hotel verbindet Klassik mit Moderne, die Zimmer und Suiten des ehemaligen „Bills Gambling Hall and Saloon“ atmen den Geist von Glamour und Prunk: Sie sind im Stil eines Pariser Loft-Appartements gehalten, in denen künstlich gealtertes Parkett, Vintage-Gepäckstücke und weitere Motivmöbel an die glamourösen Zeiten erinnern. Mit einem Dachpool sowie Tages- und Nachtclubs befindet sich der Prachtpalast The Cromwell an einer der geschäftigsten Ecken direkt am Strip. (www.thecromwell.com)

Bellagio

Das Hotel wurde Bellagio getauft nach einem kleinen Dorf am Comer See in Norditalien. Das Wasserschauspiel „O“ von Cirque du Soleil wird im Bellagio aufgeführt. Das Luxushotel war der Hauptdrehort für den Film „Ocean’s Eleven“ (2001). (www.bellagio.com)

  • Vor dem Bellagio ist man Menschentrauben gewöhnt: Mehrmals täglich wird ein von Lichtspielen umrahmtes Wasserballett aufgeführt. Die 300 Meter lange „Wasserorgel“ muss man einfach gesehen haben! 1.200 extrem starke Wasserdüsen und 4.500 Schweinwerfer tanzen computergesteuert zur Musik zu klassischen Arien bis zu moderner Musik. Die Fontainen spritzen bis zu 75 Meter hoch. Die berühmten Bellagio Fountains sind nicht nur die meistfotografierte Attraktion der Stadt – sie waren auch schon in mehreren Hollywood-Blockbustern zu sehen. Bis 19 Uhr läuft die Show täglich alle 30 Minuten, danach alle 15 Minuten.
  • Süßer Schoko-Strom: Am Eingang zur Jean Philippe Pâtisserie ist der welthöchste Schokoladen-Brunnen zu besichtigen. Dieses einzigartige, raumhohe und komplett in Glas eingefasste Kunstwerk bieten für Besucher ein unvergessliches Erlebnis. Knapp zwei Tonnen weiße, dunkle und Milchschokolade fließen in drei Flüssen aus über vier Metern Höhe durch 25 Glasschalen in die Tiefe. Am Fuß des Brunnens angekommen, werden die verschiedenen Schokoladen wieder auf 50 Grad Celsius aufgeheizt, um ihre Reise neu zu beginnen.
  • Zauberhaft anmutende Marmorbäder inmitten einer mediterran beeinflussten Gartenlandschaft locken Gäste in den Bellagio Pool. Zu dem einzigartigen Poolkomplex gehören fünf Pools, gefüllt mit azurblauem Wasser.
Conservatory & Botanical Gardens, Sprechender Baum im Hotel Bellagio, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Las Vegas News Bureau/Paul T. Stocum
Sprechender Baum im Conservatory & Botanical Gardens, Bellagio Las Vegas. Foto: Las Vegas News Bureau, Paul T. Stocum

The Cosmopolitan of Las Vegas

Direkt am Strip zwischen den Wasserspielen des Bellagio und dem modernen CityCenter gelegen, ist das Casino-Resort mit drei Pools, einem weitläufigen Wellness-Bereich, ausgiebigen Shoppingmöglichkeiten und zahlreichen in die Architektur integrierte Kunstwerken ein kleines Las Vegas für sich.

Paris Las Vegas

Eine Nachahmung von Paris, der Stadt der Liebe, mitten in der Wüste Nevadas. Das Hotel Paris Las Vegas wurde am 1. September 1999 eröffnet. Das Wahrzeichen des Hotelkomplexes ist ein Nachbau des Eifelturms, im Maßstab 1:2. Ein Aufzug führt auf die Aussichtsplattform des Eiffelturms. Weitere Nachbauten aus Frankreich sind der Triumphbogen Arc de Triomphe und die Fassade des Louvre.

Im Jahr 2011 wurden umfangreiche Bauarbeiten am Haupteingang und an der der Straße zugewandten Seite durchgeführt, wobei unter anderem auch der Nachtclub Chateau eröffnet wurde. Gäste können auf der Terasse des hier ansässigen französischen Bistro Café Mon Ami Gabi mit Blick auf den See des Bellagio oder der Sugar Factory unmittelbar am Strip Leckereien genießen. (www.parislasvegas.com)

Planet Hollywood Resort & Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Pixabay #1120015, CC0

Planet Hollywood Resort & Casino

Zentral gelegen am Strip
Das Planet Hollywood Resort & Casino in der Mitte des Las Vegas Strip bietet Glücksspiel, Entertainment und Shopping vom Feinsten. Im Resort befindet sich auch die Shopping-Meile „Miracle Mile Shops“. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Vdara Hotel & Spa, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Vdara Hotel & Spa. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

CityCenter

Das CityCenter ist mit seiner spektakulären Architektur eine Stadt in der Stadt. Es bietet mehrere Hotel-Resorts (ARIA Hotel & Casino, Vdara Hotel & Spa, Mandarin Oriental Las Vegas), ein Einkaufs- und Vergnügungszentrum (Crystals at CityCenter), einzigartige Restaurants sowie zwei Wohntürme (Veer Towers). Darüber hinaus beherbergt das CityCenter in einer frei zugänglichen Fine Art Collection zahlreiche Skulpturen und Installationen von Künstlern wie Maya Lin oder Nancy Rubens.

  • Zarkana, die Show der Cirque du Soleil Akrobaten, verzaubert im ARIA Resort and Casino die Fans der magischen Artisten.
ARIA Resort & Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
ARIA Resort & Casino. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

Monte Carlo Resort and Casino

Im Monte Carlo Resort and Casino ist die Show der rasanten Truppe Blue Man Group mit spektakulären audiovisuellen Effekten zu sehen.

Monte Carlo Resort and Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Monte Carlo Resort and Casino. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Monte Carlo Resort and Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Monte Carlo Resort and Casino. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Park Theater des Monte Carlo Resort & Casino in Las Vegas, Nevada, USA. Foto: MGM Resorts International
Park Theater des Monte Carlo Resort & Casino in Las Vegas. Foto: MGM Resorts International

The Park und T-Mobile Arena

„Schöne öffentliche Orte sind ein Highlight in vielen Weltstädten. Las Vegas sollte da keine Ausnahme bilden“, so Jim Murren, Vorsitzender und CEO von MGM Resorts International. Auf Initiative des Unternehmens erhält Las Vegas seinen eigenen Central Park. Dazu werden die Außenbereiche der Hotels New York New York und Monte Carlo durch eine großzügigen Parkanlage miteinander verbunden. Nur wenige Schritte vom bunten Treiben des Las Vegas Strips entfernt können Besucher in The Park zwischen Bäumen, Blumenarrangements und Wasserspielen entspannen. Open Air Restaurants und Bars runden das Erholungs-Angebot unter freiem Himmel ab. Im Frühjahr 2014 wurde der Spatenstich für dieses bislang einzigartige Projekt in Las Vegas gesetzt.

MGM Resorts International nahm zudem den Bau der T-Mobile Arena in Angriff, einer Veranstaltungshalle der Extraklasse. Mehr als 100 Events sollen dort jährlich stattfinden. 375 Millionen Dollar investieren AEG und MGM Resorts International in die Indoor Arena, die mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sein und 50 Luxus Suiten sowie mehr als zwei dutzend Privatlogen beherbergen wird. Für das Publikum öffnen sich die Türen der 20.000 Sitzplätze fassenden Arena voraussichtlich im April 2016.

Visualisierung von "The Park" und Monte Carlo Theater, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Visualisierung von „The Park“ und „Monte Carlo Theater“, im Hintergrund die „T-Mobile Arena“ in Las Vegas. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

New York-New York

Das Hotel hat über 2.000 Zimmer in 12 miteinander verbundenen Türmen welche die Skyline von New York darstellen. Das New York Motiv ist durch Repliken der Freiheitsstatue, der Brooklyn Brücke, von Coney Island und des Central Park vervollständigt. Hier läuft die Cirque du Soleil Darbietung „Zumanity“. (www.nynyhotelcasino.com)

  • Unter dem Dach des New York-New York Hotels wartet eine abenteuerliche Fahrt im Roller Coaster auf die ganze Familie.
Nachbildung der Freiheitsstatue vor dem New York-New York Hotel & Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Pedro Lastra bei Unsplash, CC0
Nachbildung der Freiheitsstatue vor dem New York-New York Hotel & Casino in Las Vegas. Foto: Pedro Lastra bei Unsplash, CC0
New York-New York Hotel & Casino, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
New York-New York Hotel & Casino. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

MGM Grand

Mit über 5.000 Zimmern eines der größten Hotels der Welt. Es basiert auf dem Thema eines großen Filmstudios aus Hollywood. Im MGM finden regelmäßig größere Sportereignisse wie Boxkämpfe statt. (www.mgmgrand.com)

  • Spannend wird es bei CSI:The Experience im MGM Grand. Bei dieser, der Fernsehserie nachempfundenen Attraktion, können die Besucher in die Rolle eines Ermittlers schlüpfen und mysteriöse Fälle aufklären.
MGM Grand Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
MGM Grand Las Vegas. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

Tropicana Las Vegas

Das Tropicana Las Vegas vermittelt ein lässig-elegantes Lebensgefühl. Das Resort mit seinem einzigartigen South Beach-Vibe bietet Zimmer, Suiten und Luxusvillen, die an ein luftiges Strandhaus oder Penthouse mit Meeresbrise in Miami denken lassen. Im Hotel befinden sich mehrere preisgekrönte Restaurants, Renn- und Sportwetten sowie Glow®, ein Mandara Spa und Fitnesscenter. Zum Entertainmentangebot der Spitzenklasse gehören „The New Illusions“ mit dem Star Jan Rouven und „Raiding the Rock Vault“ im Tropicana Theater, der Laugh Factory Comedy-Club und Livemusik in der Tropicana Lounge. (www.troplv.com)

  • The New Illusions“ mit dem Star Jan Rouven gibt dem Publikum erstrangigen Einblick in die Fantasie und Vorstellungskraft eines meisterhaften Magiers. Diese Show muss man sehen. Sie wurde vom Review-Journal mit dem Preis für die Best Magic Show ausgezeichnet und ist eine opulente Veranstaltung mit einigen großen magischen Illusionen.
  • In der Show „Raiding the Rock Vault“ wird die Geschichte des Rock ’n‘ Roll lebendig verkörpert. Die Aufführung bringt, aufgeführt von den Mitgliedern einiger der größten Rockbands der 60er, 70er und 80er Jahre, hier nächtlich das Beste aus der klassischen Rockmusik auf die Bühne, unter anderem Klassiker von den Rolling Stones, The Who, den Doors, Jimi Hendrix, Led Zeppelin, Deep Purple, Free, Eagles, Fleetwood Mac, Queen, Boston, Kansas, U2, Aerosmith, Van Halen, AC/DC, Pat Benatar, Foreigner, Heart, Journey, Bon Jovi, Whitesnake, Supertramp und vielen anderen.

Hooters Casino Hotel

Seit Februar 2006 erstrahlt das ehemalige Hotel San Remo in neuem Glanz. Das erste Hooters Casino Hotel überzeugt mit knapp 700 „Hooterisierten“ Zimmern, sowie einem Angebot von mehreren Restaurants. Die Gäste dürfen sich zudem auf die weltberühmten Hooters Girls freuen. (www.hooterscasinohotel.com)

Excalibur

Dieses enorme weiße Schloss mit bunten Türmchen ist im „König Arthur“ Stil mit Rittern, Gaukeleien, Zauberern, Minnesängern und einem kompletten mittelalterlichen Dorf ausgestattet. (www.excalibur.com)

Excalibur, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Excalibur. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

Luxor

Die 110 Meter hohe Glaspyramide liegt am südlichen Ende des Strip. Vor dem Hoteleingang steht eine riesige Sphinx. Der Laserstrahl, der aus der Spitze der Pyramide in den Himmel schießt, ist von weitem zu erkennen. (www.luxor.com)

Pyramide und Sphinx des Luxor Las Vegas, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Pyramide und Sphinx des Luxor Las Vegas. Foto: usa-reisetraum.de
  • CRISS ANGEL® Believe™: Das Spektakel, das der amerikanische Illusionskünstler Criss Angel zusammen mit der kanadischen Performance-Truppe des Cirque du Soleil auf die Beine gestellt hat, ist ein Fest der Sinne. Gleichzeitig gewährt die Show im Luxor Theatre einen kleinen Einblick in die faszinierende und gespenstische Psyche des Hauptdarstellers. Es ist eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, eine Welt, in der der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, in welche die Zuschauer von den Künstlern entführt werden. Magie spielt eine bedeutende Rolle in der dargestellten Geschichte, die gleichzeitig den Rahmen für die Performance des Magiers und Protagonisten Criss Angel bildet und so – anders als herkömmliche Zaubershows – der Zauberei eine neue Faszination verleiht.
    Criss Angel spielt einen geheimnisvollen viktorianischen Edelmann, der Gefangener seiner eigenen Phantasie zu sein scheint. Sein Bestreben, immer tiefer in seine eigene Gedankenwelt einzutauchen, führt ihn auf eine spannende Entdeckungsreise durch die eigene Psyche, im Verlaufe derer ihm allerhand kuriose Gestalten begegnen. So macht er beispielsweise Bekanntschaft mit Crimson und Kayala, welche alles Feminine repräsentieren sollen und der Show einen Hauch von Erotik verleihen. Eine weitere Zufallsbekanntschaft sind vier geheimnisvolle Pförtner, die das Publikum durch die Barock-geladenen Theaterhallen von Angels Gedankenwelt leiten und ihm helfen, sich darin zurechtzufinden.
    Criss Angel gilt als einer der provokantesten Zauberkünstler der Welt. Seine Live-Show Believe benannte er zu Ehren des Magiers und Entfesslungskünstler Harry Houdini. Dieser sagte auf seinem Sterbebett zu seiner Frau, dass zahlreiche Leute behaupten würden, auch nach seinem Tod noch mit ihm kommunizieren zu können. Wenn diese Behauptung der Wahrheit entspräche, könnten sie ihr ein Codewort nennen: „Believe“.
Pool im Luxor Las Vegas, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Pool im Luxor Las Vegas. Foto: usa-reisetraum.de

Mandalay Bay

Das Hotel ist berühmt für seine Motive von exotischen Inseln und seiner enormen tropischen Bucht mit echtem Sand und Wellengang. Ein besonderes Highlight ist Shark Reef, ein Aquarium, das bedrohte tropische Fischarten und verschiedene Haiarten beherbergt. (www.mandalaybay.com)

  • Nur die Stadt Las Vegas macht es möglich und bringt Meer und Strand in die Wüste: 2.700 Tonnen Sand brachte das Mandalay Bay Resort aus Südkalifornien in die Wüstenmetropole. Der über sechs Millionen Liter fassende Pool des Mandalay Bay Beach erfreut Gäste mit künstlichen Wellen, die sich bis zu eineinhalb Meter auftürmen können. Dazu kommen drei weitere Pools und der „Lazy River“, ein etwa 400 Meter langer, sanft fließender Bach.
  • Auf Tuchfühlung mit Haien: Im Shark Reef Aquarium des Mandalay Bay Hotels wandern die Besucher durch Nachbildungen alter Tempelruinen und gesunkener Galeonen – umgeben von Haien und anderen räuberischen Meerestieren. Das Aquarium beherbergt mehr als 2.000 Tiere, darunter 15 verschiedene Haiarten sowie zahlreiche seltene und vom Aussterben bedrohte Meeresbewohner und Reptilien wie grüne Meeresschildkröten, Sägefische und zahlreiche seltene Fischarten. Ziel der Einrichtung ist neben dem Erhalt der Tierarten außerdem Forschung und Ausbildung.
  • Tauchsportfans können im Shark Reef auch ein Abenteuer der besonderen Art erleben: Tauchgänge mit Haien an. Erfahrene Tauchlehrer sorgen für ein gefahrloses Erlebnis mit den geheimnisvollen Tieren. Während des Tauchgangs haben die Teilnehmer nicht nur die Möglichkeit insgesamt dreißig der knapp hundert im Aquarium lebenden Haie aus nächster Nähe zu bewundern – auch eine Vielzahl anderer Meerestiere wie grüne Meeresschildkröten, Sägefische und zahlreiche seltene Fischarten können hautnah bestaunt werden. Die Taucher erfahren während des Erlebnisses außerdem alles über das Leben und das Verhalten von Haien und anderen Meeresbewohnern.
  • Mit über 400 luxuriösen Zimmern und mehr als 60 Suiten und ohne Spielcasino ist das Four Seasons Hotel Las Vegas eins der wenigen Hotels dieser Art am Strip. Die ruhende Oase in der turbulenten Spielerstadt befindet sich in den Stockwerken 35 bis 39 des Mandalay Bay Hotels.
Mandalay Bay, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Mandalay Bay. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

Delano Las Vegas

Das Delano Las Vegas erstrahlt golden am südlichen Ende des Strips
und überzeugt mit klassisch-edlem Ambiente seine Gäste.

Am südlichen Ende des Strips werden Besucher vom Delano Las Vegas begrüßt. Das Suitehotel ist nach dem Delano South Beach das zweite Haus der Kultmarke in den USA. Das ursprünglich seit 2003 als THEHotel bekannte, golden glänzende Resort, wurde im September 2014 nach Renovierungsarbeiten neu eröffnet.

Gäste genießen den Delano-Lifestyle von unangestrengtem Luxus und exzellentem Service im weltbekannten Mandalay Bay. Neben den Gästesuiten bietet das Delano Las Vegas 1.860 Quadratmeter Tagungsfläche für Gruppen sowie zusätzlichen Raum von knapp 1.500 Quadratmetern für Frühstück und Mittagsmeetings, garniert mit einer Panoramaaussicht auf den Strip. Für anspruchsvolle Gäste stehen neben den Panorama und Penthouse Suiten weitere exklusive Penthouse Lofts zur Verfügung.

Delano Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Courtesy of MGM Resorts International
Delano Las Vegas. Foto: Courtesy of MGM Resorts International

Jede der 1.100 Suiten des Hotels wurde im urbanen Delano-Design gestaltet. Bei der Einrichtung setzt das Hotel auf nüchterne Akzente, klare Formen und Linien sowie Naturmaterialien. Bodentiefe Glasfensterfronten bieten den Gästen von ihren Zimmern aus eine Rundumsicht auf Las Vegas. Ebenso spiegeln Bars, Lounges, ein Spa und Restaurants den Delano-Stil wider.

Ein eigens für das Delano Las Vegas ausgewählter und speziell präparierter Fels aus der Wüste Nevadas wurde in der Empfangshalle des Hotels zur Begrüßeung der Gäste installiert. Auf diese Weise wird der besondere Stil der Delano Hotels mit regionalen Elementen der Mojave Wüste gemischt, um Besuchern bei Ihrer Ankunft eine Atmosphäre zu bereiten, die die umliegende Natur wiederspiegelt.

Eiskalte Abkühlung

Parkas, Winterstiefel und Handschuhe sind unverzichtbare Accessoires in der Minus5 Lounge. Mit konstant kalten Temperaturen (Minus 5 Grad Celsius), einmaliger Architektur und Skulpturen sowie Gläsern aus Eis ist die Minus5 Lounge im Mandalay Bay Resort and Casino sowie im Monte Carlo Resort and Casino eine der im wahrsten Sinne „coolsten“ Erlebnisse in Las Vegas. Wer seine Heiratspläne eiskalt verwirklichen will, kann dies in den Kapellen-ähnlichen Räumen der Minus5 Lounge mit Eis-Fenstern, -Kirchenbänken sowie -Kronleuchtern umsetzen. Nach Neuseeland, Australien und Portugal stellt die Minus5 Lounge in Las Vegas, was Größe und Design betrifft, alles in den Schatten. (www.minus5experience.com)

Abgrissene oder geschlossene Hotels

  • Das Stardust Resort & Casino war ein Meilenstein in der Geschichte von Las Vegas. Bei seiner Eröffnung am 2. Juli 1958 galt es als das größte Hotel in Las Vegas mit dem größten Casino und dem größten Swimmingpool Nevadas. In diesem Hotel begann auch die Karriere der berühmten Magier Siegfried und Roy. Es wurde am 1. November 2006 geschlossen und am 13. März 2007 gesprengt, um für das Echelon Place Platz zu schaffen.
  • Der Casino-Komplex Echelon Palace sollte das ehrwürdige Stardust am nördlichen Strip ersetzen und vier exquisite Hotels mit insgesamt rund 5.300 Zimmern beherbergen. Die Fertigstellung war für 2010 geplant. Aufgrund der wirtschaftlichen Rezession wurden die Bauarbeiten jedoch am 1. August 2008 eingestellt. Auf dem Gelände soll nun bis 2018 das Resorts World Las Vegas entstehen, ein Hotel und Casino mit asiatischem Thema.

Quelle: Las Vegas Convention and Visitors Authority

Las Vegas Strip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen