Las Vegas, bekannt als Glücksspiel-Metropole im amerikanischen Bundesstaat Nevada, ist dank der über 300 Sonnentage im Jahr eine Destination, die das ganze Jahr bereist werden kann. Unzählige Mythen und Geschichten ranken sich um das Spielerparadies in Nevada. Tauchen auch Sie ein in diese Welt des Glitzers und Glamours und riskieren und gewinnen Sie vielleicht so manchen Dollar.

Welcome To Fabulous Las Vegas Sign, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Welcome To Fabulous Las Vegas. Foto: usa-reisetraum.de

Auch abseits der Spieltische ist diese Stadt beeindruckend. Die Casinos und Hotels versuchen sich in Superlativen gegenseitig auszustechen. Nachbauten der Pyramide von Luxor inklusive Sphinx, Kopien der Altstadt von Venedig oder des Eiffelturms und viele weitere „Verrücktheiten“ lassen sich hier finden.

Las Vegas ist vor allem wegen der vielen Casinos, der abwechslungsreichen Hotels und Bühnen-Shows sowie aufgrund der zahlreichen und ausgefallenen Möglichkeiten, sich das „Ja-Wort“ zu geben, bekannt. Eine Mischung aus Kulinarik, Top Resorts, Shopping und Entertainment zieht die Gäste in die Glitzerstadt. Durchschnittlich 300 Veranstaltungen, Shows und Konzerte stehen jeden Monat auf dem Programm. Las Vegas hat sich aber auch wegen des kulinarischen und kulturellen Angebots sowie der Eröffnung vieler Kunstgalerien einen Namen gemacht.

Höhepunkte sind die überwältigende Licht- und Soundshow der Fremont Street Experience in Downtown, und der weltberühmte Las Vegas Boulevard, genannt „Strip. Hier kann man eine Gondelfahrt auf dem Canal Grande im Hotel Venetian unternehmen und den atemberaubende Ausblick über die Stadt vom Eiffel Tower und Stratosphere Tower genießen.

Bellagio Fountains und Paris am Las Vegas Strip, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Pixabay, 680953, Public Domain
Las Vegas bietet unzählige Attraktionen und Unterhaltung. Foto: Pixabay, CC0

Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten

Lachen, Staunen, Erleben – Das als „Entertainment Capital of the World“ bekannte Las Vegas bietet unzählige Attraktionen und Unterhaltung für Groß und Klein.

Ausblick vom Eiffel Tower auf das Planet Hollywood Resort & Casino und den Las Vegas Strip, Nevada, USA. Foto: usa-reisetraum.de

Las Vegas Strip

Hier schlägt das Herz von Las Vegas
Am Las Vegas Strip flanieren Besucher vorbei an berühmten Attraktionen und Casino-Resorts. Neben einem riesigen Shoppingangebot genießen Besucher zahlreiche Shows und regelmäßige Events. mehr +

Foto: usa-reisetraum.de

Seine Flugkünste kann man beim Vegas Indoor Skydiving testen. In Amerikas erstem vertikalen Windtunnel überwindet man die natürlichen Gravitationsgesetze und fliegt frei wie ein Vogel im Luftstrohm des Kanals. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. (www.vegasindoorskydiving.com)

Gratis-Entertainment in der Stadt der Superlative

  • Der Vulkan vor dem MGM Mirage ist nur eine von vielen kostenfreien Attraktionen auf dem Las Vegas Strip. Aus dem Wahrzeichen des Hotels stechen regelmäßig meterhohe Flammen in den Nachthimmel. Die spektakuläre Erosion begeistert die Besucher alle 15 Minuten.
  • Jeden Abend sind in der Fremont Street Experience alle Augen nach oben auf die LED Leinwand gerichtet, wo eine stündliche Lichtershow zu sehen ist.
  • Auch vor dem Bellagio ist man Menschentrauben gewöhnt: Die berühmten Bellagio Fountains sind nicht nur die meistfotografierte Attraktion der Stadt – sie waren auch schon in mehreren Hollywood-Blockbustern zu sehen. Bis 19 Uhr läuft die Show täglich alle 30 Minuten, danach alle 15 Minuten.
  • Ebenfalls kostenlos die Unterhaltung durch die Performers at the Grand Canal Shoppes at the Venetian. Musiker, Tänzer, Jongleure und Pantomime-Künstler sorgen hier für entspannte Stimmung während des Einkaufsbummels.

Die Pinball Hall of Fame präsentiert die Geschichte und Entwicklung des Flipperspiels. Besucher können sich auf über 200 Flipper freuen. Klassische, alte Flipper aus Holz oder hochmoderne, elektronische Spielautomaten stehen bereit. Abstammend vom französischen Spiel „Bagatelle“ und gefolgt von Pinball-Brettern, bei denen einfache Nägel auf einem Brett steckten, um die sich die Kugel ihren Weg suchte, entwickelte sich der Flipper. (www.pinballhall.org)

Aktivitäten in Las Vegas

Bellagio Fountains und Paris am Las Vegas Strip, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Pixabay, 680953, Public Domain
Shows in Las Vegas

Foto: Pixabay, CC0

Fashion Show Mall, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Las Vegas News Bureau
Shopping in Las Vegas

Foto: Las Vegas News Bureau

Hochzeit im Riesenrad „High Roller“ auf der LINQ Promenade, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Caesars Entertainment / Jerry Metellus
Heiraten in Las Vegas

Foto: Caesars Entertainment / Jerry Metellus

Musikalische Highlights

In den großen Resorts geben sich die Stars der Pop- und Rockszene regelmäßig die Klinke in die Hand. Mit Ihrer Show „Britney: Piece of Me“ im Planet Hollywood Resort & Casino bereichert Britney Spears das musikalische Angebot der „Entertainment Capital of the World“ um ein exklusives Highlight. So hat u.a. Pop-Königin Celine Dion ein dauerhaftes Engagement im Colosseum Theater des Caesars Palace, und teilt sich die Bühne mit keinen geringeren als der Country-Lady Shania Twain, der britischen Pop-Legende Elton John und dem Rock-Titan Rod Stewart. Wer die Musik der Sechziger liebt, kommt ganz im Stil von Sammy Davis Jr. und Dean Martin in der Show „The Rat pack is back!“ im Rio All-Suite Hotel and Casino auf seine Kosten. Viele weitere Leckerbissen für die Ohren – für jeden Geschmack etwas passendes – warten in den Themenwelten der Glitzermetropole Las Vegas.

Cirque du Soleil wurde 1984 von Straßenkünstlern in Montreal gegründet. Mittlerweile gehören dem Unternehmen rund 1.000 Artisten an, die in Ihren Shows eine moderne Form des Zirkus zeigen, indem sie Artistik, Theater- und Tanzkunst sowie Live-Musik miteinander verbinden. (www.cirquedusoleil.com)

Nachtleben

Las Vegas hält jeden Gast in Partylaune, egal, ob man traditionelle Casino Lounges, Cocktail Bars oder Nightclubs mit Top-DJs bevorzugt.

1930 eröffnete Fran Detra Pair O’Dice, den ersten Nachtclub von Las Vegas auf dem Highway nach Los Angeles, dem heutigen Strip. In die Geschichte dieses Clubs reihen sich unzählige Schließungen und wiederum Neueröffnungen aneinander, was darin begründet liegt, dass dort schon lange vor der Legalisierung des Glücksspiels rege gezockt und trotz der Prohibition Alkohol ausgeschenkt wurde. Heute ist die Auswahl an Nachtclubs und Bars in Las Vegas größer denn je. Damit man sich in dieser Fülle nicht verliert, ist es ratsam schon im Vorfeld das Angebot nach seinem Geschmack etwas einzugrenzen.

Wer sich für elektronische Tanzmusik begeistert, ist im The Palms Casino Resort richtig. In dessen Rain Nightclub erwartet Gäste auf zwei Etagen ein außergewöhnliches Design, Spezialeffekte und vielseitige Showeinlagen. (www.palms.com)

Der Chateau Nightclub & Gardens das Paris Las Vegas Hotels verfügt über drei verschiedene Bereiche auf zwei Etagen. Von jedem Stockwerk aus genießen Gäste den Ausblick auf die Wasserspiele des Bellagio. Im ersten Stock lädt eine Brasserie im französischen Stil mit eigener Schokoladenlounge ein. Das dort angebotene Fondue besteht aus den besten Schokoladen aus aller Welt. Eine spiralförmige Eisentreppe führt Feierlustige in die zweite Ebene – zum Chateau Nightclub, der mit Modernität und französischem Stil punktet. Der Club verfügt über eine elegante Außenterrasse mit Feuerstellen und übergroßen Strandkörben für VIP-Gäste mit Blick auf den Las Vegas Boulevard. Tagsüber fungiert die Chateau-Terrasse als Chateau-Biergarten. Aufzüge aus Glas bringen Gäste zu den Chateau Gardens, dem Outdoor Nightclub des Paris Hotels. Direkt neben der hoteleigenen Kopie des Eiffelturms tanzen Gäste auf der Dachterrasse, die in typischem Pariser Stil gehalten und von tausenden Lichterketten erhellt wird. (www.parislasvegas.com)

Hotels

The M Resort

Das am 1. März 2009 eröffnete M-Resort liegt etwa 16 Kilometer südlich des Strip. Knapp eine Milliarde Euro kostete der Bau des Anwesens, das über 390 Zimmer und Suiten sowie eine knapp 9.000 Quadratmeter große, von künstlichen Felsen umgebenen Pool-Anlage, zahlreiche Tagungs- und Konferenzräume sowie einen großen Spa-Bereich verfügt. Das M Resort wurde auf einer kleinen Anhöhe erbaut, wodurch die Anlage etwa 100 Meter höher liegt als die meisten anderen Gebäude auf dem Strip. Dadurch eröffnet sich von den Gästezimmern, den Restaurants und der Lobby des Hotels eine besonders gute Sicht auf die zentrale Hotelachse der Stadt.

Für Fans guter Küche bietet das M Resort im Süden der Stadt bietet seinen Gästen eine große Bandbreite nationaler und internationaler Köstlichkeiten. Im Studio B stehen modernste Kreationen auf der Karte, die live vor den Augen der Besucher zubereitet werden. Das Marinelli’s hingegen hat sich auf italienische Küche spezialisiert – während des Essens können Gäste hier den Blick über das Villaggio Del Sole, den Pool- und Unterhaltungsbereich des Hotels, genießen. Im Anthony’s werden sich besonders Fleisch- und Fischliebhaber wohl fühlen.

Genau das Richtige für den kleinen Hunger zwischendurch bietet Baby Cakes, eine von der europäischen Backtradition inspirierte Patisserie. Hostile Grape ist der richtige Ort für Weinliebhaber: Edle Tropfen aus der ganzen Welt können hier verköstigt werden. Frisch zubereitete Hot-dogs und Burger gibt es im Vig Deli – das passende Bier dazu findet sich in der 32° Draft Bar, wo die Gäste zwischen 96 verschiedenen Biersorten wählen können. (www.themresort.com)

Die spektakulärsten Pools in Las Vegas

Tropisches Strandvergnügen mit Wellen oder planschen zwischen Marmorstatuen wie einst Caesar

Heiß, heißer, am heißesten geht es an den paradiesischen Pools in Las Vegas zu. Dafür ist nicht nur die trockene Wüstenhitze verantwortlich. Las Vegas bietet Sonnenanbetern und Badenixen ein breites Nass-Portfolio: von privaten sexy Pool-Oasen mit Butlerservice bis zu riesigen Poolkomplexen mit Haifischen.

Sexy und stylisch geht es jeden Sonntag im Hard Rock Hotel & Casino zu. Die Rehab Party ist legendär mit seinen Palmen gesäumten Stränden, heißen Rhythmen und schönen Menschen.

Gaumenfreuden in luftiger Höhe

Beim „Dinner in the Sky“ können Las Vegas-Besucher während des Essens den Ausblick auf die Glitzermetropole genießen

Die Attraktion „Dinner in the Sky“ ist etwas abseits des Strip zwischen dem Palms Casino Resort und dem Rio Hotel & Casino angesiedelt. Bis zu 22 Gäste können gleichzeitig in der so genannten „Sky Box“ Platz nehmen, in der sie dann – sicher angeschnallt – von einem Kran in eine Höhe von knapp 55 Metern befördert werden. Die „Sky Box“ besteht aus einem Tisch, um den herum die einzelnen Ledersessel für die Dinner-Gäste befestigt sind. In der Mitte des Tisches befindet sich eine Plattform, von wo aus die Gäste während des etwa einstündigen Dinners bedient und auf Wunsch auch fotografiert werden. (dinnerintheskylv.com)

Das Rio All Suite Hotel & Casino bietet auch einen spektakulären Thrill Ride, der neben Geschwindigkeitsrausch auch eine unübertroffene 360-Grad-Aussicht auf den Las Vegas Strip garantiert. Das Fahrgeschäft VooDoo Skyline verbindet die Twin Towers des Hotels und befördert seine Gäste in knapp 122 Meter Höhe. Der Thrill Ride beginnt im 50. Stockwerk des Masquerade Towers. Dort geht es mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Stundenkilometer in einem Zweisitzer zum Ipanema Tower. In etwas gemäßigterem Tempo geht es anschließend wieder zurück zum Ausgangspunkt. Besucher genießen mit frei baumelnden Beinen einen atemberaubenden Ausblick auf Las Vegas und die umliegende Landschaft. Mit dieser schwindelerregenden „Rundfahrt“ zwischen den beiden Hoteltürmen des Rios ist der Schauplatz der jährlichen World Series of Poker nicht nur am Pokertisch ein Garant für Nervenkitzel. (voodoozipline.com)

KISS: By Monster Mini Golf

Die Inneneinrichtung dieses 18-Loch-Rock’n’Roll-Themen-Minigolfplatzes ist ganz auf die Rockband KISS ausgerichtet. Man spielt sich durch die Ausstellungsstücke der erfolgreichen Band.

Glücksspiel in Las Vegas

1931 wurde das Spielen um Geld in Nevada von Governor Fred Balzar legalisiert und ist seither eine Haupt-Einnahmequelle für den Wüstenstaat und Hauptattraktion für Millionen von Touristen.

Las Vegas, 1905 gegründet, war früher Anziehungspunkt für Arbeiter, die ihr Glück in den Blei- und Silberminen suchten, aber vor allem auch für diejenigen, die an dem Jahrhundertprojekt Hoover Dam mitarbeiteten. Ablenkung fanden die Männer beim Glücksspiel.

Roulette gehört zu den beliebtesten Glücksspielen in Las Vegas. In den meisten Casinos gibt es anstatt einer „0“ jedoch auch noch eine „00“ (Doppel-Null). Foto: picjumbo
Roulette gehört zu den beliebtesten Glücksspielen in Las Vegas. In den meisten Casinos gibt es anstatt einer „0“ jedoch auch noch eine „00“ (Doppel-Null). Foto: picjumbo

Die erste Lizenz wird 1931 an Mayme Stocker vergeben, zehn Jahre später folgt das erste Hotel am berühmten Las Vegas Strip, das El Rancho. Weitere fünf Jahre später eröffnet der berühmt-berüchtigte Benjam (Bugsy) Siegel mit Stargast Frank Sinatra das Flamingo. In den 50er Jahren wird Las Vegas durch die glamouröse Unterhaltungs-Szene und Namen wie Elvis Presley oder den Rat Packs bekannt. Von da an macht die Stadt der Superlative ihrem Namen alle Ehre. 1966 öffnet das Caesars Palace. Das erste Themenhotel, The Mirage, läutet 1989 die Ära der Mega-Ressorts ein. Unaufhaltsam eröffnen weitere Themen-Hotels und Ressorts am Strip.

Touristen suchen ihr Glück in den Kasinos von Las Vegas beim Poker oder Blackjack, im Craps, einem Würfelspiel oder klassisch beim Roulette. Die meisten Spiele haben ihren Ursprung in Europa im 18. Jahrhundert mit Ausnahme der Slot Machines, der einarmigen Banditen. Die hießen vorher „Liberty Bell“. Der erste elektronische „einarmige Bandit“ kam 1964 auf den Markt.

Fashion Show Mall, Las Vegas, Nevada, USA. Foto: Las Vegas News Bureau

Shopping in Las Vegas

Exklusive Boutiquen und günstige Outlet-Malls im Einkaufsparadies
Shopping spielt in Las Vegas eine große Rolle. Viele Hotels beherbergen eine Shopping-Passage mit exklusiven Boutiquen und große Outlet-Malls laden zum Schnäppchenjagen ein. Am Las Vegas ... mehr +

Foto: Las Vegas News Bureau

Golf

Bereits in den frühen `50er und `60er Jahren war Las Vegas beliebtes Reiseziel für Golfer. Mildes Wetter, ein meist strahlend blauer Himmel, sowie eine spektakuläre Aussicht von den umliegenden Bergen auf den Strip machen Las Vegas zu einem idealen Ort für einen Golf-Urlaub. Für den sportlichen Besucher wurden seit 1998 über 15 Golfplätze von Designergrößen wie Jack Nicklaus und Peter Dye entworfen. Insgesamt gibt es in Las Vegas über 70 öffentliche und private Golfplätze.

Spa

Alle großen Hotels am Strip und in Downtown verfügen über eigene Wellness-Bereiche. In Las Vegas gibt es somit mehr als 30 Einrichtungen, die zur Entspannung bei Massagen und anderen Behandlungen einladen. So abwechslungsreich die Hotels und Casinos der Stadt sind, so unterschiedlich sind auch ihre Spas – es lohnt sich also verschiedene Wellness-Einrichtungen aufzusuchen und auszuprobieren.

Unterkunft

In den Hotel-Resorts werden werden den Gästen verschiedene Annehmlichkeiten geboten: Riesige Swimmingpools, Golfplätze, traumhafte Wellness-Landschaften und gigantische Kasinos sind keine Seltenheit. Dabei geht der Service keinesfalls verloren und Komfort und Qualität der Zimmer sind ausgesprochen hoch.

Das Casino-Hotel-Entertainment-Unternehmen Caesars Entertainment betreibt mehrere Resorts in Las Vegas, von spektakulären Casinos und erstklassiger Unterhaltung, über Hotels in jeder Preislage bis hin zu exklusiven Wellness- und Shoppingcentern: Caesars Palace, Nobu Hotel Restaurant and Lounge Caesars Palace, Paris Las Vegas, Rio All-Suite Hotel & Casino, planet hollywood Resort & Casino, Bally’s Las Vegas, Harrah’s Las Vegas, Flamingo Las Vegas sowie The Quad Resort & Casino.

Umgebung

Las Vegas ist ein beliebter Ausgangspunkt für die Erkundung der Nationalparks Grand Canyon, Bryce Canyon, Death Valley, Zion Nationalpark sowie Monument Valley oder für eine Rundreise durch den Westen der USA.

Vor den Toren der Stadt warten noch weitere einmalige Sehenswürdigkeiten auf Tagesausflügler. Der Red Rock Canyon und der Valley of Fire State Park bieten mit eindrucksvoll leuchtenden Farben und den einmaligen Steinsformationen tolle Fotomotive. Wie ein Rancher fühlen sich Besucher im Spring Mountain Ranch State Park, bevor ihnen am Hoover Dam der Nutzen natürlicher Energie erst so richtig deutlich wird.

Der Bootleg Canyon Mountain Bike Park südöstlich von Las Vegas ist ein beliebtes Ausflugsziel für Downhill- und Cross Country-Fans. Auf den knapp zwei Dutzend Wegen kommen sowohl Anfänger als auch Profis voll auf ihre Kosten. Unzählige Mountainbike-Fans wollen auf den Wegen ihr Können unter Beweis stellen. Der Bootleg Canyon Mountain Bike Park bleibt auch im Winter schneefrei und kann somit das ganze Jahr über befahren werden. Ein interessantes Ausflugsziel für Las Vegas Besucher, die sich in der Natur austoben wollen.

Wetter

In Las Vegas scheint die Sonne an durchschnittlich 320 Tagen im Jahr. Die Temperaturen liegen zwischen November und Februar um die 15°C bis 20°C. Im Frühling und Herbst gibt es um die 20°C bis 25°C, während im Sommer (Juli und August) das Thermometer auf über 40°C steigen kann. Bei seltenen Starkregen kann es zu kleineren Überschwemmungen im Stadtgebiet kommen.

Quelle: Las Vegas Convention and Visitors Authority

Las Vegas
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen