Galena, eine entzückende Fluss-Stadt aus dem 19. Jahrhundert, ist der optimale Startpunkt, um das Abenteuer zu beginnen! Die “Great River Road” lädt dazu ein, romantische Städte am Ufer zu besuchen. Währenddessen erleben Besucher historische Sehenswürdigkeiten, Museen und malerische Weinberge – alle umgeben von der atemberaubenden Schönheit des Mississippi und des Illinois River.

Great River Road Illinois

Naturschätze, eine faszinierende Tierwelt, pittoreske Orte, Indianerkulturen sowie skurrile Museen, einzigartige Sehenswürdigkeiten und große Namen der amerikanischen Geschichte: Der Teilabschnitt des Mississippi in Illinois ist ein ganz besonderes Stück USA, das sich ideal im Rahmen einer Mietwagenreise entdecken lässt.

Es gibt es noch, das weitgehend von europäischen Gästen unentdeckte Amerika: Es ist das „Heartland“ im Mittleren Westen, geprägt vom mächtigen Mississippi und großartiger Natur, alten Städtchen mit viel Charme und beeindruckender Geschichte. Der perfekte Weg zu einer erlebnisreichen Pkw-Reise entlang „America‘s Historic River“ ist die Great River Road Illinois, die sich entlang des Flusses rund 800 Kilometer von East Dubuque bis nach Cairo zieht, geprägt von Jahrtausende alter Geschichte und atemberaubenden Landschaften mit Kalksteinklippen und Waldgebieten.

Historische Orte wie Galena oder auch Alton, die Heimat der Weißkopfseeadler, liegen ebenso in der Region wie Moline, wo John Deere zuhause ist und in eindrucksvoller Weise in einem eigenen agrartechnischen Museum die landwirtschaftliche Erschließung des Mittleren Westens dokumentiert. Cahokia Mounds, ebenfalls an der Great River Road gelegen, ist eine zum Weltkulturerbe ernannte Ausgrabungsstätte. Die Stadt wurde in ihrer Blütezeit im 13. und 14. Jahrhundert von etwa 20.000 indianischen Ureinwohnern besiedelt. Im Süden kommt es zum Zusammenfluss von Mississippi, Missouri und Illinois River – eine Region, die zusätzlich mit dem Slogan „The Meeting of the Great Rivers“ auf sich aufmerksam macht.

Highlights im Great Rivers Country

Die historische Main Street in Galena, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois

Galena

Historisches Zentrum, Wein und Skigebiete
Das bezaubernde am Mississippi gelegenen Städtchen Galena im Norden von Illinois bietet ein vielseitiges Entspannungs- und Erholungsangebot. mehr +

Foto: Great River Road Illinois

De Immigrant Windmill, Fulton, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois

Fulton

Windmühlen und Holzschuhtanz am Mississippi
In Fulton ist bis heute das Erbe niederländischer Einwanderer lebendig. Augenfälligstes Beispiel ist eine original holländische Windmühle. mehr +

Foto: Great River Road Illinois

Savanna

Das Städtchen Savanna ist eine sehenswerte Station auf der Great River Road in Illinois.

  • Poopy’s: Kultiges Biker-und Fast Food-Paradies am Mississippi
    Große Burger, Live-Musik sowie Motorrad- und Oldtimer-Events in einem der größten Biker-Treffs im Mittleren Westen

    Röhrende Motoren, kühle Drinks und cooles Entertainment: Poopy’s Pub n’Grub im Mississippi-Städtchen Savanna in Illinois besitzt bei vielen Motorradfans Kultstatus. Täglich von 6 Uhr morgens bis spät in die Nacht geöffnet, ist Poopy’s einer der größten Biker-Treffs im Mittleren Westen der USA. Im Zentrum steht die große Bar mit Restaurant, in der neben Getränken auch klassisches, hervorragend zubereitetes Fast Food in meist riesigen Portionen serviert wird. In der Region berühmt sind „The Big Poop“ (rund 450 Gramm schwere Hamburger) sowie die Ein-Fuß langen Hotdogs.

    Es ist aber nicht unbedingt nur das Essen, das Poopy‘s so populär macht. Jeden Freitagabend findet ein großes Motorradtreffen statt und einmal im Monat kommen zahlreiche Besitzer und Liebhaber alter amerikanischer Straßenkreuzer dazu. Im Sommer gibt es auf der Außenbühne häufig Live-Musik und an manchen Abenden zusätzlich Wrestling-, Cagefighting- oder Box-Events. Ein großer Souvenirshop mit allem erdenklichen Biker-Zubehör und ein professionelles Tattoo-Studio runden das Angebot ab. Wer übernachten möchte, kann kostenfrei auf dem Campingplatz sein Lager mit Blick auf den Mississippi aufschlagen oder mietet eines der gemütlichen Blockhäuser.

    Man muss selbst nicht unbedingt Biker sein, um die besondere Atmosphäre von Poopy’s zu lieben. Ein Zwischenstopp bietet sich bei einer Fahrt entlang des Mississippi in Illinois an. Von Galena im Norden ist die Bar nur rund eine Stunde entfernt, und in unmittelbarer Nähe befindet sich zudem der große Palisades Mississippi State Park mit seiner faszinierenden Landschaft. (www.poopys.com)

Motorräder am Tresen von Poopy’s in Savanna, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Motorräder am Tresen von Poopy’s in Savanna. Foto: Great River Road Illinois

Geisterspaß in Mount Carroll, Illinois

Raven’s Grin Inn versetzt Halloweenfans ganzjährig in Ekstase: 1988 begann der Spuk in der Kleinstadt Mount Carroll, Illinois. Damals kaufte der passionierte Gruselfan Jim Warfield ein 140 Jahre altes Anwesen und verbrachte ein Jahr damit, das Gebäude in eine begehbare Attraktion des Schreckens zu verwandeln – die Geburtsstunde des Raven’s Grin Inn. Seitdem strömen das ganze Jahr über Besucher in Kleinstadt nahe dem Mississippi, um sich zu gruseln und kräftig erschrecken zu lassen.

Sie haben in der Geistervilla die Wahl zwischen der „General Tour“, einem Rundgang durch finstere Korridore und die 15 mit allen Schauerfinessen ausgestatteten Räume des Hauses, und einem „Hide & Seek“-Erlebnis. Bei der rund 90-minütigen „General Tour“ führt Inhaber Warfield seine Kunden höchstpersönlich im Horror-Outfit durch die Räumlichkeiten. Bei „Hide & Seek“ bewegen sich die Teilnehmer frei durchs Gebäude mit dem erklärten Ziel, sich gut zu verstecken sowie die Mitspieler gehörig zu erschrecken.

Jim Warfield hat das Raven’s Grin Inn mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Das Haus ist randvoll mit geister- und schauerhaften Utensilien sowie einer ganzen Reihe gruseliger Inszenierungen. Es gibt sogar zwei Blechrutschen, welche die oberen Stockwerke mit der untersten Etage verbinden und die Gäste mit 16 Stundenkilometern in die Tiefe sausen lassen.

Das Raven’s Grin Inn liegt in der Nähe des Städtchens Savanna und etwa zweieinhalb Autostunden westlich von Chicago. Es ist ganzjährig von donnerstags bis dienstags geöffnet. Angeboten werden auch spezielle Führungen für Kinder.

Raven's Grin Inn in Mount Carroll, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Raven’s Grin Inn in Mount Carroll. Foto: Great River Road Illinois

Grand Detour

  • John Deere Historic Site in Grand Detour: Das Haus von John Deere steht immer noch – gemeinsam mit einem Nachbau seiner Schmiede und einer Ausgrabungsstätte, die die ursprünglichen Schmiede zeigt.

Peoria

  • Peoria Riverfront Museum: Das 8.000 Quadratmeter große Museumsgebäude ist ein wahres Schmuckstück in der Innenstadt Peorias. Doch wer bei „Museum“ an verstaubte, leere Gänge denkt, der liegt hier völlig falsch: Besucher erwartet ein nagelneues Kino mit großer 3D Leinwand, ein Planetarium, sowie Geschichts- und Kunstausstellungen für alle Altersgruppen. (www.peoriariverfrontmuseum.org)
     
  • Caterpillar Besucherzentrum: Das Besucherzentrum und Museum in Peoria wurde errichtet, um das lange Bestehen der Marke Caterpillar, Hersteller und Designer von Bergbautechnologien, zu feiern. Interessierte haben dort die Möglichkeit, anhand von historischen Fotos und Gerätschaften in die Vergangenheit einzutauchen. Ein besonderes Highlight: Der riesige Truck, der gleichzeitig als Kino fungiert. Spannende Videofilme erläutern die Geschichte des weltbekannten Unternehmens. (www.caterpillar.com/visitors-center)
John Deere Pavilion, Moline, Illinois, USA. Foto: Deere & Company

Moline und East Moline

Super-Traktoren und riesige Erntemaschinen
Moline ist einer der Orte der Quad Cities. Besucher können in die grün-gelbe Welt von John Deere eintauchen oder eine Kreuzfahrt am Mississippi unternehmen. mehr +

Foto: Deere & Company

Rock Island

  • Black Hawk State Historic Site: Dieses bewaldete, rund 84 Hektar (208 Acker) große Gebiet umschließt den “Rock River” in Rock Island. Prähistorische Indianer und die Siedler des 19. Jahrhunderts waren hier zu Hause, aber das Gebiet ist am ehesten verbunden mit den Sauk-Indianern und ihrem großen Krieger “Black Hawk”. Der als eines der „Sieben Wunder von Illinois“ makellose Park bietet schöne Wander- und Spazierwege und Picknickplätze. Während des Besuchs im Park bietet es sich auf jeden Fall an, der “Watch Tower Lodge”, in der sich das “John Hauberg Indianer” Museum befindet, einen Besuch abzustatten. Das Museum bietet Artefakte der Sauk- und Meskwaki-Indianer und zeigt anschaulich das Leben der Volksstämme. Ein Ausstellungsstück erzählt die Geschichte der “Sauk” und “Meskwaki” wie es dazu kam, dass sie in der Gegend der “Quad City” lebten und warum sie dort nicht mehr leben. Als ein „pièce de résistance“ findet man dort auch eine großes maßstabgetreues Model der Stadt “Saukenuk”, eine der größten indianischen Siedlungen in den Vereinigten Staaten.
     
  • Jumer’s Casino & Hotel Rock Island: “Jumer’s Casino & Hotel” ist eines der größten Kasinos auf dem Festland in Illinois. Im Jumer’s treffen Art Deco und das Spielen des 21. Jahrhunderts aufeinander. Das Kasino bietet abwechslungsreichen Spielspaß: über 1000 Spielautomaten, 25 Tischspiele und einen Live-Poker-Raum. Zusätzlich können Nachtclub, Sportbar und unterschiedliche Restaurants besucht werden. Das luxuriöse Hotel bietet außerdem über 200 Hotelzimmer, ein Hallenbad, ein Fitnessstudio und einen Spa. Der perfekte Platz für Freizeitreisen und für Meetings, Treffen, Parties oder Banquets. Das luxuriöse Hotel hat all die modernen Annehmlichkeiten, die Gäste erwarten.
     
  • Rock Island Arsenal Museum: Die Ausstellungsstücke im zweitältesten “US Army Museum” der USA beleuchten die Geschichte der Insel und präsentieren Gegenstände, die dort hergestellt wurden. Außerdem kann die Geschichte und Entwicklung von Handfeuerwaffen nachempfunden werden.
     
  • Ein ganz besonderes Handwerk kann man in Rock Island kennenlernen: Bruce und Sue Peterson lassen eine langlebige Tradition wieder aufleben, indem sie handgefertigte Kanus aus edlem Holz herstellen. Die Navarro Canoe Company wird mittlerweile von Paddel-Enthusiasten aus aller Welt verehrt. Jedes einzelne Kanu, das hier hergestellt wird, ist ein einzigartiges Kunstwerk, das von Generation zu Generation weitergegeben werden kann. Besucher, die entlang des Mississippi fahren, sind herzlich willkommen, hier einen Stopp einzulegen und die freundlichen Gastgeber Sue und Bruce kennenzulernen.
Nauvoo Temple in Nauvoo, Illinois, USA. Foto: Tom Simpson Photography

Nauvoo

Religionsgeschichte zum Anfassen
Mit einem von Pferden gezogenen Planwagen sollten Besucher auf Erkundungstour durch Nauvoo gehen: Zum Mormonentempel und zu dutzenden renovierten Häusern, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet wurden. mehr +

Foto: Tom Simpson Photography

Überdachter Innenhof der Villa Kathrine in Quincy, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois

Quincy

Architektonische Schätze der Vergangenheit
Quincy wird auch das „Juwel“ der Great River Road genannt. Für das Städtchen am Mississippi ist die Vielzahl von gut erhaltenen Häusern aus jeder Stilepoche seit 1850 charakteristisch. mehr +

Foto: Great River Road Illinois

Harpole’s Heartland Lodge bei Nebo

Rückzugsort in den USA – Feines Urlaubsparadies inmitten der Natur des Mittleren Westens: Harpole’s Heartland Lodge nahe des Zusammenfluss von Illinois River und Mississippi bietet beste Voraussetzungen für erholsame Ferien und Tierbeobachtungen und einen unvergesslichen Urlaub inmitten der wunderschönen Natur des Mittleren Westens.

Eingebettet in die Natur, zwischen den Mississippi und Illinois River, befindet sich ein ganz exquisites Urlaubsresort: Harpole’s Heartland Lodge. Die von der Familie Harpole gebaute Anlage ist eine Hommage an das Leben auf dem Lande und lädt zu erholsamen Auszeiten fernab von Hektik und Stress ein. Wer hier für einzelne Nächte oder mehrere Wochen wohnt, fühlt sich sofort geborgen.

Great Room, Original Lodge, Harpole's Heartland Lodge, Nebo, Illinois, USA. Foto: Harpole's Heartland Lodge
Great Room der Original Lodge in Harpole’s Heartland Lodge bei Nebo. Foto: Harpole’s Heartland Lodge

Das rustikal, aber edel ausgestattete Resort besteht aus einem imposanten Haupthaus, der „Original Logdge“, und drei weiteren Lodges – „Sunset Valley“, „Heavently View“ und „Prairie Ridge“. Die insgesamt 20 Zimmer und Suiten der Wohnhäuser sind alle unterschiedlich und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Ihre Ausstattung ist ebenso edel wie rustikal, wobei Holz von Bäumen aus der Region das bestimmende Element ist. Liebevoll und mit viel Sinn fürs Detail eingerichtet, verfügen viele der Gästezimmer auch über Kamin und Jacuzzi. Beliebt sind zudem die großen Holzterrassen und die Aufenthaltsräume mit Billardtischen sowie Möbeln, die in Handarbeit in Werkstätten der Amischen gefertigt wurden. Als besonders Highlight gelten die Mahlzeiten in der Lodge. Serviert werden frisch zubereitete und edel verfeinerte Speisen der typischen Landküche des Mittleren Westens.

Zudem verfügen viele der Schlafzimmer über eine sensationelle Aussicht. Die Häuser verteilen sich über das riesige Areal der Harpole’s Heartland Lodge und bieten ihren Bewohnern so absolute Ruhe und Abgeschiedenheit.

Sunset View Suite, Sunset Valley Lodge, Harpole's Heartland Lodge, Nebo, Illinois, USA. Foto: Harpole's Heartland Lodge
Sunset View Suite der Sunset Valley Lodge in Harpole’s Heartland Lodge bei Nebo. Foto: Harpole’s Heartland Lodge

Harpole’s Heartland Lodge ist ein wunderbarer Rückzugsort und ideal für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in der Natur. Schon wer die Hauptstraße verlässt, um zu der Lodge zu gelangen, wird auf kleinen Wegen durch hügeliges Land und mitten durch Wälder und Gehölz geführt – der perfekte Vorgeschmack auf das weite Areal. Darüber hinaus bietet das Resort eine Vielzahl weiterer Aktivitäten an. Hier lassen sich zahlreiche Vogelarten beobachten, und mit ein wenig Glück sieht man auch Truthähne, Wildgänse, Hirsche oder Fasane. Zur weiteren Zerstreuung können Fahrräder oder Angelequipment angemietet werden.

Auch können die Gäste Reitausflüge unternehmen oder zum Angeln gehen. Wer lieber etwas mehr PS unter dem Sattel hat, kann ein Quad mieten und damit auf Abenteuerfahrt gehen. Jagen ist ebenfalls möglich, und in der Nähe der Anlage gibt es mehrere Golfkurse. Außerdem gibt es in der Nähe des Resorts gute Angelstellen.

Harpole’s Heartland Lodge liegt nahe des Mississippi-Ufers und ganz in der Nähe der Great River Illinois, die auf rund 800 Kilometern entlang des Flussufers verläuft. Von der Lodge aus bieten sich zahlreiche Ausflüge an, etwa in die Städtchen Alton, Grafton und Quincy oder zu den verschiedenen Naturparks, die sich in der Region des Zusammenflusses von Illinois River und Mississippi befinden. Zur Anreise mit dem Auto werden von Chicago etwa viereinhalb Stunden benötigt, ab St. Louis knapp zwei Stunden. (heartlandlodge.com)

Meeting of the Great Rivers National Scenic Byway from Palisades, Alton, Illinois, USA. Foto: Visit Alton

Meeting of the Great Rivers

Alton, Grafton, Hartford
Das landschaftliche Highlight an der Great River Road. Mississippi und Missouri vereinigen sich unweit in Alton. Auch das Basislager der Lewis & Clark Expedition befindet sich hier. mehr +

Foto: Alton Regional CVB

Monks Mound, Cahokia Mounds State Historic Site, Collinsville, Illinois, USA. Foto: Cahokia Mounds State Historic Site

Cahokia Mounds State Historic Site

Indianer-Hochkultur am Mississippi mit einst 20.000 Bewohnern
Cahokia Mounds gehört zu den Höhepunkten der Great River Road in Illinois und liegt nahe dem Ort Collinsville. Eine Fahrt durch wunderbare Landschaften entlang des ... mehr +

Foto: Cahokia Mounds State Historic Site

Chester

  • Popeye & Friends Character Trail: Was nur Wenige wissen: Der Erfinder der Cartoon-Figur Popeye, Elzie Crisler Segar, wurde in der kleinen Stadt Chester in Illinois geboren und ist dort aufgewachsen. Ihm zu ehren wurde ein Park benannt: Der Segar Memorial Park. 2006 beschloss die Stadt, in dem Park Statuen seiner Cartoon-Figuren zu errichten. Bisher gibt es bereits Popeye, seine geliebte Olivia, seinen Widersacher Brutus und noch weitere dieser Kunstwerke. In den nächsten Jahren ist geplant, die fehlenden Charaktere zu ergänzen. Ein echter Geheimtipp! (www.chesterill.com/character-trail/)

Quelle: Discover Illinois

Great Rivers Country
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen