Die Festival-Saison in Memphis und Mississippi hat begonnen

Am Mississippi spielt der Blues

Auf den Baumwollplantagen am Mississippi entstand der Blues als uramerikanische Musikform, aus Memphis eroberten die markigen Sounds die Welt. Zur Festival-Saison strömen Fans des Blues zurück zu den Ursprüngen. Mehr als 50 Festivals zelebrieren das reiche Erbe des Blues im Südstaat Mississippi und in der angrenzenden Stadt Memphis, Tennessee.

Festivals in Memphis und Mississippi

Memphis nennt sich „Heimat des Blues und Geburtsort des Rock ‘n‘ Roll“, weiß aber sehr wohl zu schätzen, wo der Blues wirklich entstanden ist und weiterhin seine Wurzeln hat: im Nachbarstaat Mississippi, gleich südlich der Stadtgrenze gelegen.

Dort, im Mississippi Delta, der 200 Kilometer langen flachen Ebene ehemaligen Schwemmlands des Mississippi, sangen die Baumwollarbeiter auf einem der fruchtbarsten Ackerböden der Welt ihre schwermütigen Lieder, um ihr schweres Los besser ertragen zu können – und schufen so eine gleichermaßen fruchtbare und bis heute höchst lebendig gebliebene und Musikkultur.

So verwundert es nicht, dass der Staat Mississippi tief im Süden der USA mit seinen endlosen Baumwollfeldern allein von April bis Oktober mehr als 50 Blues- oder auch andere Festivals zählt, wo garantiert auch immer Bluesmusiker der Weltklasse auftreten.

Highlights

Ground Zero in Clarksdale, Mississippi, dem Bluesclub des Filmstars Morgan Freeman: eine der Bühnen des Juke Joint Festival. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Juke Joint Festival

April Clarksdale, Mississippi
Die Saison der Open-Air-Musikfeste am „Ole Man River“ im Bundesstaat Mississippi beginnt mit dem Juke Joint Festival in Clarksdale. mehr +

Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Beale Street, Memphis, Tennessee, USA. Foto: Tennessee Tourism

Beale Street Music Festival

April/Mai Tom Lee Park in Memphis, Tennessee
Zum Beale Street Music Festival zieht es Tausende nach Memphis. Die Stadt am Mississippi River wird so zum Mittelpunkt des Blues. mehr +

Foto: Tennessee Tourism

Das Bentonia Blues Festival in Bentonia, Mississippi, USA. Foto: Dawn Rosenberg

Bentonia Blues Festival™

Juni Bentonia, Mississippi
Das Bentonia Blues Festival auf einer Wiese nahe dem gleichnamigen Ort ist das Ziel von Musikpuristen. Hier treten Künstler auf, die noch akustisch spielen – wie zu den Zeiten des Robert Johnson, dessen Grab nahe Greenwood ein Pilgerziel ist. mehr +

Foto: Dawn Rosenberg

B.B. King bei der Eröffnung des B.B. King Museum and Delta Interpretive Center in Indianola, Mississippi, USA. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

B.B. King Homecoming

Juni Indianola, Mississippi
Einem ganz Großen aus Mississippi huldigt das Homecoming Festival in Indianola. B.B. King, der „Blues Boy“ Riley King, begründete dieses Ereignis durch die jährliche Rückkehr an seinen Geburtsort. mehr +

Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Weitere Festivals

Catfish in the Alley / Pilgrimage

Columbus feiert vm 7. bis 9. April 2022 mit Catfish in the Alley ein noch junges Festival. Die kleine Veranstaltung ist Teil der Spring Pilgrimage. Vom 24. März bis 16. April öffnen wunderschöne Südstaatenvillen in Privatbesitz ihre Türen, ähnlich wie die Pilgrimage in Natchez schon vom 12. März bis 12. April 2022. Anders als die Schöne am Mississippi ist das kaum weniger ansehnliche Columbus noch weitestgehend unentdeckt geblieben. Mit dem Geburtshaus Tennessee Williams‘ finden auch Literaturbegeisterte hier eine Perle.

Catfish Alley in Columbus, Mississippi, Namensgeber des noch jungen Festivals Catfish in the Alley. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi
Catfish Alley in Columbus, Mississippi, Namensgeber des noch jungen Festivals Catfish in the Alley. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Große Konzertwochenenden in Clarksdale

Die Kleinstadt Clarksdale hat gleich zwei große Konzertwochenenden im Kalender, neben dem Juke Joint Festival noch das Sunflower River Blues & Gospel Festival vom 12. bis 14. August 2022. Eine der vielen Bühnen ist dann auch der Club „Ground Zero“ des Filmstars Morgan Freeman.

Ground Zero in Clarksdale, Mississippi, der Bluesclub des Filmstars Morgan Freeman. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi
Ground Zero in Clarksdale, Mississippi, der Bluesclub des Filmstars Morgan Freeman. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Jackson Blues Fest

Die Hauptstadt des Staates Mississippi lockt mit dem Jackson Blues Fest vom 9. bis 11. Juni 2022. Zu dieser Zeit muss man im Bluesland am großen Strom mit bis zu 40 Grad bei 100 Prozent Luftfeuchtigkeit rechnen. Das passt zwar perfekt zum Blues und dessen Stimmung, ist aber nicht jedermanns Sache.

Bluesmusiker in Mississippi, USA. Foto: Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi
Bluesmusiker in Mississippi. Foto: Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Mississippi Delta Blues & Heritage Festival

In der zweiten Septemberwoche ist es auch nach bescheidenen europäischen Maßstäben noch hochsommerlich; das Quecksilber übersteigt dann nur noch selten die 30-Grad-Marke.

So liegt dann für klimaempfindliche Naturen das Mississippi Delta Blues & Heritage Festival genau richtig im Kalender, nämlich am 17. September 2022 in Greenville am Mississippi.

Das Gateway To The Blues Visitor Center & Museum in Tunica, Mississippi an der Route 61, dem Blues Highway, mit einem Schild des Mississippi Blues Trail. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi
Das Gateway To The Blues Visitor Center & Museum in Tunica, Mississippi an der Route 61, dem Blues Highway, mit einem Schild des Mississippi Blues Trail. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

King Biscuit Blues Festival

Auch das King Biscuit Blues Festival am Columbus Day-Wochenende in Helena, am anderen Flussufer im Bundesstaat Arkansas bietet ein tolles Blues-Erlebnis, dieses Jahr vom 5. bis 8. Oktober 2022. Die Veranstalter erwarten mehr als zehntausend Besucher.

Die Tage dazwischen bieten genügend Zeit, das Delta auf eigene Faust zu erkunden. Dies ist die Gelegenheit, auch das GRAMMY Museum in Cleveland zu besuchen, das viele Bluesmusiker der Region als Träger des großen amerikanischen Musikpreises ehrt. Der Mississippi Blues Trail führt zu wichtigen Orten der Bluesgeschichte.

Im Bluesclub Senator’s Place in Cleveland, Mississippi, USA. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi
Im Bluesclub Senator’s Place in Cleveland, Mississippi. Foto: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Quelle: Verkehrsbüro Memphis & Mississippi

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner