Im Winter kommen Weißkopfadler nach Alton an den Mississippi

Weißkopfseeadler überwintern entlang des „Ol‘ Man River“

In diesen Tagen ist das Wappentier der USA, der Weißkopfseeadler, in manchen Regionen entlang des nördlichen Mississippi stark präsent. Viele hundert der mächtigen und besonders beeindruckenden Greifvögel verbringen die Wintermonate nahe der Ortschaften Alton, Grafton, Nauvoo oder Quincy, um Nester zu bauen und ihre Jungen aufzuziehen.

Ein faszinierendes Naturerlebnis

Auf das offizielle Siegel der USA hat es der Weißkopfseeadler (englisch: Bald Eagle) nicht ohne Grund geschafft: Die majestätischen Tiere mit dem markanten Gefieder am Kopf persönlich in freier Wildbahn zu erleben, ist für viele Naturliebhaber ein eindrucksvolles Erlebnis. Für entsprechende Entdeckungstouren eignet sich derzeit besonders gut die Region entlang des nördlichen Mississippi.

Jedes Jahr überwintern dort hunderte der mächtigen Vögel, die eine Flügelspannweite von bis zu 2,50 Meter erreichen. Damit ist die Gegend rund um die Ortschaften Galena, Alton, Quincy, Grafton und Nauvoo in Illinois eine der beliebtesten Regionen der USA, die die Weißkopfseeadler zum Überwintern aufsuchen.

Weißkopfseeadler auf Fischfang in Alton, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Weißkopfseeadler auf Fischfang in Alton. Foto: Great River Road Illinois

Ein Brutparadies für hunderte Tiere

Die Region ist bei den Weißkopfseeadlern so beliebt, weil sie ihnen nahezu ideale geologische und klimatische Bedingungen offeriert. Die naturbelassenen Landschaften mit steilen Kalksteinklippen direkt am Flussufer und weitläufigen Wäldern bieten den Vögeln ideale Nistplätze. Im fischreichen Mississippi finden die Adler während der Wintermonate zudem genug Nahrung, um den Nachwuchs aufzuziehen.

Im Reich des Königs der Lüfte

Zwar kann in besonders harten Wintern auch das Wasser dieses mächtigen Flusses frieren. Rund um die gigantischen Schleusenanlagen wie beispielsweise in Alton bleibt das Wasser aber zumeist eisfrei, so dass die Greifvögel auch dann Zugang zum Fischreichtum des Flusses haben.

Für Besucher bietet sich dann die Gelegenheit, diese majestätischen Greifvögel mit einer Spannweite bis zu zweieinhalb Metern in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ohne sie stören. Ein Fernglas sowie eine Kamera mit Zoom sollten nicht im Reisegepäck fehlen.

Bald Eagle in Alton, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Im Winter kommen Weißkopfadler nach Alton an den Mississippi. Foto: Great River Road Illinois

Beste Möglichkeiten, Adler und andere Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben

Die Wintermonate sind eine ideale Zeit, um die Weißkopfseeadler, neben anderen Vogelarten, in ihrem freien Lebensraum zu beobachten, etwa bei ihrer Jagd nach Fischen. Und da mittlerweile sehr viele Tiere diesen Mississippi-Abschnitt nördlich von St. Louis zu ihrem Winterrevier gemacht haben, ist auch die Wahrscheinlichkeit sehr groß, die Tiere zu sehen und fotografieren zu können

Bald Eagle in Alton, Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Adlerbeobachtung an der Great River Road in Illinois, USA. Foto: Great River Road Illinois
Ab Alton gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich den Adlern zu nähern. Zum Beispiel ist die große Mississippi-Schleuse bei Alton ein beliebtes Revier für den Fischfang.

Eine ganze Reihe guter Beobachtungspunkte finden Gäste auch im nahegelegenen Pere Marquette State Park sowie im Vogelschutzgebiet des Audubon Center at Riverlands.

Beste Chancen, die Weißkopfadler beim Flug oder bei der Jagd zu erleben, bieten auch die Aussichtspattformen des Lewis & Clark Confluence Tower sowie eine Flussüberquerung mit der „Brussels Free Ferry“.

Neben den Adlern bietet der Mississippi auch zahlreichen anderen Vogelarten einen idealen Lebensraum. So sind auch andere Greif- und Wasservögel, etwa Trompeterschwäne, zu sehen.

Besucher erkunden die Region, in der die Weißkopfseeadler überwintern, am besten bei einer Fahrt auf der spektakulären Great River Road in Illinois. Sie führt von Galena aus immer entlang des Mississippi-Ufers und auch zu sehenswerten Naturparks, pittoresken Städtchen und bedeutenden historischen Stätten wie Cahokia Mounds, wo einst eine Indianer-Hochkultur siedelte.

Zahlreiche Events und Festivals in der Region widmen sich den ganzen Winter über dem Weißkopfseeadler. Geführte Exkursionen ermöglichen zudem Entdeckungstouren unter professioneller Führung.

Umfassende Informationen zu den vielen Möglichkeiten, Adler und andere wild lebende Vögel zu beobachten, bieten die Besucherzentren der State Parks und die örtlichen Tourismusbüros.

Weitere Informationen

Quelle: Great River Road Illinois

Im Winter kommen Weißkopfadler nach Alton an den Mississippi
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*