Farbenfrohes Festival in St. Petersburg/Clearwater in Florida

Bunt, fröhlich, schrill – St. Pete Pride ist Floridas größtes LGBT-Event

Schrille Kostüme, auffallende, bunt verzierte Festwagen und mitreißende Tanzeinlagen und ausgelassene Stimmung – Die St. Pete Pride bietet auch dieses Jahr wieder ein kunterbuntes Spektakel in St. Petersburg/Clearwater in Florida. Die Region zeigt sich wieder einmal in Regenbogenfarben, wenn sich Floridas größtes Schwulen- und Lesben-Event erneut jährt.

Das größte Pride-Festivals Floridas ist zurück: Der Pride Month im Juni wird in St. Pete/Clearwater wieder gebührend gefeiert. Einwohner und Besucher feiern dabei Gleichberechtigung und Toleranz im Rahmen des größten Pride-Events Floridas. Das Pride-Wochenende ist der Höhepunkt von diversen Feierlichkeiten, die sich durch den ganzen Monat ziehen.

Zum St. Pete Pride Weekend vom 24. bis 26. Juni 2022 werden tausende Besucher erwartet, die sich auf ein buntes Festival mit Kunst und Musik in Downtown St. Petersburg freuen dürfen. Das gesamte Wochenende ist mit vielen Highlights gespickt und wird die Stadt vollends in die Farben der Regenbogenflagge tauchen – jene Farben, die für Vielfalt und Toleranz stehen. Die Hauptparade findet am 25. Juni 2022 statt

Die Veranstaltung bietet für jeden Geschmack etwas: In vielen Teilen der Stadt treten Comedians und Musiker aus den ganzen USA auf. Der Fokus liegt hierbei auf der Präsentation von schwulen und lesbischen Chören, deren Mitglieder miteinander singen. Außerdem bietet die Veranstaltung Tanzeinlagen, Modeschauen und vieles mehr.

St. Pete Pride Street Festival in St. Petersburg. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
St. Pete Pride Street Festival in St. Petersburg. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Highlights

  • Veranstaltungen wie die Wahl der Miss St. Pete Pride am 22. Mai 2022 lassen die Vorfreude auf das Festwochenende bereits steigen.
     
  • Die große Kick-Off-Party steigt am 1. Juni 2022 im Sirata Beach Resort in St. Pete Beach. Bei Live-Entertainment und Cocktails können die Gäste den traumhaften Blick über den Golf von Mexiko genießen und sich auf den Pride Month einstimmen.
     
  • Bei der Stonewall Reception am 17. Juni 2022 im The James Museum wird dem Stonewall Aufstand 1969 gedacht, einer Serie von gewalttätigen Konflikten zwischen Homosexuellen und Polizeibeamten in New York.
St. Pete Pride Parade, St. Petersburg, Florida, USA. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
St. Pete Pride Parade. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Drei Tage volles Programm beim St. Pete Pride-Wochenende

Dynamisch, schrill und fröhlich geht es weiter. Von mitreißenden Konzerten bis hin zu einer schildernden Parade – hier überschlagen sich die Ereignisse. Es feiert die LGBTQ+-Gemeinschaft und hebt die gelebte Vielfalt, Gleichberechtigung und Toleranz in St. Pete/Clearwater hervor.

  • Den Auftakt des Pride-Weekend macht das Friday Night Concert am Freitag, den 24. Juni 2022, bei dem lokale Künstler und Bands für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf geht an das St. Pete Pride Community Grants Program.
     
  • Grandioser Höhepunkt des Pride Wochenendes ist dann die Pride Parade am Samstag, den 25. Juni 2022 mit mehreren tausend Teilnehmern. Die Route führt entlang der wunderschönen Uferpromenade in Downtown St. Petersburg. Bunt geschmückte Festwagen, ausgefallene Kostüme und einzigartige Tanzacts ziehen an den Menschen vorbei und reißen die Zuschauer in einen Sog der guten Laune. Es ist das absolute Highlight des Pride-Monats und bringt die gesamte Gemeinschaft zusammen. Nationale Musikkünstler unterstützen die Parade mit einem dynamischen Lineup und sorgen dabei für unbeschwerte Stimmung. Besonders Feierwütige können den Abend bei der After-Party in der Quench Lounge ausklingen lassen.
     
  • Den krönenden Abschluss markiert am Sonntag das große Straßenfest ‘Pride In Grand Central’ Street Carnival. Mehr als 300 Aussteller, darunter Künstler, professionelle Sportteams, Non-Profit Organisationen und Verkaufsstände reihen sich entlang der Central Avenue im Grand Central District auf und bringen die LGBT-Community Floridas an einem Platz zusammen. Mit mehreren Bühnen, umherstreifenden Straßenkünstlern und hunderten teilnehmenden Unternehmen und Organisationen entpuppt das Event inklusive Karnevalsumzug als perfektes Ende eines bunten Wochenendes.
St. Pete Pride Parade, St. Petersburg, Florida, USA. Foto: Visit St. Pete/Clearwater
St. Pete Pride Parade. Foto: Visit St. Pete/Clearwater

St. Pete/Clearwater – Ein ganzes Jahr voller Toleranz und Vielfalt

Nicht nur während des Pride-Monats, sondern das ganze Jahr über, hält St. Pete/Clearwater Veranstaltungen für die LGBTQ+-Community bereit. LGBTQ+-Fans, die es nicht zur St. Pete Pride schaffen, sollten sich die sonnige Region dennoch für den kommenden Urlaub fest im Kalender markieren.

Denn St. Petersburg/Clearwater ist ein ganzjähriges Highlight für Homosexuelle, Bisexuelle und Transgender. Der Ort zeichnet sich über seine vielen queeren Clubs und Shops aus und bietet eine Menge entsprechender Restaurants und Bars. Dadurch gilt St. Pete als absoluter Szene-Hotspot.

Besonders beliebt ist der Grand Central District, der sich über bunte Boutiquen, Restaurants und Antiquitätenläden erstreckt – viele davon im Besitz von Mitgliedern aus der LGBTQ+-Gemeinschaft. Auch der vielseitige und tolerante Ort Gulfport ist für die Community eine optimale Anlaufstelle und bietet mit seinen Galerien, Veranstaltungen, Bars und Sportangeboten am Wasser ein vielfältiges Programm. Absolutes Highlight ist der Blur Nightclub: Dieser liegt in nördlich vom Clearwater Beach in der kleinen Stadt Dunedin und hält Drag-Shows und vielseitige Abendveranstaltungen für seine Besucher bereit.

Westlich der Innenstadt gibt es im Grand Central District zahlreiche gay-friendly Shops sowie Kunstgalerien, Studios, Restaurants und Bars, die oftmals von Homosexuellen betrieben werden. Viele Restaurants und Bars, Galerien, Studios und Geschäfte entlang der Central Avenue beteiligen sich ebenfalls an dem Festival.

St. Pete Pride Street Festival, St. Petersburg, Florida, USA. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
St. Pete Pride Street Festival in St. Petersburg. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Wer nach einem vielfältigen Strandurlaub in einer passenden Unterkunft sucht, ist dafür in St. Petes historischem und unterhaltsamen LGBTQ+-Viertel genau richtig. Das Gay St. Pete House überzeugt mit seinem auffallenden Dekor und ist seit Jahren bei seinen LGBTQ+-Besuchern sehr beliebt. Durch die optimale Lage des Gästehauses ist von ausgedehnten Strandspaziergängen bis hin zu einem entspannten Tag am Pool alles möglich.

Ein weiteres Must-See und lokaler Geheimtipp ist der Sunset Beach: Mit seinem weißen Sandstrand und smaragdgrünem Wasser sieht dieser phänomenal aus und ist zudem als beliebter Ausflugsort bekannt. Wer Glück hat, kann dort sogar Delfine im Meer entdecken.

Eine weitere Anlaufstelle ist das LGBTQ Welcome Center. Das Gebäude im Stil der 1920er-Jahre dient als Willkommens- und Informationscenter, in dem Einheimische und Touristen zusammenkommen sollen. Das Welcome Center gilt als Drehscheibe für die LGBTQ+-Community und bietet sowohl Anwohnern als auch Besuchern Informationen und Tipps über passende Stadtviertel und Veranstaltungen.

Weitere Informationen

Quelle: Visit St. Pete/Clearwater

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Die Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner