Thanksgiving feiern auf Long Island wie vor über 150 Jahren

Erntedankfest im Old Bethpage Village

Im Jahre 1863 erklärte US-Präsident Abraham Lincoln Thanksgiving zum Nationalfeiertag. Seitdem feiern die Amerikaner stets am letzten Donnerstag im November ihr Erntedankfest, meist mit einem großen Truthahn-Essen im Kreis der Familie.

Doch wie wurde Thanksgiving eigentlich 1863, im Jahr seines Entstehens, begangen? Das können Interessierte während des „1863 Thanksgiving“ am 18. und 19. November 2017 im Old Bethpage Village auf Long Island erfahren. Das Old Bethpage Village ist ein Museumsdorf mit historischen Häusern aus den Jahren 1765 bis 1865, die im Originalzustand erhalten wurden.

Thanksgiving im Old Bethpage Village auf Long Island in New York, USA. Foto: Discover Long Island
Thanksgiving im Old Bethpage Village auf Long Island. Foto: Discover Long Island

Im Rahmen von „1863 Thanksgiving“ können die Besucher an den Erntedank-Feierlichkeiten teilhaben, wie sie Mitte des 19. Jahrhunderts üblich waren. Urtümlich gekleidete Dorfbewohner rösten dabei den typischen Truthahnbraten über offenem Feuer und servieren Kürbiskuchen frisch aus dem Bienenkorbofen.

Jeden Nachmittag ertönt dazu traditionelle Fiedelmusik und alte Kindergeschichten werden vorgelesen. Der Eintritt kostet 10 US-Dollar für Erwachsene, Kinder und Senioren zahlen 7 US-Dollar.

Weitere Informationen

Thanksgiving feiern auf Long Island wie vor über 150 Jahren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*